Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Schweizer Plakate

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 02/2017
Rainbow LifeStyleMagazin Germany
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Interessengruppen

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Rainbow LifeStyleMagazin Germany 2Welcome 3Elbphilharmonie Hamburg 4Elbphilharmonie Hamburg 5Elbphilharmonie Hamburg 6Anna Depenbusch 7René Magritte 8Gerhard Richter 9Erich Grisar 10Armin Linke 11Frühlingserwachen 12Nikki Beach 13Coachella – Summer Dream 2017 14Duftstars 2017 15Beethovenfest Bonn 16Musikfest Bremen 17Francfort en français 18Rikiki / Hofgartenkonzerte 19Netzinstallation IN ORBIT von T. Saraceno 20Laßt die Puppen tanzen! 21Rokoko / Schloss Moyland / Schloss Wackerbarth 22Schlösser 23Luther und Stralsund 24Lichterfest Schloss Benrath 25Le Musée d'Arts 26Italien: Das Land, wo die Zitronen blüh'n 27ART Salzburg / Sanssouci 28Rheingau Musikfestival 29Dreamaholic / jazzahead! Festival 30IRAN - Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste 31Stühle / Stilraum 32Ettore Sottsass. Rebell und Poet 33Ettore Sottsass: The Glass 34Finnisches Design 35Monobloc – Ein Stuhl für die Welt 36Sonnige Akzente 37Abende auf der Terrasse / Picknick 38Schön und Praktisch 39Schön und Praktisch 40Gartenkünstler der Gründerzeit 41Rosenfest Gerberoy, Garten der Schmetterlinge 42Lebensräume / Bewässerung 43Aufgeblüht - Norddeutsche Gartenkultur 44Reul's / Kulinarisches Duo 45SeeEssSpiele 2017 / Neusiedler See 46Fischmarkt / Grillen mit südländischem Flair 47Chillen und Grillen 48Stadtparkfest / Königin der Gourmet-Meilen 49Sansibar / Abenteuerurlaub USA 50Mille Miglia, Classic Days 51Schweizer Plakate 52Blütenstrassen / Aschaffenburg 53Worpswede 54Nordsee / Ostsee 55Surf Games 2017 56Unterwassermuseum / Scoccer Golf 57Circus, Circus 58Events Mai 59Events Mai 60Extraschicht / Hildener Jazz Tage 6117.-18.06.17 Schlösser- und Burgentag 6214.-18.06.17 The Artbox.Project 63Events Juni 64Events Juni 6523.06.-23.07.17: neanderland BIENNALE 66Events Juni 67Baden im Kunstwerk, Kino am Schwimmbad 68Events Juli 69Events Juli 70Impressum 71Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/71
Rainbow 02/2017
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate

Macht Ferien!

Kristallklare Seen, traumhafte Bergketten, imposante Brücken und malerische Städte: Das sind Motive, mit denen das Ferienland Schweiz bis heute verführt.

In den letzten 100 Jahren waren Plakate das gängigste Mittel, um diese Bilder zu verbreiten – neben Inseraten, Fotografien oder Werbefilmen. Der Fokus der Ausstellung „Macht Ferien!“ liegt denn auch auf dem Tourismusplakat, welches in der internationalen Grafikgeschichte eine einzigartige Position einnimmt. So begegnen in der Ausstellung frühe Meisterwerke eines Burkhard Mangold den Plakatklassikern von Otto Baumberger oder Donald Brun. Einen weiteren Meilenstein markieren mit ihrer ganz neuen Ästhetik die kühnen Fotomontagen von Herbert Matter oder Walter Herdeg.

Das Tourismusplakat und seine Sujets: Das frühe Tourismusplakat bewegt sich zwischen den Polen malerischer Gewässer und dramatisch überhöhter Bergmassive. Zwei nach wie vor gültige Sehnsuchtsmomente des Ferienmachens werden damit bedient: der Wunsch nach Entspannung und die Abenteuerlust. Bald schon werden auch technische Errungenschaften und neue Bauten ins rechte Licht gerückt, früher Hotel- und Bäderarchitektur wird ein würdiges Denkmal gesetzt. Enge Serpentinenstrassen, hohe Arkadenbrücken, Seilbahnen in luftiger Höhe und steile Bergbahnen versprechen Nervenkitzel und atemberaubende Ausblicke.

In den Zwischenkriegsjahren wird die sportliche Eroberung der Natur zum Hauptargument in der Tourismuswerbung. Plakate der 1930er-Jahre verdeutlichen den Wandel beispielhaft. Statt passivem Statist ist der Mensch nun Protagonist. In Bäderplakaten wird der Frau als Objekt der Begierde gehuldigt, der Mann hingegen wird zum Hauptdarsteller im Winterplakat.

Spaghetti-Ernte in der Schweiz: Die Ausstellung illustriert die ganze Spannbreite der visuellen Kommunikation bis hin zu Kofferetiketten. Historische und zeitgenössische Werbefilme und TV-Spots ergänzen die statischen Medien und nehmen die teils heroischen, teils humoristischen Ansätze in der Landesdarstellung auf.

Denn die Schweiz kann auch lustig sein: Für Gelächter und Proteste in England sorgte in den 1950er-Jahren ein auf BBC ausgestrahlter Beitrag, der eine angebliche Spaghetti-Ernte im Tessin im Fokus hatte. Das Telefon beim britischen TV-Sender lief nach der Ausstrahlung heiss.

Ausstellung bis 09.07.2017
Museum für Gestaltung, Zürich
www.museum-gestaltung.ch

< >
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
01
1/7
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
02
2/7
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
03
3/7
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
04
4/7
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
05
5/7
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
06
6/7
Rainbow 02/2017 Schweizer Plakate
07
7/7

Bilder:
01: Burkhard Mangold, Winter in Davos, Plakat, 1914, Museum für Gestaltung, Plakatsamm-lung, © Katharina Steffen-Mangold, Basel  /  02: Donald Brun, Frühlingsfahrten, Plakat, 1945, Museum für Gestaltung, Plakatsammlung, © Roland Kupper, Basel  /  03: Hans Falk, Vacanze, Plakat, 1942, Museum für Gestaltung, Plakatsammlung, © Cornelia Falk, Zürich   /  04: Martin Peikert, Lenzerheide Valbella - Graubünden - Schweiz -Grisons - Suisse – Switzer-land, Plakat, 1955, Museum für Gestaltung, Plakatsammlung, © Minnie Gächter, Kloten   /  05: Johannes Handschin, Berg-Strandbad - Arosa – Schweiz, Plakat, 1933, Museum für Gestal-tung, Plakatsammlung  /  06: Martin Peikert, Rigi, Plakat, 1957, Museum für Gestaltung, Plakatsammlung, © Minnie Gächter, Kloten  /  07: Herbert Matter, En route pour la Suisse, Plakat, 1935, Museum für Gestaltung, Plakatsamm-lung, © Fotostiftung Schweiz, Winterthur   /  08: Eugen Bachmann, Ski suisse, Plakat, 1971, Foto: Dieter Zopfi, Museum für Gestaltung, Plakatsammlung, © Eugen Bachmann, Luzern   /  Oben links: Christian Perret, Belalp / Blatten, 2011, © Schweiz Tourismus / Robert Bösch  /  Oben rechts: Stefan Schlumpf, Grindelwald / Eiger, 2016, © Schweiz Tourismus / Robert Bösch

Lade Seiteninhalt...