De Hochstädter - Josef Sartorius Straße

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
De Hochstädter Neues und Wissenswerte...
Hochstädten aktuell
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Lokales

könnten dich interessieren
1Hochstädten aktuell 2Aktuelle Termine 3150 Jahre Bergbau in Hochstädten 4Die Obermühle 5Die Heilige Barbara 6Aufbruch nach Amerika - Die Brüder Schneider 7Ein Märchen - von Claudia Sosniak 8Stadtteil Doku Ausstellung 2016 9Ausstellung - Spielzeuge - Heute und Früher 10Josef Sartorius Straße 11Auswanderer - Familie Rippert 12Sicherheit in Hochstädten 13Auswanderer - Familie Voltz/Roth 14"Freiin von Hochstädten" 15Wer war Jakob Rauth 16150 Jahre Dr. Ludwig Linck 17Wer Kennt diesen Mann? 18Renatuierung 19Oreste Klöble 20Frühlingsempfang der Wirtschaftsregion 21Stadtteildokumentation und das Hochstädter Haus 22Dorfladen - Wie geht das? 23Baubeginn im Neubaugebiet 24Umfrage Dorfladen 255 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 1 265 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 2 275 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 3 28Föderbescheid übergeben 29Arbeitseinsatz im Hochstädter Haus 30Finanzielle Unterstützung für Stolleneingang 31Erste Hilfe Station 32Es geht voran 33Dorfladen Tour 34Die Dachplatten waren in zwei Stunden entfernt 35Verkosten der Dorfladen Gruppe 36Bühne für das Hochstädter Haus 37Gründungsversammlung Dorfladen 38Gedanken zum Hochstädter Haus 39Hochstädter Haus Rückblick 2016 40 50 % des benötigten Kapitals ist gezeichnet 41Freude über gelungenen Denkmalschutz 42"Wintergrillen" war ein voller Erfolg 43Dietmar Hopp Stiftung spendet 150.000.- Euro 44Wie sich die Zeiten ändern. 45Stellenanzeige 46Neues zum Hochstädter Haus 47Weihnachtstreff im Hochstädter Haus 48Tierschützer aus Hochstädten 49Freies WLAN für Hochstädten 50Mitgliederversammlung des Fördervereins 51Luchs in Hochstädten gesichtet 52Die Forsthäuser 53Revierförster Karl Brück 54Unser Dorf hat Zukunft - Bundeswettbewerb 55Mitfahrerbänke sind gestellt 562500.- Euro für den Dorfladen 57Giftanschlag auf Eiche in Hochstädten 58Impressum
Seite 1/58
 
Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
< >
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten Josef Sartorius Straße
Josef Sartorius
1/3
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten Josef Sartorius Straße
Straßenschild
2/3
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten Josef Sartorius Straße
Gründung des Fördervereins 2004
3/3

Ein würdiges Denkmal für Josef Sartorius

Neues Straßenschild in Hochstädten 

Im Neubaugebiet entstehen seit diesem Jahr die ersten Häuser. Über eine Schotterstraße gelangen die Bauherren, Handwerker und andere Lieferanten zu den einzelnen Grundstücken. Sang und klanglos erhielt diese Schotterpiste vor einigen Wochen ihr eigenes Straßenschild: Die „Josef-Sartorius-Straße“.  

Vorschlag stieß auf ungeteilte Zustimmung

In der Ortsbeiratssitzung im Dezember 2014 wurde der zukünftige Name für die Erschließungsstraße gesucht. Die Idee „Josef-Sartorius-Straße“ stieß sofort auf ungeteilte Zustimmung im Ortsbeirat. Bereits am 19. Februar 2015 ging dieser Vorschlag in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bensheim. Unter Punkt 15 - Benennung der zukünftigen Erschließungsstraße im Baugebiet "Im MühltaI" (BH 10) in Bensheim-Hochstädten -  stand:

„Beschlussvorschlag: Die im beiliegenden Plan rot dargestellte Erschließungsstraße im Baugebiet "Im MühltaI" (BH 10) erhält die Bezeichnung

„Josef-Sartorius-Straße“.

Auf einem Unterschild soll folgender Text stehen: 

14. September 1938 – 9. Januar 2011

Ortsvorsteher 1993 – 2000“

Dieser Hochstädter Vorschlag wurde von der Stadtverordnetenversammlung übernommen.

Wer war Josef Sartorius?

Josef Sartorius saß bis Februar 2000 insgesamt 23 Jahre als CDU-Mitglied im Ortsbeirat Hochstädten. Davon die letzten neun Jahre als Ortsvorsteher. Von 1989 bis 1997 war er auch Stadtverordneter  Mitglied im Sozial-, Sport- und Kulturausschuss, davon zwei Jahre als Vorsitzender. Zusätzlich engagierte er sich noch in der Sozialkommission, im Kindergartenbeirat und im Hospitalvorstand. 

„Seppel“ Sartorius, wie er von Freunden genannt wurde, war Kolpingbruder mit Leib und Seele. Aus der Hand von Kardinal Lehmann erhielt er die Verdienstmedaille des Bistums Mainz. Als Schlossermeister war er viele Jahre Innungsobermeister der Kreishandwerkerschaft und dort auch im Vorstand. Sein Sitz im Verwaltungsrat der Auerbacher Pfarrei Heilig Kreuz war ihm mitunter zu verkopft. Als das Pfarrhaus umgebaut wurde, übernahm er als Polier kurzerhand die Bauleitung.

Als Mitglied im Lions Club lenkte er das Interesse der anderen Mitglieder auf Afghanistan. Seit 1978 engagierte sich Josef Sartorius in diesem Land. Im Jahr 2005 beschloss der Lions-Distrikt eine Mädchenschule in Afghanistan für die von Taliban unterdrückten Frauen und Mädchen zu bauen. 

Das Lebenswerk von Josef Sartorius wurde im April 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt. Ihn zeichneten seine stete Freundlichkeit und verbindliches Wesen aus, die Hilfsbereitschaft gerade auch für Hochstädten und auch für die hiesige Stadtteildokumentation. 

Seine Begeisterungsfähigkeit, das soziale Engagement für den Einzelnen wie auch für die Gemeinschaft bleiben unvergessen. Für Hochstädten war seine Tatkraft in Kombination mit seiner raschen Entschlussfähigkeit ein Gewinn. Josef Sartorius bekannte sich gänzlich zu Hochstädten und unterstützte den Stadtteil in allen Belangen.  

Die neue Anschrift vom Hochstädter Haus

Sein großes Ziel, ein eigenes Dorfgemeinschaftshaus für Hochstädten, hat er nie aus den Augen verloren und war daher 2004 Mitbegründer und bis zum Lebensende Vorsitzender des Fördervereins Heimatpflege Hochstädten e. V. 

Jetzt sind die Hochstädter ihrem Traum bereits sehr nah gekommen und 2016 soll der Umbau des Hochstädter Hauses endlich beginnen. Die neue Anschrift wird lauten: Josef-Sartorius-Straße 1. Das hat sich der Vorstand des Fördervereins Heimatpflege Hochstädten e. V. gewünscht! Damit haben die Hochstädter dem verstorbenen Mitbürger ein würdiges Denkmal gesetzt. CS

 

Unter www.openstreetmap.org/way/56691816 ist die Straße bereits online zu finden. 

 

Lade Seiteninhalt...