Wochenend- Mosaik - Seite 3

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Wochenend- Mosaik Ausgabe Nr.: 8/2017 - ...
Seite 1
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Interessengruppen

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Seite 1 2Seite 2 3Seite 3 4Seite 4
Seite 1/4

Alle Informationen und das ausführliche Programm rund um die Seenlandtage gibt es unter www.seenlandtage.de.

Programmübersicht der Seenlandtage 2017

Wassererlebnis

22. April 2017

10.00 – 16.00 Uhr Tag der offenen Tür im Hafencamp Senftenberger See

Offizielle Einweihung der Baumhäuser, Führungen und individuelle Besichtigung der verschiedenen Unterkünfte und Anlagen im Hafencamp, Aktionen von expeditours (siehe Angebote expeditours).

Ort: Hafencamp Senftenberger See, Straße zur Südsee 2, 01968 Senftenberg OT Großkoschen, Eintritt: frei, Reservierung der Wassersportangebote empfohlen, Veranstalter: Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg, Tel.: 03573-800600, www.hafencamp.de

22. und 23. April 2017

10.00 – 16.00 Uhr Boardtest: Stand up Paddling (SUP) am Senftenberger See

Entdecken Sie die neue Trendsportart für sich. Wir suchen für Sie das passende SUP Board aus und Sie bekommen eine Einweisung in die richtige Paddeltechnik.

Preis: SUP Miete 20 Min. kostenfrei, Reservierung empfohlen

10.00 – 16.00 Uhr Tretroller Test

Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene lieben es, sich mit wenig Anstrengung fortzubewegen und trotzdem dabei sportlich zu sein. Kurz reintreten und dann einfach rollen lassen. Preis: Tretroller Miete 15 Min. kostenfrei, Reservierung empfohlen

11.00 – 16.00 Uhr 3 in 1 Boot: Schnupperkurs des Kanu-Kajak-Segel Trimaran

Während eines 30 minütigen Schnupperkurses bekommen Sie einen ersten Überblick über die Möglichkeiten, die dieses innovative Boot bietet und machen eine Testfahrt mit Skipper auf dem See.

Preis: Schnupperkurs (Dauer 30 Minuten) 6,50€ pro Person, Reservierung empfohlen

11.00 – 16.00 Uhr Schnupperkurs: Stand up Paddling (SUP) am Senftenberger See

Beim Stand Up Paddling steht man auf einem Surfboard und bewegt sich mit einem langen Stechpaddel vorwärts. Ausdauer, Ganzkörpermuskulatur und Gleichgewichtssinn werden geschult.

Preis: SUP Miete und Schnupperkurs: 1 Stunde = 10€ pro Person, Reservierung empfohlen

12.30 Uhr und 15.30 Uhr Infoveranstaltung Bootsführerscheine

Information zu den verschiedenen Möglichkeiten der Ausbildung

Ort: expeditours Bootsvermietung im Hafencamp Senftenberger See, Straße zur Südsee 2, 01968 Senftenberg OT Großkoschen, Veranstalter: expeditours, Tel.: 0170 7029319, www.expeditours.de

jeweils 10.00 – 13.00 Uhr, 13.00 – 16.00 Uhr, 16.00 – 19.00 Uhr Seenland Bootstour

Gäste erfahren bei einer Bootstour alles was das Lausitzer Seenland zu bieten hat. Bei Kaffee und Kuchen geht es mit Skipper vom Senftenberger Stadthafen über den Senftenberger See durch den Koschener Kanal mit Schleusung in den Geierswalder See und wieder zurück.

Ort: Büro Segtours/SWAGO, Am Stadthafen 4, 01968 Senftenberg, Preis: 30€ pro Person, Reservierung bis 21.04.2017 erwünscht, Veranstalter: SWAGO GmbH, Tel.: 03573-678324, www.segtours24.de

Geführte Radtouren

22. April 2017

14.00 – 17.00 Uhr „Landschaft aus zweiter Hand“ – Geführte Radtour

Fahrradtour mit zertifiziertem Natur- und Landschaftsführer. Aus der Bergbaufolgelandschaft formen Menschen eine Seenlandschaft mit Mischwald, kleinen Hügeln und weitem, steppenähnlichen Offenland. Viele Pflanzen und Tiere haben sich bereits wieder angesiedelt. Start/Ziel: Erlebniswelt Terra Nova Sabrodt, Schwarzlugk-Forsthaus-Str., 02979 Elsterheide, Preis: 5€ pro Person, Anmeldung: erwünscht bis 22.04.2017 per E-Mail, Veranstalter: Lausitzer Seenland gGmbH, Tel.: 0163 4046430, alexander.harter@ngp-lausitzerseenland.de, www.ngp-lausitzerseenland.de

22. und 23. April 2017

14.00 – 17.00 Uhr Auf dem Drahtesel durch das Lausitzer Seenland: Geschichte sehend erleben

Thema: Lausitzer Braunkohle, Rekultivierung, Lausitzer Seenland, Touristische Nutzung, Natur & Umwelt, DDR-Geschichte sowie Stadtgeschichte Welzow

Länger der Radtour: ca. 25 km mit Pausen, mindestens 10, maximal 20 Radfahrer, Mietfahrräder können bestellt werden. Picknick in Form eines kleinen Imbiss am Partwitzer See

Start: Archäotechnischen Zentrum Welzow (ATZ), Fabrikstraße 2, 03119 Welzow

Preis: 8 € pro Radfahrer inklusive Picknick am See ohne Fahrradmiete, Anmeldung: erwünscht bis 20.04.2017, Veranstalter: ATZ Welzow, Tel.: 035751-28224, www.atz-welzow.de

 

23. April 2017

10.00 – 12.00 Uhr Radtour zur Fabrikgeschichte und Werkssiedlung Knappenrode

Die Energiefabrik lädt zu einem kurzweiligen Streifzug durch die Geschichte des Lausitzer Bergbaus in Knappenrode. Die acht Kilometer lange Radtour führt über das Gelände der Energiefabrik und durch die  Werkssiedlung Knappenrode ehemals Werminghoff. Anschließend haben die Besucher die Gelegenheit die Ausstellungen in der Energiefabrik und das Gelände auf eigene Faust zu erkunden. Die Energiefabrik ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Start: Energiefabrik Knappenrode, Treffpunkt: Besucherzentrum, Ernst-Thälmann-Str. 8, 02977 Hoyerswerda OT Knappenrode, Preis: Eintritt 5€ pro Erwachsene, 2,50€ ermäßigt und Führungsgebühr 3€ pro Person, Information: Eine Voranmeldung für die Radtour ist nicht notwendig. Bitte eigene Fahrräder mitbringen, Veranstalter: Sächsisches Industriemuseum Energiefabrik Knappenrode, Tel.: 03571-604267, www.saesisches-industriemuseum.de

10.00 – 15.00 Uhr 20. Frühjahrsradtour der Stadt Hoyerswerda und der AOK Plus

Die Stadt Hoyerswerda und die AOK Plus feiern ihre gemeinsam organisierte 20-jährige Jubiläumsradtour mit einer besonderen Route. Diese führt von Hoyerswerda über Dörgenhausen durch das Dubringer Moor nach Zeißholz. Anschließend führt die Route über Wittichenau und Groß Neida zurück nach Hoyerswerda. Das Ziel der rund 36 km langen Strecke ist am Lausitzbad. Damit alle Radler kräftig in die Pedalen treten können, gibt es zwischendurch Obst und Getränke. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Start: um 10.00 Uhr an der Geschäftsstelle AOK Plus, Pforzheimer Platz 4, 02977 Hoyerswerda, Ankunft am Lausitzbad Hoyerswerda ca. 15.00 Uhr. Veranstalter: AOK Plus, Stadt Hoyerswerda, Tel.: 0800 1059035217, jacqueline.hundro@plus.aok.de, www.hoyerswerda.de

10.00 –  16.30 Uhr 13. Drebkauer Kreisel

Radtour für jedermann mit einer Gesamtstrecke von ca. 55 km, Start um 10.00 Uhr an neun Stempelstellen: 1. OT Drebkau: Angelheim 1. Drebkauer Angelverein e.V., 2. GT Rehnsdorf des OT Jehserig: Buswendeschleife, 3. GT Auras des OT Schorbus: Dorfanger, 4. OT Schorbus: Sportplatz, 5. OT Leuthen: Haus der Generationen, 6. OT Laasow der Stadt Vetschau: Schwimmendes Haus, 7. OT Casel: Umwelt- und Begegnungszentrum e.V., 8. GT Radensdorf OT Greifenhain: Schloss Greifenhain, 9. OT Siewisch: Gaststätte Hartnick

Alle Radler, die die Strecke über den „Steinitzer Alpenpass“ erklimmen, erhalten an der Steinitzer Treppe einen Zusatzstempel. Mit diesem Stempel nehmen sie automatisch an der Verlosung des „Steinitzer Alpenpass-Pokals“ teil. Wer am Umwelt- und Begegnungszentrum  „Am Gräbendorfer Garten“ Halt macht, kann an einem Quiz teilnehmen und einen tollen Preis gewinnen. Ziel: ca. 16.30 an den neun Stempelstellen, Abschlussveranstaltung und Siegerehrung an Stempelstelle 4: OT Schorbus – Sportplatz mit musikalischer Umrahmung ab 16:00 Uhr, Anmeldung und Startgebühr: 2€ an den jeweiligen Stempelstellen; Veranstalter: Stadt Drebkau, Tel.: 035602-526710, www.drebkau.de

11.00 – 16.00 Uhr Entdeckertour der ENERGIE-Route der Lausitzer Industriekultur

Führung über das Besucherbergwerk F60 mit anschließender geführter Radtour um den Bergheider See. Auf den Spuren verschwundener Dörfer, durch ehemalige Tagebaulandschaft und neue Naturparadiese. Picknickpausen an besonders markanten Plätzen. Dauer: ca. 5 Stunden, Start: Besucherbergwerk F60, Bergheider Str. 4, 03238 Lichterfeld, Preis: 15€ pro Person, Teilnehmer: Durchführung ab 10 Teilnehmern, ist nur mit eigenen Rädern möglich, Veranstalter: Besucherbergwerk F60 gGmbH, Tel.: 03531-609319, www.f60.de

Besondere Führungen

22. April 2017

06.00 – 07.30 Uhr Früh.Schicht in der Energiefabrik Knappenrode

Ornithologische Wanderung mit Dr. Winfried Nachtigall

Start: Energiefabrik Knappenrode, Treffpunkt: Besucherzentrum, Ernst-Thälmann-Str. 8, 02977 Hoyerswerda OT Knappenrode, Preis: 3€ pro Person, Information: Bitte Fernglas und festes Schuhwerk mitbringen. Voranmeldung ist erwünscht. Veranstalter: Sächsisches Industriemuseum Energiefabrik Knappenrode, Tel.: 03571-604267, www.saesisches-industriemuseum.de

10.00 – 12.00 Uhr Sorbische Stadtführung „Auf den Spuren unserer Vorfahren“

Sie erfahren interessantes über die Sorben/Wenden in der Lausitz – deren Sprache, Sitten/Bräuche und Besonderheiten. Sie erhalten Informationen zur abwechslungsreichen Geschichte von Hoyerswerda und zu aktuellen Veränderungen.

Beginn/Ende: vor dem Schloss, Schlossstraße 1, 02977 Hoyerswerda, Preis: 6€ pro Person, 5€ ermäßigt, 3€ Kinder (6 – 14 Jahre), Gruppenpreise auf Anfrage möglich, Anmeldung: erwünscht bis 21.04.2017, Veranstalter: LAUSITZleben, Cornelia Schnippa, Tel.: 0157-85093869, www.lausitzleben.de

10.00 – 16.00 Uhr Tour Landschaft nach dem Bergbau, die drei großen „GGG“

Gehen Sie auf eine spannende Entdeckungstour und lernen Sie die Landschaft im Wandel vom Bergbau bis zum Seenland kennen. Stationen: Altdöberner See, Gräbendorfer See, Gut Geisendorf am Rand des Tagebaus Welzow-Süd. Essenpause kann auf Wunsch organisiert werden.

Treff: Kirchstr. 1 (Kirchplatz), 03103 Neupetershain/Nord, Preis: 18 € pro Person, Kinder bis 7 Jahre frei, Teilnehmer: Durchführung ab 9 Teilnehmern, nur Busgruppen oder PKW-Korso, Anmeldung: erwünscht bis 09.04.2017, Veranstalter: Gästeführer Reiner Hanisch, Tel.: 035751-10015, reinerhanisch@kabelmail.de

 

11.00 – 13.00 Uhr Schnuppertour Kulinarische Stadtführung Senftenberg

Mit dem Gästeführer geht es durch die historische Altstadt bis zum Hafen. Bei drei Tourenstopps werden besondere Kostenproben und regionale Spezialitäten serviert.

Start: Touristinformation Senftenberg, Markt 1, 01968 Senftenberg, Preis: 23 € pro Person, Anmeldung bis 17.04.2017, Veranstalter: Touristinformation Senftenberg, T: 03573-1499010,

senftenberg@lausitzerseenland.de, www.lausitzerseenland.de

12.30 – 14.00 Uhr Stadtführung durch Spremberg

Was die gemütliche Lausitzer Metropole zu bieten hat, können Sie bei einem geführten Stadtrundgang selbst herausfinden. Stationen: Historischer Marktplatz, Stadtmauer, Kreuzkirche, Sonntagsches Haus, Bullwinkel, Kavaliershaus.

Start: Touristinformation Spremberg, Am Markt 2, 03130 Spremberg, Preis: kostenfrei, keine Anmeldung nötig, Veranstalter: Touristinformation Spremberg, Tel.: 03563-4530, www.spremberger-land.de

14.00 – 15.00 Uhr Burgherrengespräche

Eine Führung durch die neu entworfene und erbaute Jakubzburg Mortka mit dem Burgherren persönlich. Danach sind Sie auf einen frischen Kaffee im rustikalen Burgcafé eingeladen.

Ort: Jakubzburg Mortka, Koblenzer Straße 19a, 02999 Lohsa OT Mortka, Eintritt: 5,50 € pro Person, Anmeldung erwünscht, Veranstalter: Freizeitoase Mortka GbR, Tel.: 035724-569216, www.jakubzburg.de

16.30 – 17.30 Uhr Die Frau des Alchemisten – Erlebnisführung durch die Festung

Madame Johanne Eleonore Sophie lädt zum Festungsrundgang. Sie

berichtet von den Eskapaden ihres Gatten und über das Leben auf der Festung im 17. Jahrhundert.

Ort: Schloss und Festung Senftenberg, Schlosstraße, 01968 Senftenberg, Preis: nur Museumseintritt Erwachsene 5€, Kinder 1€, Familie 10€, ermäßigt 3,50€ Anmeldung: begrenzte Teilnehmerzahl, Reservierung empfohlen unter Tel. 03573-2628 oder an der Museumskasse, Veranstalter: Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Tel.: 03573-2628, www.museums-entdecker.de

 

22. und 23. April 2017

jeweils 13.00 und 16.00 Uhr F60 Führung Seenlandtage Spezial

Führung über das Besucherbergwerk F60 mit Sonderprogramm für Gäste der Seenlandtage:

Exklusive Führung mit einem Bergmann in Uniform, Freigetränk und Erinnerungsfoto am Kanzlerblick.

Ort: Besucherbergwerk F60, Bergheider Str. 4, 03238 Lichterfeld, Eintritt: 9,50€ pro Person, keine Reservierung nötig, Veranstalter: Besucherbergwerk F60 gGmbH, Tel.: 03531-609319,

www.f60.de

jeweils 14.00 Uhr Führung durch den Findlingspark Nochten

Einmalig in Europa, ist der Findlingspark Nochten ein Zeugnis gelungener Rekultivierung. Entdecken Sie bei einer kostenlosen Führung über 7.000 Findlinge, eingebettet in eine kunstvoll angelegte Gartenwelt.

Ort: Lausitzer Findlingspark Nochten, Parkstraße 7, 02943 Boxberg/O.L. OT Nochten, Eintritt: Erwachsene 6€, Kinder (4 – 16 Jahre) 2€, Familie (mit max. 4 Kinder) 14€, öffentliche Führung an den Seenlandtagen kostenlos, Voranmeldung nicht nötig, Veranstalter: Förderverein Lausitzer Findlingspark Nochten e.V., Tel.: 035774-556351, www.findlingspark-nochten.de

jeweils um 14.30 Uhr und 16.00 Uhr Führung auf dem Erlebnishof KRABAT-Mühle

Ausführungen zur KRABAT-Sage und dem entstehenden Erlebnishof KRABAT-Mühle Schwarzkollm. Auf dem KRABAT-Erlebnispfad können Sie die Natur spüren und genießen und Szenen aus der KRABAT-Sage erleben.

Ort: Krabatmühle-Schwarzkollm, Koselbruch 22, 02977 Hoyerswerda OT Schwarzkollm,

Preis: Führung 3€ pro Person, freiwilliger Eintritt, keine Anmeldung nötig, Veranstalter: KRABAT-Mühle Schwarzkollm gGmbH, Tel.: 035722-951133, www.krabatmuehle.de

23. April 2017

10.00 – 11.30 Uhr Öffentliche Führung in der Gartenstadt Marga

Lernen Sie die Gartenstadt MARGA kennen, die im späten Jugendstil bis 1917 entworfen und gebaut wurde. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, eine Ausstellung über die erste Deutsche Gartenstadt zu besichtigen.

Treffpunkt: Platz des Friedens (vor der Kaiserkrone), 01968 Senftenberg OT Brieske

Eintritt: 5€ pro Person, Kinder bis 12 Jahre frei, keine Anmeldung nötig, Veranstalter: Touristinformation Senftenberg, Tel.: 03573-1499010, www.lausitzerseenland.de

10.00 – 18.00 Uhr Mühlenführungen

Willkommen bei einer Mühlenführung mit unserem Müllermeister Hamann oder seinem Gesellen Franz. Danach können Sie sich in unserem gemütlichen Restaurant bei einer Seenlandsuppe, dem Mühlenschmaus oder dem Mühlenplins stärken.

Ort: Dörrwalder Mühle, Zur Mühle 20, 01983 Großräschen OT Dörrwalde, Preis: Variante 1 (Müllermeister): 4,50€, Variante 2 (Geselle): 5€, Anmeldung: erwünscht bis 20.04.2017, Veranstalter: Mühle Dörrwalde GmbH, Tel. : 035753-6900, www.muehle-doerrwalde.de

11.00 – 12.30 Uhr und 14 .00– 15.30 Uhr Barocke Verführung im Schlosspark Altdöbern – Szenische Parkführung

Die Standesherrschaften Von Heineken (18 Jhd.) laden zur barocken Parkführung in den Schlosspark Altdöbern ein. Sie präsentieren in kurzweiligen Theaterszenen das großartige Zeitzeugnis barocker Lebenskunst.

Ort: Schlosspark Altdöbern, Tageskasse/Start an der Orangerie, Am Schloß, 03229 Altdöbern, Preis: 12€ pro Person, Tageskasse vor Ort eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Anmeldung: Buchungen über die Internetseite erwünscht bis 16.04.17, Veranstalter: Heimatverein Altdöbern e.V., Tel.: 0172 3662139, www.barocke-verfuehrung.de

10 14.00 – 16.00 Uhr Stadtführung Hoyerswerda mit der Reichsfürstin Ursula Katharina von Teschen

Bei einem Plausch mit der Mätresse von August dem Starken durch die klassische Altstadt erfahren sie vom Leben der Reichsfürstin, aber auch von ihrer Zeit in Hoyerswerda. Trotzdem hat sie auch aktuelle Nachrichten zu vermelden.

Beginn/Ende: Schlossplatz 1 (vor dem Schloss), 02977 Hoyerswerda, Preis: 8€ pro Person, 7€ ermäßigt, 5€ Kinder (6 – 14 Jahre), Gruppenpreise auf Anfrage, Veranstalter: LAUSITZleben, Cornelia Schnippa, Tel.: 0157-85093869, www.lausitzleben.de

 Exklusive Touren

22. April 2017

14.00 – 16.30 Uhr Kohle, Sand und Bergmannshand

Bei der Tour mit dem Mannschaftstransportwagen in den aktiven Tagebau Welzow-Süd sind den Besuchern atemberaubende Eindrücke garantiert. Am Weinhang Wolkenberg bekommen Sie einen Überblick über das gesamte Areal.

Start/Ziel: excursio Besucherzentrum, Heinrich-Heine-Str. 2, 03119 Welzow, Preis: 25€ pro Person, 19€ Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Anmeldung: Voranmeldung erwünscht, Mindestalter von 10 Jahren, Veranstalter: Bergbautourismus-Verein „Stadt Welzow“ e.V., Tel.: 035751-275050, www.bergbautourismus.de

22. und 23. April 2017

jeweils 10.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr, 16.00 – 18.00 Uhr

Seenland Segwaytour

Von der Geschichte bis zur Neuzeit des Senftenberger Sees gleiten Sie auf Segways und mit einem Tourguide direkt ab Stadthafen Senftenberg in ein unvergessliches Erlebnis.

Start: Stadthafen Senftenberg, Büro Segtours/SWAGO, Am Stadthafen 4, 01968 Senftenberg, Preis: 45€ pro Person, Anmeldung erwünscht bis 21.04.2017, Veranstalter: SWAGO GmbH, Tel.: 03573-678324, www.segtours24.de

10.00 – 13.00 Uhr Lausitzer Seenland Quadtour

Über Berg und Tal, durch Wald und Flur – Offroad pur. Die Pause am

Aussichtsturm „Rostiger Nagel“ bietet eine willkommene Abwechslung auf der spannenden Tour durchs Lausitzer Seenland.

Start: Quadcenter Klein Partwitz, Lindenallee 3, 02979 Elsterheide OT Klein Partwitz/Dorf

Preis: 99€/Fahrer; Beifahrer ab 12 Jahren 50€; Kinder 7 bis 11,9 Jahren fahren kostenlos als Beifahrer mit, Anmeldung: Bitte vorab reservieren, max. 10 Fahrer/Quads, Veranstalter: Quadcenter Klein Partwitz, Tel.: 0162-4067381, www.quadcenter-klein-partwitz.de

Individuell Erlebnis Ninebot-Perle-Tour

Entdecken Sie Spremberg und Umland aus einer aufregend neuen Perspektive. Erfahren Sie auf einem Ninebot, einem strombetriebenen zweirädrigen Gefährt, die schönsten Fassetten unserer Stadt.

Start: Waldweg 32, 03130 Spremberg, Preis: kostenfrei, Anmeldung erwünscht bis 20.04.2017, Veranstalter: Tourgefährten, Tel.: 0151 70812449, info@tourgefaehrten.de

 

23. April 2017

13.00 – 16.00 Uhr Kohle, Sand und Bergmannshand inkl. Kaffee- und Kuchen

Bei der Tour mit dem Mannschaftstransportwagen in den aktiven Tagebau Welzow-Süd sind den Besuchern atemberaubende Eindrücke garantiert. Anschließendes Kaffee- und Kuchengedeck auf Gut Geisendorf. Start/Ziel: Gut Geisendorf, 03103 Neupetershain, Preis: 30,50€ pro Person, 24,50€ Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Anmeldung: Voranmeldung erwünscht, Mindestalter von 10 Jahren

Veranstalter: Bergbautourismus-Verein „Stadt Welzow“ e.V., Tel.: 035751-275050, www.bergbautourismus.de

Ausstellungen

22. und 23. April 2017

11.00 – 17.00 Uhr Ausstellung "Mensch - Holz - Archäologie"

Saisonstart im Archäotechnischen Zentrum mit Geschichte zum Leben und zum Land in der Lausitz. Archäologie hautnah! Alles zum Anfassen & Mitmachen. Garantiert vitrinenfrei. Meister Isegrim hat sich in der Ausstellung versteckt. Wer den Gevatter Wolf findet, erhält an der Kasse eine kleine Aufmerksamkeit. Am Naturmobil erfährt man viel über das Leben der Tiere im Wald.

Ort: Archäotechnischen Zentrum Welzow (ATZ), Fabrikstraße 2, 03119 Welzow, Preis: Aktionen und Innenhof frei, Ausstellung regulärer Eintritt 3€ für Erwachsene, 1,50€ für Kinder von 6 bis 16 Jahre, Veranstalter: ATZ Welzow, Tel.: 035751-28224, www.atz-welzow.de

14.00 – 17.00 Uhr Ausstellungseröffnungen: „Einst lebte …“ Geschichten/Sagen & Geschichte rund um Brieske Dorf und Gartenstadt Marga & Künstler des „Kreis 07“

Eine Sonderausstellung widmet sich 2017 den Sagen der Lausitz und den Menschen, die sie erdachten und erzählten. „Einst lebte ...“ ist eine spannende Reise in die Zeitgeschichte von Brieske Dorf und der Gartenstadt Marga. Wie sah der Alltag der Briesker und Marganer in den letzten einhundertfünfzig Jahren aus und welche Sagengestalten lebten in ihrer Nachbarschaft.

Ort: Begegnungsstätte & Galerie MARGA, Platz des Friedens 2, 01968 Senftenberg OT Brieske-Marga, Preis: Sondereintritt Seenlandtage: Erwachsener 2,50€ / Kind 1,50€, Veranstalter: Ortschronisten Brieske-Marga, Marganer Künstler Wolfgang Wache und Yana Arlt, Tel. 03573-147663, www.nlz-ich-schreibe.de

14.00 – 17.00 Uhr Regionale Zeugnisse im Jahrhundert der Reformation (Lutherjahr 2017)

Als Martin Luther im Jahre 1517 seine Thesen an das Wittenberger Schlosskirchtour schlug, konnte er nicht ahnen, dass er die christliche Welt aus den Angel heben würde. Europa vollzog einen nie dagewesenen Wandel und es kam zur Spaltung der christlichen Welt.

Auch die Lausitz war davon nicht ausgenommen. Die Sonderausstellung „Regionale Zeugnisse im Jahrhundert der Reformation“ verschafft dem Besucher einen Eindruck von dieser Zeit des Wandels und zeigt auf, welche Veränderungen die Reformation in unsere Region brachte.

Ort: Niederlausitzer Heidemuseum, Schlossbezirk 3, 03130 Spremberg, Preis: 3€ pro Person, Veranstalter: Niederlausitzer Heidemuseum, Tel. 03563-59334032, www.heidemuseum.de

 

23. April 2017

14.00 – 18.30 Uhr Brauchtum und Volkskunst der Sorben

Die Glas- und Porzellanmalerin Brigit Pattoka empfängt ihre Gäste in sorbischer Tracht zum Rundgang durch den Kräutergarten. Die sorbischen Sagengestalten Lutkis reichen Brot mit dem historischem Brotschieber dar. Frau Pattoka gibt Erklärungen zur Geschichte der Schrotholzscheune und der sorbischen Sagenwelt. Besuchen Sie die Ausstellung in der Scheune zum Thema "Frühlingszeit- Osterzeit" und zum Thema sorbische Traditionen im Dachraum. Optional kann am Krabatkräuterbeet eine Getränk, z.B. Likör, Tee oder Maibowle (nicht im Preis enthalten) gereicht werden.

Ab 17.30 Uhr lädt Frau Pattoka zu einem Dorfrundgang durch Bergen ein. Allerlei Historisches und Geschichtliches über das Dorf, Spannendes zu den alten und neuen Häusern und sorbischen Brauchtum erfahren Sie von ihr auf dem geführten Dorfrundgang.

Dauer des Rundgangs: ca. 1 Stunde, Start/Ende des Dorfrundgangs an der Schrotholzscheune Bergen, Ort: Schrotholzscheune, Am Anger 43, 02979 Elsterheide OT Bergen, Preis: Schrotholzscheune: 3€ pro Person ohne Getränke, Dorfrundgang 3€ pro Person, für Besucher der Schrotholzscheune frei, Anmeldung: Gruppenanmeldung bis 20.04.2017, Veranstalter: Birgit Pattoka, Tel. 03571-9839934, www.schrotholzscheune-pattoka.de

ab 14.30 Uhr Backofenfest

In der Schul- und Heimatstube Tätzschwitz erwarten Besucher Schulgeschichte sowie Ausstellungen zum Alltagsleben der sorbischen Großfamilie auf dem Dorf.  Zu den Seenlandtagen hat sich der Verein etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Begrüßung der Gäste nach sorbischer Tradition mit Brot und Salz. Brote und Patensemmeln im Ofen backen. Brote sollen gegen 15.00 Uhr aus dem Ofen geholt werden. Kaffee und Hausfrauen-Kuchen laden zum Verweilen ein. Pflanzen eines Apfelbaumes im Lutherjahr zu dessen Wurzeln soll eine Urkunde eingegraben werden. Osterwasserholen für Kinder, Ort: Schul- und Heimatstube Tätzschwitz, Am Wiesengrund 2, 02979 Elsterheide OT Tätzschwitz, Preis: frei, Veranstalter: Schul- und Heimatstube Tätzschwitz e.V., Tel. 035722 37831

Weitere Veranstaltungen

22. April 2017

abends, LAUSITZiale on tour präsentiert Emotionen im Film

Unter dem Motto "Liebe – Film – Filmliebe"  ist die LAUSITZiale 2017 on tour durch das Land. Emotionale Augenblicke, einfühlsame Geschichten und Herbert Köfer als Gast bietet die LAUSITZiale zu den Seenlandtagen. Andreas Köfer und Herbert Köfer sind im Gespräch zur gemeinsamen Arbeit im DEFA Spielfilm „Rabenvater“ aus dem Jahr 1985.

Ort: Mehrgenerationszentrum Bergschlösschen, Bergstr. 11, 03130 Spremberg, Preis: 5€ pro Person, Veranstalter: LAUSITZiale e.V., www.lausitziale.de

20.00 Uhr Zaubershow Eine Stadt sucht seinen Magier

Präsentation der neuen abendfüllenden Zaubershow von Mr. Kerosin

Ort: Clubhaus Annahütte, Weinbergstraße 18, 01994 Annahütte, Veranstalter: Andreas Kiesel, www.clubhaus-annahuette.de

 22. und 23. April 2017

09.00 – 18.00 Uhr Turmbesteigung der Evangelischen Kulturkirche Lauta

Die Evangelische Kulturkirche in Lauta ist eine "Landmarke" und bietet Wander- und Radtouristen einen Einblick in die Architektur und Geschichte der Gartenstadt und die umliegenden Seen.

Ort: Ev. Kulturkirche Lauta-Stadt, Nordstraße 14, 02991 Lauta, Preis: Eintritt frei, Veranstalter: Freunde der Ev. Kirche Lauta-Stadt, Tel. 015165109247, http://ev-stadtkirche-lauta.blogspot.de

12.00 – 17.00 Uhr Wie der Wassermann in die Schwarze Elster kam

Wie der Wassermann in die Schwarze Elster kam und andere Lausitzer Sagen, Märchen und Geschichten erzählt von der Lausitzer Märchenfrau Monika Auer. Das Team der Peickwitzer Hütte serviert Ihnen ein 3-Gänge-Menü aus der Lausitzer Küche mit Backschinken als Hauptgang. Nach den Erzählungen von Märchenfrau Auer wird Ihnen zum Kaffee "Omas Spreewälder Festtagsquarktorte" serviert. Nach dem Kaffee trinken lädt Sie der Hüttenwirt um 16 Uhr zu einer eine Führung in den Eichendom ein. In dem Eichen sind Dorf- und Heimatgeschichten geschnitzt, die Ihnen der Hüttenwirt erzählt und die Sie ertasten können.  Ort: Peickwitzer Hütte, Gartenstr. 1a, 01945 Senftenberg OT Peickwitz, Preis: 30€ pro Person, Anmeldung: erwünscht bis 17.04.2017, Veranstalter: Peickwitzer Hütte, Familie Noack, Tel. 035756 60540, www.peickwitzer-huette.de

14.00 – 16.00 Uhr Schnuppergolfen

Golf ist Erlebnissport! Nicht ohne Grund wächst die Golf-Fangemeinde in Deutschland jedes Jahr rasant. Da versteht es sich von selbst, dass auch der Lausitzer Golfclub e.V. seine Tore zu den Seenlandtagen 2017 weit öffnet. Erleben Sie an beiden Seenlandtagen wie es ist, einen Golfball abzuschlagen, spielen Sie unter Anleitung erfahrener Golfer den Ball und putten Sie Ihn ins Loch. Und weil Golf ein ausgesprochenes Familienerlebnis ist, sind natürlich auch Kinder herzlich eingeladen.

Ort: Golfplatz Drieschnitz-Kahsel, Am Golfplatz 3, 03058 Neuhausen/Spree, Preis: frei, Veranstalter: Lausitzer Golfclub e.V., Tel. 035605-4233, www.lausitzer-golfclub.de

Sonnabend - Große Eröffnung der Seenlandtage 2017

am Stadthafen, den IBA-Terrassen, in der Allee der Steine, der Seestraße und der Hafenstraße

Das Lausitzer Seenland startet am 22. und 23. April 2017 in die neue Saison. Abwechslungsreiche Erlebnistouren und begleitende Events bringen Spaß an Land und zu Wasser. An verschiedenen Orten und Attraktionen im Lausitzer Seenland können Besucher ein Wochenende der besonderen Art erleben. 

Höhepunkt in jedem Jahr ist die Eröffnungsveranstaltung, die 2017 am Großräschener See ausgerichtet wird.

Programm zur Eröffnungsveranstaltung in Großräschen am 22. April

  • Kulinarischer Hafenrundgang - Das SeeHotel, Haus 4 und das Café und Restaurant an den IBA Terrassen bieten zusätzlich zu ihrer Karte Spezialitätenteller zum Probieren - kleine Portionen - kleiner Preis – maximaler Genuss – schlemmen Sie sich durch alle Häuser, ganz nach eigenem Zeitplan  und Appetit.
  • 12:00 Uhr - Eröffnungskonzert Seenlandtage mit dem Fanfarenzug Großräschen e.V. am Hafen
  • 13:00–17:30 Uhr Hafenfunktionsgebäude geöffnet
  • 18:00 Uhr Shakespeares sämtliche Werke leicht gekürzt neue Bühne Senftenberg in der Seesporthalle
  • 12:30-17:30 Uhr Sicher erholen – die Wasserwacht des DRK, das Klinikum Niederlausitz und die Sonnenapotheke informieren am Hafen zu Erste Hilfe und Sicherheit in und am Wasser
  • 12:30-17:30 Uhr Entwicklungsmotoren - informieren und entdecken - Informationsstände LMBV, Tourismusverband Lausitzer Seenland, Lausitzring, neue Bühne Senftenberg, WochenKurier, Stadtplaner Wolfgang Joswig mit Buchverkauf und Signierstunde & iba-aktiv-tours auf dem Hafenvorplatz
  • 12:00-17:00 Uhr Rundfahrt Großräschen mit der Seeschlange. Start stündlich / Dauer: ca. 50 min / Kosten 5 Euro Erw. 3 Euro Kind / iba-aktiv-tours & Elektrotretmobile — E-Bikes und Tretmobile am Hafenvorplatz mieten. 
  • 13:30 & 14:30 Uhr - am roten Container Treffpunkt Hafenführung – informieren Sie sich über den aktuellen Baufortschritt  und die weiteren Pläne zur Entwicklung am See. 
  • 14:00 & 16:00 Uhr - am roten Container Treffpunkt Weinbergführung mit dem Winzer
  • 12:00-18:00 Uhr Café und Restaurant an den IBA-Terrassen (Haus 1) Offene Bühne- Wir geben kleinen Künstlern eine Bühne Live-Musik junger Talente - Lounge- und Sommermusik (DJ) - regionale & mediterrane Speisen 
  • 18:00 Uhr Große Cocktailnacht – 100 Cocktails - Chill out und Pop Lounge Music (DJ)
  • 10:00-16:00 Uhr Haus 2 IBA meets IBA Ausstellung zum 100-jährigen Erfahrungsschatz Internationaler Bauausstellungen und Informationen und Bilder zum abgebaggerten Stadtteil Großräschen Süd und der Entwicklung am Großräschener See.
  • 13:00-18:00 Uhr Haus 3 Großräschener Jungweinprobe - Erster Ausschank des Jahrganges 2016
  • 13:00/14:00/15:00/16:00/17:00 Uhr SteinReich – Musik mit Steinen Klangworkshop „Kieselschule“ mit Jürgen Maeno in der Allee der Steine
  • 12:30– 17:30 Uhr SteinReich - Basteln mit Steinen – Hort am See 
  • 12:30– 17:30 Uhr SteinReich - Spielen mit Steinen – mit dem Schlupfwinkel e.V. - Bubble Balls, Minigolf uvm.
  • 12:30– 17:30 Uhr Am Mühlenkreisel – Präsentation der Dörrwalder Mühle in der Allee der Steine
  • 12:30– 17:30 Uhr Am Mühlenkreisel - Getreidequiz und Präsentation des Fördervereins für das Haus der Landwirtschaft und den Großräschener Weinbau e.V.
  • 12:30– 17:30 Uhr Kinder-Quad-Parcours des Lausitzrings –„Mit Sicherheit Gas geben“, erstes Fahrsicherheitstraining mit SUZUKI Quad Z90 an Haus 4
  • 12:00-19:00 Uhr Haus 4 Kulinarisches zu den Seenlandtagen,
  • 19:00 Uhr Haus 4 Musik – „Der Therapeut“ unterhält Sie live mit einer antizyklischen Musikmischung, irgendwo zwischen Pop, Blues, Rock, Soul und Country. Angenehme Musik, ohne Altersbeschränkung, mit zeitlosen  deutschen Texten. Im Außenbereich: Feuerschale  Kulturbeitrag 4 Euro
  • 14:00–17:30 Uhr Informationen zu den Eigentumswohnungen „Hafenkante“ und Besichtigung der Musterwohnung 
  • 12:30–17:00 Uhr Filme zur Seenlandentwicklung im IBA-Studierhaus mit Blick ins Filmarchiv, Café + see-Memory, Präsentation des Jugendmedienprojekts „Bagger, Seen und Menschen 2016/2017“ mit Fotos + Klangcollagen.
  • 10:00–20:00 Uhr Seehotel Großräschen Fälschermuseum mit mehr als 80 meisterhaft reproduzierten Gemälden  Eintritt 2 Euro • 4 Sterne Restaurant 
  • Unterwegs: Gartenfürst Hermann von Pückler & die Standesherrschaften von Heineken aus dem Schloss Altdöbern

Saisonstart im Lausitzer Seenland - Außergewöhnliche Angebote an Land und zu Wasser

Die Seenlandtage am 22. und 23. April bieten tolle Events und abwechslungsreiche Erlebnistouren

Die Seenlandtage sind mehr als nur der Saisonstart des Lausitzer Seenlandes: Am Samstag, dem 22. April sowie am Sonntag, dem 23. April bietet die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas ein wahres Erlebniswochenende für Groß und Klein.

52 touristische Anbieter locken an beiden Tagen mit vielen außergewöhnlichen Angeboten.

Das Lausitzer Seenland ist eine faszinierende Region im Wandel: Hier, wo einst die Förderung der Braunkohle das Landschaftsbild bestimmte, entsteht durch die Flutung früherer Tagebaue derzeit ein neues Wasserparadies. Die Seenlandtage konzentrieren sich nicht auf einen zentralen Veranstaltungsort, vielmehr wird die gesamte Region eingebunden.

Die diesjährige Highlightveranstaltung findet am Samstag, dem 22. April in der Seestadt Großräschen statt. „In Großräschen lässt sich der Wandel der Region von der ehemaligen Tagebaulandschaft zur Seenlandschaft besonders gut erleben. In der künftigen Seestadt kann man letztmalig einen Blick in den noch trockenen Hafen werfen, denn er soll, wenn alles glatt geht, in diesem Jahr fertig geflutet werden“, erläutert Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V.

Rund um den künftigen Stadthafen, die mit dem brandenburgischen Architekturpreis ausgezeichneten IBA-Terrassen an der Tagebaukante und die Allee der Steine finden jede Menge Aktionen statt. „Die spannende Geburtsstunde der neuartigen Wasserwelt ist am ganzen Großräschener See und speziell am künftigen Hafen besonders faszinierend. Die Seebrücke an den IBA-Terrassen umspielt noch kein Wasser, der neugebaute Hafen liegt noch im völlig im Trockenen“, so Katja Wersch, die beim Tourismusverband für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zuständig ist. „Zu den Höhepunkten in Großräschen gehören unter anderem das Eröffnungskonzert der Seenlandtage durch den Großräschener Fanfarenzug, Stadtrundfahrten mit der Kleinbahn Seeschlange, Hafen- und Weinbergführungen, Kinder-Quad-Parcours, ‚steinreiche’ Basteleien, ein kulinarischer Hafenrundgang, Konzerte, Theater und vieles mehr“, berichtet Kathrin Winkler. Vor allem die kleinen Gäste dürften sich über ein Treffen mit dem süßen Seenland-Maskottchen Pit freuen. Besucher können den hellblauen „LauSEEjungen“ am Samstag in Großräschen treffen und gemeinsame Erinnerungsfotos schießen.

Doch nicht nur die Seestadt Großräschen lockt mit besonderen Angeboten für ein tolles Erlebniswochenende: Auf abwechslungsreichen Touren und begleitenden Events kann Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft an Land und zu Wasser entdeckt werden. An zahlreichen Orten im gesamten Lausitzer Seenland können Besucher jede Menge Attraktionen erleben. „An beiden Veranstaltungstagen werden geführte Touren mit dem Fahrrad, Boot, Quad und Segway sowie besondere Führungen und Rundfahrten angeboten und sind so ein toller Anlass für einen Ausflug ins Lausitzer Seenland oder einen Kurzurlaub“, so Katja Wersch.

Am Samstag, dem 22. April lädt beispielsweise das Hafencamp am Senftenberger See zu einem Tag der offenen Tür ein. Besucher können die neuen Unterkünfte wie Baumhäuser und Hafenlodges besichtigen, die ab April buchbar sind. Ebenfalls am Senftenberger See bietet „expeditours“ außergewöhnlichen Wasserspaß am 22. und 23. April: Jeweils von 11 bis 16 Uhr gibt es zu jeder vollen Stunde Schnupperkurse für die neue Trendsportart  Stand-up-Paddling (SUP) sowie zu jeder halben Stunde für das „3-in-1-Boot“-Kanu-Kajak-Segel-Trimaran.

Ruhiger, aber nicht weniger erlebnisreich wird es beispielsweise bei der sorbischen Stadtführung durch Hoyerswerda am Samstag, dem 22. April ab 10 Uhr oder beim kulinarischen Stadtrundgang durch Senftenberg am 22. April ab 11 Uhr. Ein Höhepunkt sind auch an beiden Seenlandtagen jeweils zwischen 13 und 16 Uhr die Spezialführungen im Besucherbergwerk F60 durch einen Bergmann in Uniform mit Freigetränk und Erinnerungsfoto am Kanzlerblick. Spannend wird es bei Führungen durch die sagenumwobene Krabatmühle in Schwarzkollm an beiden Tagen jeweils 14.30 und 16 Uhr. Zur szenischen Parkführung unter dem Motto „Barocke Verführung“ lädt der Schlosspark Altdöbern am 23. April um 11 sowie 14 Uhr.

Der Eintritt zu den Seenlandtagen ist frei, einige Angebote sind aber kostenpflichtig und sollten zudem vorab reserviert werden. Weitere Infos, das vollständige Programm der Seenlandtage sowie die Möglichkeit, Unterkünfte direkt auszuwählen und zu buchen, gibt es unter www.seenlandtage.de.

(PM/kuk)

Saisonstart im Lausitzer Seenland 

Seenlandtage 2017. Eröffnung am Sonnabend um 12 Uhr am Stadthafen Großräschen 

Wochenend- Mosaik  Ausgabe Nr.: 8/2017 - 2. Jahrgang  Seite 3 Findlingspark Nochten: Gärtnermeisterin Simone Dietrich führt zu den Seenlandtagen durch den erwachenen Park am Rande des Bärwalder See. (Archivfoto: kuk)
Lade Seiteninhalt...