De Hochstädter - Luchs in Hochstädten gesichtet

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
De Hochstädter Neues und Wissenswerte...
Hochstädten aktuell
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Lokales

könnten dich interessieren
1Hochstädten aktuell 2Aktuelle Termine 3150 Jahre Bergbau in Hochstädten 4Die Obermühle 5Die Heilige Barbara 6Aufbruch nach Amerika - Die Brüder Schneider 7Ein Märchen - von Claudia Sosniak 8Stadtteil Doku Ausstellung 2016 9Ausstellung - Spielzeuge - Heute und Früher 10Josef Sartorius Straße 11Auswanderer - Familie Rippert 12Sicherheit in Hochstädten 13Auswanderer - Familie Voltz/Roth 14"Freiin von Hochstädten" 15Wer war Jakob Rauth 16150 Jahre Dr. Ludwig Linck 17Wer Kennt diesen Mann? 18Renatuierung 19Oreste Klöble 20Frühlingsempfang der Wirtschaftsregion 21Stadtteildokumentation und das Hochstädter Haus 22Dorfladen - Wie geht das? 23Baubeginn im Neubaugebiet 24Umfrage Dorfladen 255 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 1 265 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 2 275 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 3 28Föderbescheid übergeben 29Arbeitseinsatz im Hochstädter Haus 30Finanzielle Unterstützung für Stolleneingang 31Erste Hilfe Station 32Es geht voran 33Dorfladen Tour 34Die Dachplatten waren in zwei Stunden entfernt 35Verkosten der Dorfladen Gruppe 36Bühne für das Hochstädter Haus 37Gründungsversammlung Dorfladen 38Gedanken zum Hochstädter Haus 39Hochstädter Haus Rückblick 2016 40 50 % des benötigten Kapitals ist gezeichnet 41Freude über gelungenen Denkmalschutz 42"Wintergrillen" war ein voller Erfolg 43Dietmar Hopp Stiftung spendet 150.000.- Euro 44Wie sich die Zeiten ändern. 45Stellenanzeige 46Neues zum Hochstädter Haus 47Weihnachtstreff im Hochstädter Haus 48Tierschützer aus Hochstädten 49Freies WLAN für Hochstädten 50Mitgliederversammlung des Fördervereins 51Luchs in Hochstädten gesichtet 52Die Forsthäuser 53Revierförster Karl Brück 54Unser Dorf hat Zukunft - Bundeswettbewerb 55Mitfahrerbänke sind gestellt 562500.- Euro für den Dorfladen 57Giftanschlag auf Eiche in Hochstädten 58Impressum
Seite 1/58
 
Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten Luchs in Hochstädten gesichtet Luchs in Hochstädten gesichtet

Bernhardt Böhm sichtet einen Luchs

Am 30. April staunte Bernhardt Böhm nicht schlecht als er von seinem Balkon aus einen Luchs sah.

Dieser saß auf einem Gartengrundstück zwischen Herrenwaldstr. und Dr. Link Weg.

"Der Luchs sah mich und beobachtete mich ganz genau, das es mir ganz anders wurde" - erzählte Bernhard Böhm. Bevor er ein Foto brauchbares Foto machen konnte, war der Luchs wieder verschwunden.

Vor etwa einem Jahr hatte ein Luchs beim ,Adrian Gossmann, ein Schaaf gerissen. Dies wurde anhand eines "Bissbildes" von Fachleuten erkannt. Ein Luchs wurde auch vor einigen Zeit im Odenwaldkreis gesichtet.

Hier nun einige Informationen zum Luchs:

Unsere größte heimische Katzenart ist der Luchs. Seine Langbeinigkeit, der kurze Stummelschwanz und die Haarbüschel an den Ohrenspitzen machen ihn unverwechselbar.

Luchse sind einzelgängerisch lebende Tiere, die nur bei Nacht auf die Jagd gehen. Zum Aufspüren und Verfolgen ihrer Beute verlassen sich die Tiere auf ihren hervorragenden Geruchssinn und ihre guten Augen. Luchse sind zwar keine sehr schnellen Läufer, dafür aber um so ausdauernder. Er ist vielmehr ein heimlicher Jäger, der sich ungesehen an seine Beute anpirschen oder dieser sorgsam versteckt auflauern muss. Außerdem können sie sehr gut schwimmen und klettern. Sein Jagderfolg hängt daher wesentlich davon ab, dass ihm sein Lebensraum viel Deckung bietet. Er hält sich deswegen vorzugsweise im Wald auf, besonders dort, wo reich strukturiertes Gelände, Felsen oder Unterwuchs ihn verbergen. Luchse leben als Einzelgänger in Revieren, die bei den Männchen, den Kudern, 150 - 200 qkm und bei den Luchsinnen etwa halb soviel Fläche umfassen. Die Territorien der Kuder überlappen sich dabei häufig mit denen mehrerer weiblicher Tiere. Sein riesiges Gebiet durchstreift der Luchs weiträumig. Zentrale Teile sucht er etwa einmal monatlich, Randbereiche seltener auf. Die natürlichen Beutetiere der Luchse sind kleine Rehe und Hirsche, Füchse, Dachse, Hasen und Kaninchen, Eichhörnchen sowie Vögel und Fische. Aas frißt der Luchs nur in absoluten Notzeiten. Die Luchsin wirft Ende Mai, Anfang Juni unter einem Wurzelstock oder einem Felsüberhang 2 oder 5 Junge, die sie überaus fürsorglich betreut.

m Alter von einem knappen Jahr müssen die Jungluchse sich ein eigenes freies Revier suchen. Vielen gelingt dies nicht, und sie verenden früh. Durch diese territoriale Lebensweise ist bei Luchsen auch ohne regulierende menschliche Eingriffe eine gleichbleibend geringe Dichte sichergestellt. 

Kopf-Rumpf-Länge: 80-130 cm, dazu 10-25 cm Schwanz

Gewicht: bis 25 kg, bis 35 kg

Alter: 15-17 Jahr
 
Lebensraum: Waldgebiete mit viel Unterwuchs
 
Vorkommen:Skandinavien über Osteuropa bis China, im restlichen Europa und die Neueinbürgerung auch in unseren Alpen
 
Nahrung: Wildschweine, Rehe, Jungwild, Hasen, Vögel
 
Nachwuchs: 65-75 Tage Tragzeit; April / Mai 2-5 Junge, die 5 Monate gesägt werden und ein Jahr bei der Mutter bleiben 
 
Quelle: www.Jagd.bz
Bild: www.wildpark-edersee.de

 

Lade Seiteninhalt...