De Hochstädter - "Freiin von Hochstädten"

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
De Hochstädter Neues und Wissenswerte...
Hochstädten aktuell
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Lokales

könnten dich interessieren
1Hochstädten aktuell 2Aktuelle Termine 3150 Jahre Bergbau in Hochstädten 4Die Obermühle 5Die Heilige Barbara 6Aufbruch nach Amerika - Die Brüder Schneider 7Ein Märchen - von Claudia Sosniak 8Stadtteil Doku Ausstellung 2016 9Ausstellung - Spielzeuge - Heute und Früher 10Josef Sartorius Straße 11Auswanderer - Familie Rippert 12Sicherheit in Hochstädten 13Auswanderer - Familie Voltz/Roth 14"Freiin von Hochstädten" 15Wer war Jakob Rauth 16150 Jahre Dr. Ludwig Linck 17Wer Kennt diesen Mann? 18Renatuierung 19Oreste Klöble 20Frühlingsempfang der Wirtschaftsregion 21Stadtteildokumentation und das Hochstädter Haus 22Dorfladen - Wie geht das? 23Baubeginn im Neubaugebiet 24Umfrage Dorfladen 255 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 1 265 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 2 275 Jahre "Unsere eigene Umgehung" Teil 3 28Föderbescheid übergeben 29Arbeitseinsatz im Hochstädter Haus 30Finanzielle Unterstützung für Stolleneingang 31Erste Hilfe Station 32Es geht voran 33Dorfladen Tour 34Die Dachplatten waren in zwei Stunden entfernt 35Verkosten der Dorfladen Gruppe 36Bühne für das Hochstädter Haus 37Gründungsversammlung Dorfladen 38Gedanken zum Hochstädter Haus 39Hochstädter Haus Rückblick 2016 40 50 % des benötigten Kapitals ist gezeichnet 41Freude über gelungenen Denkmalschutz 42"Wintergrillen" war ein voller Erfolg 43Dietmar Hopp Stiftung spendet 150.000.- Euro 44Wie sich die Zeiten ändern. 45Stellenanzeige 46Neues zum Hochstädter Haus 47Weihnachtstreff im Hochstädter Haus 48Tierschützer aus Hochstädten 49Freies WLAN für Hochstädten 50Mitgliederversammlung des Fördervereins 51Luchs in Hochstädten gesichtet 52Die Forsthäuser 53Revierförster Karl Brück 54Unser Dorf hat Zukunft - Bundeswettbewerb 55Mitfahrerbänke sind gestellt 562500.- Euro für den Dorfladen 57Giftanschlag auf Eiche in Hochstädten 58Impressum
Seite 1/58
 
Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
< >
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Die junge Anna Magdalena Appel
1/7
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Das Adelsdiplom der „Freiin von Hochstädten“, Ausstellung 2007
2/7
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Das Wappen
3/7
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Die Freifrau von Hochstädten als Witwe
4/7
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Anna Magdalena mit ihrer Adoptivtochter Anna Magdalena verh. Frobenius
5/7
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Traueranzeige Darmstädter Tagblatt, 22.12.1917
6/7
De Hochstädter Neues und Wissenswertes aus Hochstädten
Das Grab auf dem Alten Friedhof Darmstadt
7/7

Wer war die „Freiin von Hochstädten“

Anna Magdalena Appel (1846-1917)

Anna Magdalena Appel, eine jugendliche und bildschöne Frau des 19. Jahrhunderts, war eine Balletttänzerin des „Corps de Ballett“ am Darmstädter Hoftheater. Ihre morganatische Ehe mit Ludwig III. (1806-1877), Großherzog von Hessen-Darmstadt, war nur einem kleinen Kreis bekannt. 

Bewunderung schlug in Liebe um

Während ihrer Tätigkeit als Balletttänzerin am Darmstädter Hoftheater begegnete Anna Magdalena Appel dem Großherzog Ludwig III. von Hessen-Darmstadt. Er war Zeit seines Lebens ein großer Förderer des Theaters, und hatte insbesondere eine Vorliebe für das Ballett. Die anfängliche Bewunderung für Anna Magdalenas Kunst schlug bald in Liebe um, denn schon 1868 hielt er um ihre Hand an. Ludwig III. war ab 1862 Witwer und in erster Ehe seit 1833 mit der Prinzessin Mathilde Caroline von Bayern (1813-1862)  verheiratet gewesen. Seine erste Ehefrau verstarb 1862 in Darmstadt ohne Nachkommen.

Der bestehende Standesunterschied war für die Eheschließung problematisch. Aber auf Grund des starken Durchsetzungsvermögens von Ludwig III. und seiner großen Zuneigung zu Anna Magdalena, fand er Mittel und Wege für sein Vorhaben. Er erhob vor der Heirat seine Helene in den freiherrlichen Stand, so dass aus Anna Magdalena Appel 1868 die „Freiin von Hochstädten“ wurde. In Anwesenheit von nur drei Zeugen ging Ludwig III. dann die Ehe mit der geraden 22-jährigen Schönheit ein.

Die Rolle im Hintergrund

Die Ehe verschaffte Anna Magdalena zwar ein sorgenfreies Leben, aber nie die höfische Anerkennung als Ehefrau und Großherzogin an seiner Seite. Trotzdem akzeptierte sie in diesen Jahren ihre Rolle im Hintergrund. Die Familie von Ludwig III. machte erst neun Jahre später mit der Freifrau von Hochstädten als seine Ehefrau Bekanntschaft. Die aufopferungsvolle Pflege an ihrem Gatten in den letzten Wochen vor seinem Tod 1877 brachte ihr dann endlich die verdiente Achtung einiger Familienmitglieder. 

Nach dem Tod ihres Mannes zog sie sich ganz aus dem Leben am Darmstädter Hof zurück und ging nach Wiesbaden. In den folgenden Jahren unternahm sie ausgiebige Reisen mit ihrer Adoptivtochter Anna Magdalena verheiratete Frobenius (1871-1960). 

Sie starb 1917 in Wiesbaden und wurde auf dem Alten Friedhof in Darmstadt beigesetzt.  Mit ihrem heute noch existierenden Grab, aufgrund ihrer eigenen dafür ins Leben gerufenen Stiftung, hat sie sich selbst ein kleines Denkmal gesetzt. CS

Lebensdaten:

Geburt: 8. März 1846  in Darmstadt 

Eltern: Johann Heinrich Appel (1792-1846) und Louise Christiane d´Amour (1812-1891)

Adelsstand: 9. Juni 1868 „Freiin von Hochstädten“

Heirat: 20. Juni 1868 mit Ludwig III Großherzog von Hessen-Darmstadt

Tod: 19. Dezember 1917 Wiesbaden

Bestattung: 22. Dezember 1917, Alten Friedhof Darmstadt

Lade Seiteninhalt...