Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Gartenkünstler der Gründerzeit

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 02/2017
Rainbow LifeStyleMagazin Germany
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Interessengruppen

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Rainbow LifeStyleMagazin Germany 2Welcome 3Elbphilharmonie Hamburg 4Elbphilharmonie Hamburg 5Elbphilharmonie Hamburg 6Anna Depenbusch 7René Magritte 8Gerhard Richter 9Erich Grisar 10Armin Linke 11Frühlingserwachen 12Nikki Beach 13Coachella – Summer Dream 2017 14Duftstars 2017 15Beethovenfest Bonn 16Musikfest Bremen 17Francfort en français 18Rikiki / Hofgartenkonzerte 19Netzinstallation IN ORBIT von T. Saraceno 20Laßt die Puppen tanzen! 21Rokoko / Schloss Moyland / Schloss Wackerbarth 22Schlösser 23Luther und Stralsund 24Lichterfest Schloss Benrath 25Le Musée d'Arts 26Italien: Das Land, wo die Zitronen blüh'n 27ART Salzburg / Sanssouci 28Rheingau Musikfestival 29Dreamaholic / jazzahead! Festival 30IRAN - Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste 31Stühle / Stilraum 32Ettore Sottsass. Rebell und Poet 33Ettore Sottsass: The Glass 34Finnisches Design 35Monobloc – Ein Stuhl für die Welt 36Sonnige Akzente 37Abende auf der Terrasse / Picknick 38Schön und Praktisch 39Schön und Praktisch 40Gartenkünstler der Gründerzeit 41Rosenfest Gerberoy, Garten der Schmetterlinge 42Lebensräume / Bewässerung 43Aufgeblüht - Norddeutsche Gartenkultur 44Reul's / Kulinarisches Duo 45SeeEssSpiele 2017 / Neusiedler See 46Fischmarkt / Grillen mit südländischem Flair 47Chillen und Grillen 48Stadtparkfest / Königin der Gourmet-Meilen 49Sansibar / Abenteuerurlaub USA 50Mille Miglia, Classic Days 51Schweizer Plakate 52Blütenstrassen / Aschaffenburg 53Worpswede 54Nordsee / Ostsee 55Surf Games 2017 56Unterwassermuseum / Scoccer Golf 57Circus, Circus 58Events Mai 59Events Mai 60Extraschicht / Hildener Jazz Tage 6117.-18.06.17 Schlösser- und Burgentag 6214.-18.06.17 The Artbox.Project 63Events Juni 64Events Juni 6523.06.-23.07.17: neanderland BIENNALE 66Events Juni 67Baden im Kunstwerk, Kino am Schwimmbad 68Events Juli 69Events Juli 70Impressum 71Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/71
Rainbow 02/2017 Gartenkünstler der Gründerzeit

Von Herzöginnen und Weißstörchen – entlang der Aller

Im Süden der Lüneburger Heide kommen Aktivurlauber, historisch Interessierte und Naturfreunde gleichermaßen auf ihre Kosten. Denn im Aller-Leine-Tal erhalten sie entlang des Aller-Radwegs allerhand tolle Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart der Region. Geführte Radtouren vom Schloss Ahlden bis zum Welfenschloss Celle versetzen die Urlauber zum Beispiel zurück in die Zeit der alten Fürstenhöfe. Unterwegs „begegnen“ sie dann unter anderem Eleonore D’Olbreuse, der letzten Celler Herzogin, und ihrer Tochter Sophie Dorothea, der „Prinzessin von Ahlden“.

Auf den gut ausgebauten Rad- und Feldwegen begleiten Gästeführer die Radfahrer und erzählen diesen viel Wissenswertes über Land und Leute, gerne auch als Märchen oder Sage verpackt: etwa was die Region mit europäischen Königen verbindet. Der insgesamt 328 Kilometer lange Radweg bietet weitere Besonderheiten. Ob auf Pfählen oder Hausdächern, ob auf Schornsteinen oder Kirchtürmen – von Februar bis weit in den August hinein kann man auf der Storchenroute am Wegesrand zahlreiche besetzte Storchennester entdecken. Dabei ist deutlich zu sehen, wie wohl sich das Gefieder hier fühlt. Und den Urlaubern wird es – umringt von Wiesen, Weiden und Kiefernwäldern sowie Bauernhöfen, Fachwerkhäusern und Mühlen – ähnlich ergehen. www.aller-leine-tal.de

Rainbow 02/2017
Rainbow 02/2017 Gartenkünstler der Gründerzeit
Rainbow 02/2017 Gartenkünstler der Gründerzeit
Rainbow 02/2017 Gartenkünstler der Gründerzeit

Heinrich Siesmayer: Gartenkünstler der Gründerzeit

Das Deutsche Gartenbaumuseum Erfurt zeigt anlässlich des 200. Geburtstages von Heinrich Siesmayer eine Sonderausstellung über einen der bedeutendsten Vertreter der Gartenkunst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Siesmayer hat ca. 500 private Villengärten und Parkanlagen geschaffen, galt als Meister der Gestaltung von Blickachsen und Bodenmodellierungen. Zu seinen überragenden Schöpfungen, die ihn berühmt machten, gehören der Kurpark von Bad Nauheim (1857) sowie der Frankfurter Palmengarten (1871). Weitere Projekte waren Thüringen der Schlosspark Marisfeld (Landkreis Hildburghausen) sowie der Villenpark Hohenrode in Nordhausen.Ein weiterer bedeutender Auftrag war die Anlage des Schlossparks Sayn bei Neuwied für den Fürsten von Sayn-Wittgenstein. Die Parkgestaltung fand die lobende Anerkennung des „Parkomanen“ Fürst Pückler-Muskau.

Aber auch in zahlreichen anderen Kurorten und Städten, wie Bad Homburg, Wiesbaden, Koblenz oder Wuppertal trug das städtische Grün die Handschrift Siesmayers. Die Gärtnerei wurde von verschiedenen Fürstenhäusern zum Hoflieferanten ernannt und Heinrich Siesmayer schließlich mit dem Titel Königlich Preußischer Gartenbaudirektor geehrt.

Neben der Tafelausstellung werden u. a. Gartenmobiliar aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, Instrumente für Vermessung, Gartenwerkzeuge sowie Gartenbücher bedeutender Fachkollegen zu sehen sein.

Ausstellung bis 31.10.2017, Deutsches Gartenbaumuseum Cyriaksburg, Erfurt, www.deutschesgartenbaumuseum.de

Lade Seiteninhalt...