Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Le Musée d'Arts

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 02/2017
Rainbow LifeStyleMagazin Germany
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Interessengruppen

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Rainbow LifeStyleMagazin Germany 2Welcome 3Elbphilharmonie Hamburg 4Elbphilharmonie Hamburg 5Elbphilharmonie Hamburg 6Anna Depenbusch 7René Magritte 8Gerhard Richter 9Erich Grisar 10Armin Linke 11Frühlingserwachen 12Nikki Beach 13Coachella – Summer Dream 2017 14Duftstars 2017 15Beethovenfest Bonn 16Musikfest Bremen 17Francfort en français 18Rikiki / Hofgartenkonzerte 19Netzinstallation IN ORBIT von T. Saraceno 20Laßt die Puppen tanzen! 21Rokoko / Schloss Moyland / Schloss Wackerbarth 22Schlösser 23Luther und Stralsund 24Lichterfest Schloss Benrath 25Le Musée d'Arts 26Italien: Das Land, wo die Zitronen blüh'n 27ART Salzburg / Sanssouci 28Rheingau Musikfestival 29Dreamaholic / jazzahead! Festival 30IRAN - Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste 31Stühle / Stilraum 32Ettore Sottsass. Rebell und Poet 33Ettore Sottsass: The Glass 34Finnisches Design 35Monobloc – Ein Stuhl für die Welt 36Sonnige Akzente 37Abende auf der Terrasse / Picknick 38Schön und Praktisch 39Schön und Praktisch 40Gartenkünstler der Gründerzeit 41Rosenfest Gerberoy, Garten der Schmetterlinge 42Lebensräume / Bewässerung 43Aufgeblüht - Norddeutsche Gartenkultur 44Reul's / Kulinarisches Duo 45SeeEssSpiele 2017 / Neusiedler See 46Fischmarkt / Grillen mit südländischem Flair 47Chillen und Grillen 48Stadtparkfest / Königin der Gourmet-Meilen 49Sansibar / Abenteuerurlaub USA 50Mille Miglia, Classic Days 51Schweizer Plakate 52Blütenstrassen / Aschaffenburg 53Worpswede 54Nordsee / Ostsee 55Surf Games 2017 56Unterwassermuseum / Scoccer Golf 57Circus, Circus 58Events Mai 59Events Mai 60Extraschicht / Hildener Jazz Tage 6117.-18.06.17 Schlösser- und Burgentag 6214.-18.06.17 The Artbox.Project 63Events Juni 64Events Juni 6523.06.-23.07.17: neanderland BIENNALE 66Events Juni 67Baden im Kunstwerk, Kino am Schwimmbad 68Events Juli 69Events Juli 70Impressum 71Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/71
Rainbow 02/2017
Rainbow 02/2017 Le Musée d'Arts
Rainbow 02/2017 Le Musée d'Arts
Rainbow 02/2017 Le Musée d'Arts
Rainbow 02/2017 Le Musée d'Arts
Rainbow 02/2017 Le Musée d'Arts

Le Musée d'Arts

Am 23. Juni 2017 wird das Musée des Beaux Arts vollständig wiedereröffnet und nennt sich dann Musée d’Arts. Unter der Regie des Architekturbüros Stanton Williams wurde die Ausstellungsfläche mit dem Bau des neuen Gebäudes Cube um 30% erweitert und das Museum an die hohen Konservierungsanforderungen von Kunstwerken angepasst.

 

 

 

 

 

 

Besucher dürfen sich wieder auf die über 13.000 Werke von Courbet bis Picasso, über Ingres und Chagall freuen. Ziel der Arbeiten war es, ein Museum zu schaffen, das den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts entspricht – „ein Museum, das die Art, ins Museum zu gehen, neu erfindet und die Kunst von gestern und heute in einen gemeinsamen Dialog treten lässt“. So formuliert es die Bürgermeisterin von Nantes, Johanna Rolland.

 

 

 

 



Das Museum wurde 1801 unter Napoleon Bonaparte gegründet und entwickelte sich schnell zu einem Anziehungspunkt für Kunst und Kultur in der Region. Es konnte im Laufe der Jahre seine Sammlung fortwährend erweitern.

Nachdem das Museum an den Rand seiner Kapazitäten stieß, fiel 2009 die Entscheidung, es um neue Ausstellungsflächen zu erweitern und das Gebäude hinsichtlich der Räume für zeitgenössische Kunst sowie einer pädagogischen Abteilung auszubauen.

Federführend bei dem Projekt war das Architekturbüro Stanton Williams, das bereits an Projekten wie der musealen Einrichtung des London Tower oder an aktuellen Bauprojekten des Royal Opera House in London beteiligt war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 Rue Georges Clemenceau, F 44000 Nantes
www.museedartsdenantes.nantesmetropole.fr

(Fotos: museedartsdenantes)

Lade Seiteninhalt...