Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 01/2018
Cover
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Wissenschaft und Technik

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Cover 2Welcome! 3Georg Baselitz 4August Macke 5Madame D’Ora 6F. C. Gundlach 7PANIK CITY - Udo Lindenberg 8André Krengel / Bryan Ferry 9Erik D. Schulz 10Luisa Cerano 11Ilka Bessin / Das kleine Handtaschenbuch 12Jablonec ’68 13Dior – SCHMUCKstücke (1955 – 2007) 14Pionierin der Modefotografie - Louise Dahl-Wolfe 15Barbara Schwarzer 16DIE GROSSE / Herlinde Koelbl / Düsseldorf Photo 17Pizza Kultur 18Bregenzer Tanzfrühling / Pula Filmfestival 19Lunatique 20boot 2018 21Kapstadt: Zeitz Mocaa 22Valletta Kulturhauptstadt Europa 2018 23Rubens. Kraft der Verwandlung 24Markgräfliches Opernhaus Bayreuth 25Dresdner Musikfestspiele 26Bachfest Leipzig 27Bremen nach ‘68 / Literarische Woche 28Harzer Kulturwinter/Kaiserwagen/Postkarten 29Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus 30Jasper Morrison. Thingness 31Neo Rauch / Sharing Heritage 32Ceramics and its Dimensions. Shaping the Future 33Violet 34Sprechendes Porzellan / Weißes Gold 35Winterende / Weltweite Osterbräuche 36Osterhasenland 37Gärten in OWL / Tulpenmuseum Amsterdam 38Düsseldorf: tour de menu / Weinfrühling 39Das Gold der Emilia-Romagna 40Rheingau Gourmet & Wein Festival 41Whisky Messe 42Seezeitlodge Hotel & Spa 43Fit und schön / Sport und Strand 44Erholsame Auszeiten / Meeresfrische 45Frühlingsbote Kamelie 46Nabu 47Nationalpark / Stadt, Land, Fluss 48Besondere Gärten in Europa 49Fetes du Mimosas 50Istrien 51Klimahaus Bremerhaven 52Individulles Reisen in Kanada 53Februar 54Februar 55März 56März 57April 58April 59Impressum 60Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/60
Rainbow 01/2018 Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus

Ausstellung bis 22.04.2018, Wilhelm Wagenfeld Haus, Am Wall 209, Bremen, wilhelm-wagenfeld-stiftung.de

 

(Foto: Wagenfeld-Stiftung)

Chair „Liquid-Glacial“, Zaha Hadid, 2015 © ZHD 2017, Courtesy of David Gill Gallery London

Welt aus Glas. Transparentes Design

 

 

 

 

 

 

 

Diese Ausstellung widmet sich der Transparenz. Was wir mit dem Begriff verbinden, sagt viel über unsere Gesellschaft aus. Einerseits fordern wir transparentere Prozesse in Wirtschaft und Politik und befürchten andererseits den Verlust von Privatsphäre inmitten einer gläsernen Kontrollgesellschaft.

 

Die Ausstellung thematisiert, welche Hoffnungen, Wünsche und Gefahren wir mit dem Konzept der Transparenz verknüpfen. Warum faszinieren uns auch im Alltag Objekte aus Glas und klarem Kunststoff? Die Ausstellung blickt zunächst zurück auf das 20. Jahrhundert und verfolgt die Entwicklungslinien bis zu aktuellen Diskussionen über eine gläserne Welt. Das Wilhelm Wagenfeld Haus, ein klassizistisches Baudenkmal inmitten der "Kulturmeile", ist eine lebendige Ausstellungs- und Veranstaltungsplattform für historische und zukunftsweisende Fragen über Design und Alltagskultur.

Als Namensgeber repräsentiert Wilhelm Wagenfeld (1900 – 1990) in idealer Weise die Ziele des Hauses: Durch seine verantwortungsbewusste Produktent- wicklung und -gestaltung erreichte er eine sehr hohe, zum Teil bis heute andauernde Akzeptanz bei den Käufern seiner Produkte.

Rainbow 01/2018 Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus
Rainbow 01/2018

Wege aus dem Bauhaus - Gerhard Marcks und seine Freunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sein Ruf war legendär. Das 1919 in Weimar gegründete Bauhaus prägte Architekten, Maler, Designer. Der Bildhauer Gerhard Marcks (1889–1981) gehörte zu den ersten Lehrern der wohl berühmtesten Kunstschule der Moderne, entwickelte gemeinsam mit Kollegen und Schülern wie , Oskar Schlemmer, Theodor Bogler, Otto Lindig oder Marguerite Friedlaender-Wildenhain die Idee, alle Künste durch das Handwerk zu erneuern.

Marcks proklamierte individuelle Modell- und Versuchsarbeit und wirkte damit einer rein auf die Industrie konzentrierten Produktion entgegen. Die Ausstellung erinnert an dieses Netzwerk, dessen Strahlkraft über Weimar hinaus bis in die USA reichte. Anhand von 21 Künstlern und über 150 Exponaten (Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen, Keramiken, Metallarbeiten und Möbel) zeigt die Ausstellung wie Ideen am Weimarer Bauhaus entstanden, die Vielfalt der Ansätze nebeneinander bestehen konnte und wie sie sich von dort aus weiterentwickelten.

Als sich 1923 der Kurs der Schule in Richtung von Industriedesign änderte, gehörte Marcks zu den schärfsten Kritikern. Zwar lehnte er Design nicht grundsätzlich ab, aber die Idee, dass jeder Mensch sich individuell entwickeln konnte, war ihm wichtiger als eine auf die Bedürfnisse der Industrie ausgerichtete Ausbildung. Diese Haltung war antiformalistisch und da das Bauhaus als ganz modern galt, schien Marcks konservativ. Und genau das wäre heute neu zu durchdenken. Denn aus einer anderen Perspektive heraus gesehen, blieb diese Haltung höchst modern, da sie Leben, Arbeit und Ästhetik über die Auseinandersetzung mit dem Gegenstand verband.

Rainbow 01/2018 Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus
Rainbow 01/2018 Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus
Rainbow 01/2018 Welt aus Glas / Wege aus dem Bauhaus

Ausstellung bis 04.03.2018, Gerhard Marcks Haus, Bremen, marcks.de

Bilder: re: Jüngling 1921, Gerhard Marcks, Privatbesitz (Foto: Karen Bartsch) / li: Bierkrug 1922, Otto Lindig, Klassikstiftung Weimar Bauhaus Museum / unten: Kombinationsteekanne 1912, Klassikstiftung Weimar Bauhaus Museum

Lade Seiteninhalt...