Neue Frankfurter Laterne - Leitartikel

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Neue Frankfurter Laterne Erste Ausgabe
Leitartikel
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Politik

,

Kunst / Kultur

,

Interessengruppen

könnten dich interessieren
1Leitartikel 2Inhalt 3Bericht aus dem Bundesvorstand der Neuen Liberal 4Regionalkonferenz der Neuen Liberalen in Frankfu 5Neue Liberale – Jobbörse 6Christian Bethke bei Pulse of Europe 7Wahlwerbespot der Neuen Liberalen 8Schleswig Holstein 9 Terror in Barcelona
Seite 1/9
 
 

Heute erscheint die erste Ausgabe der Neuen Frankfurter Laterne.

Sie ist eine Zeitung, die sich explizit dem sozialen Liberalismus verschrieben hat und sie ist ein Projekt von Mitgliedern der Neuen Liberalen. Wunsch und Ziel der Zeitung ist es, dem Liberalismus ein menschliches Antlitz zurückzugeben, ihn von heuchlerischen und korrumpierten Auffassungen zu befreien und Lichtquelle in zunehmend dunkeler werdenden Zeiten zu werden. Daneben soll es auch der Netzwerkarbeit dienen und für alle, die die Freiheit im Herzen tragen, ein Medium liefern, dass einem das Gefühl verschafft, nicht vollkommen allein zu stehen. Die Zeitung steht allen Sozialliberalen offen. Jeder kann sich beteiligen und Artikel zusenden. Das Motto der Zeitung entstammt aus einem Titel eines Liedes aus Chile, dass im Jahr vor dem Sturz Salvador Allende komponiert wurde und laut eines Berichts aus der Zeit (NIETZSCHE IN TEHERAN, von Paula Haisser, 17. Mai 2017, http://www.zeit.de/2017/21/iran-zukunft-studenten-universitaet-teheran) mittlerweile auch im Iran gesungen wird. Die Freiheit kann nur unterdrückt werden. Sie wird niemals besiegt.

 

 

Neue Frankfurter Laterne Erste Ausgabe Leitartikel

Die Bundestagswahl 2017

Protestwähler ausser Rand und Band

[...]

Ausgabe September 2017                                                                                                                                                                                                                Nr.1

Lade Seiteninhalt...