Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 03/2017
Rainbow Life Style Magazine
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Interessengruppen

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Rainbow Life Style Magazine 2Welcome 3René Turrek – Lebenstil Graffiti 4Erwin Wurm 5Keith Haring 6Imi Knoebel / John Lennon 7Robert Rauschenberg / Caricatura 8Peace 9Cathrin Möller / Tobias Zielony 10André Krengel "Wanderer zwischen den Kulturen" 11Christian Dior - couturier du rêve 12Modewoche Düsseldorf 13Hollywood Ikonen 14Von Saint-Tropez an die Kö 15SUR/FACE. Spiegel 16düsseldorf festival! 2017 17Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17 18Festival de la Luna Mora 19Budapest Sziget Festival 20Kunst ins Leben! 21Beethovenfest 2017 22Tutzinger Brahmstage 23Inka - Gold. Macht. Gott. 24MIRÓ / Otto Pankok 25Martin Luther / Hannah Höch 26Miroslaw Balka. Die Spuren 27Kuss. Von Rodin bis Bob Dylan 28Rasende Leidenschaft 29Der blinde Fleck / Schloss Moyland 30Charles & Ray Eames 31Kunstflug / Gerrit Rietveld 32Tropical Life 33Tropical Life 34Von Hopper bis Rothko 35Copenhagencooking / Elbweine / Angela Liddons 36Messerscharf / Gourmet Messe Zürich 37Frankreich kulinarisch 38Gourmet-Festivals in NRW 39Schokoladenfestival Wuppertal 40Kulinarische Hüttentour / Römische Weinstrasse 41Eat & Style 2017 42Südkorea - "Land der Morgenstille“ 43Indien 44Glambing / Luxuriöse Chalets 45Zypern / Hängematten 46Kroatien / Sonnensegel 47Sandboarden / Neuharlingersiel 48Gral-Müritz 49Ottobeuren / Bockbeutelstrasse 50Nabu 51Kanu Tour / Frankenwald 52Bodensee / Bregenz 53August 54August 55August 56Schloß Dyck / Nachtwächter / Taschenlampen 57September 58September 59Denkmalkunst-Festival 60September 61Nikki Beach 62Oktober 63... mit dem Wind tanzen 64Oktober 65Impressum 66Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/66
Rainbow 03/2017 Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17
Rainbow 03/2017 Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17

Eine Altbier-Brauerei sieht hell

Revolution in Düsseldorf! Das „Füchschen“ stellt neuerdings Pils her!! Peter König, der Cheff der traditionellen Hausbrauerei, erklärt, warum man in der Hochburg des dunklen Altbiers jetzt ab und zu auch einmal zu einem kleinen Hellen made in Düsseldorf greifen sollte: „Unser Ziel war es, ein vollmundiges, spritziges und hopfenbetontes Bier zu brauen – das ist uns gelungen! Wir freuen uns darüber neben unserem Alt nun auch dieses leckere Pils anzubieten.“

Zur Präsentation des Füchschen Pils ist Peter König unter die „Hell-Seher“ gegangen und lud unter dem Motto „Dir wird großes Gluck widerfahren“ zu einer opulenten Party ins Grillfachgeschäft in Düsseldorf-Heerdt ein. Passend zum Thema des Abends war eine professionelle Hellseherin vor Ort, die den Gästen charmant die Zukunft deutete. Ihr orientalisches Zelt, dekorativ gestylt von der Interior-Designerin Pandora Michèle Lorenz mit ihrer Company Artillusion Manor, zog alle Blicke auf sich.

Die Anwesenden mussten einige Zeit bei Wasser verharren, bis der Brauereichef das mühsam gewahrte Pils-Geheimnis offenbarte und anschließend ordentlich ausschenken ließ. Wie er sagte, ist seinen Braumeister Frank Driewer und Michael Ruf ein Bier gelungen, das sich durch einen angenehmen, leicht herben Geschmack auszeichnet, der das blumige Hopfenaroma gut zur Geltung bringt. Die Farbe ist aufgrund verschiedener Spezialmalze tief golden. Damit unterscheidet es sich von herkömmlichen Pilsener Bieren. Auch die Stammwürze und der Alkoholgehalt liegen etwas höher als bei Vergleichsbieren. König: „So erhält unser Pils Intensität und einen unverwechselbaren Charakter.“

Bei den Gästen des so genannten bierrituellen Events in Heerdt kam die Neuheit aus dem Traditionshaus in der Ratinger Straße gut an. Überall sah man strahlende Gesichter und anerkennendes Nicken. Wie der Rest der Düsseldorfer, die ja sehr an ihrem Altbier hängen, die Neuerung aufnehmen werden, bleibt spannend. Einen Probeschluck im Füchschen sollten sie sich auf jeden Fall genehmigen…

Angelika Campbell

www.fuechschen.de
www.pandoramichelelorenz.com

 

 

Rainbow 03/2017 Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17

(Fotos oben: neue:zeiten:Werbeagentur
Foto links unten: Angelika Campbell)

Hömma 17 - Jazzfestival Oberhausen

Kultur statt Kohle – längst ist das Ruhrgebiet zum Hotspot für Kunst, Theater und Musik geworden. Die neue Veranstaltungsreihe „Hömma – Jazzfestival Oberhausen“, ein weiterer Beleg für die pulsierende Jazzszene der Region, bietet unverfälschten Musikgenuss – hautnah, multikulturell und hochkarätig besetzt.

Organisiert wird „Hömma“ (hochdeutsch: Hör mal) von dem Erfolgsduo Peter Baumgärtner / Uwe Muth, das seit mehr als 20 Jahren auch für die renommierten Hildener Jazztage und für „Voices – Das Festival der Stimmen“ in Ratingen verantwortlich ist. Als Kooperationspartner fungiert die Stadt Oberhausen. 

„Jazz kennt keine Scheuklappen, ist authentisch und uneitel“, betont Peter Baumgärtner, selbst leidenschaftlicher Schlagzeuger, und Uwe Muth, Oberhausener aus Überzeugung, ergänzt:  „Aus diesem Grund findet das Festival im Pott statt – es passt einfach zu den Menschen, die hier leben.“

„Hömma“ – das ist Musik zum Anfassen. Regionale, nationale und internationale Künstler, junge Talente und etablierte Musiker spielen im Theater, in  der Kneipe, in der Kirche oder auf der Straße. Vier Tage lang heißt es zuhören, Spaß haben, sich begegnen.

14.-17.09.17 www.jazz-in-oberhausen.de

Rainbow 03/2017 Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17
Rainbow 03/2017 Eine Altbier-Brauerei sieht hell / Hömma 17
Lade Seiteninhalt...