Neue Zeit - Magazin - Gophiel Sebastian: Vergebung

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Neue Zeit - Magazin Dezember 2017
Vorwort: Du bist Einzigartig-Lebe dein Pot...
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Lebens- und Glaubensfragen

,

Ratgeber allgemein

,

Gesundheit und Wellness

könnten dich interessieren
1Vorwort: Du bist Einzigartig-Lebe dein Potenzial 2Florence Zumbihl: Unterschied 3Webinar Atlantis: Aktivierung-Altes Wissen 4Gabriele Sherina: Durchlichtung 5Günther Wiechmann: Channeling EE Uriel 6Gophiel Sebastian: Vergebung 7Liebe 8Heilkraut des Monats: Thymian 9Gemüse des Monats: Rotkohl 10Früchte des Monats: Granatapfel 11Heilstein des Monats: Bergkristall 12Gesunde Lebensführung: Heilwirkung des Honigs 13Yogaposition des Monats: Tänzer 14Die Themen im Januar 15Das Team Carsta & Marion
Seite 1/15

Vergebung

Gastautor: Gophiel Sebastian Vahl

Neue Zeit - Magazin Dezember 2017 Gophiel Sebastian: Vergebung Foto: Anja Kalb

 

Wir alle reden von verzeihen und vergeben,

doch so richtig weiß kaum einer, was genau

damit gemeint ist, geschweige denn, welch

ungeahnte Kraft darin liegt.

 

Lass uns einen Blick auf dieses machtvolle

Werkzeug werfen und sehen, wie du es einfach

und schnell für deine eigene Heilung nutzen

kannst.

 

Als Heiler werde ich oft um Rat gefragt und häufig

lautet meine Antwort: "Vergebe."

 

Stille.

 

Dann, nach einiger Zeit: "Hm, vielleicht hast du recht.

Aber, wie mache ich das? Kann ich einfach so

vergeben?"

 

In diesen Momenten beginne ich innerlich zu strahlen,

denn es liegt Heilung in der Luft.

 

Also werfen wir mal einen Blick auf die Vergebung.

 

 

Was ist Vergebung?

 

Im Deutschen haben wir (anders als in den meisten anderen Sprachen) zwei Worte dafür:

 

Vergeben und Verzeihen.

 

Wir verwenden sie synonym, aber sie helfen uns, etwas genauer zu erkennen, worum es bei der Vergebung geht.

 

Beginnen wir mit Verzeihen.

 

Verzeihen hängt mit dem Wort verzichten zusammen. Ok, das klingt erstmal nach Verlust.

 

Aber worauf verzichten wir?

 

Wir verzichten darauf, Recht zu haben, auf eine "höhere Gerechtigkeit", auf Wiedergutmachung, auf Bestrafung der Schuldigen, die uns unserer Meinung nach zusteht.

 

Anders ausgedrückt, akzeptieren wir die Dinge, wie sie im Moment sind und verzichten darauf, die Welt anders haben zu wollen. Das heißt nicht, dass wir das toll finden oder es in Zukunft so weiterlaufen lassen zu müssen.

 

Nur akzeptieren wir, dass uns dieses oder jenes zugestoßen ist oder angetan wurde und den Schmerz, die Trauer, die Wut etc., die wir empfinden. Eben, dass die Situation für uns ist, wie sie gerade ist.

 

 

Kommen wir jetzt zum Vergeben.

 

Im Wort Vergeben steckt das Wort geben und das trifft den Punkt.

 

Wir geben im Voraus, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, Liebe für den anderen, für die Situation, für uns.

 

Und wir geben das Ganze an eine höhere Macht, im Vertrauen, dass diese höhere Weisheit schon das richtige damit machen wird.

 

Wir geben also unseren Schmerz, unser Gefühl für Gerechtigkeit, unsere Ohnmacht an Gott, Jesus, den Heiligen Geist, das Universum, die Engel, unseren Schutzengel - das, was für dich am besten diese höhere Wahrheit und Liebe repräsentiert.

 

Sprich: Wir lassen los und geben uns Gott, dieser höchsten Liebe und Wahrheit hin.

 

In diesem Moment geschieht etwas (buchstäblich) wundervolles.

 

Der Schmerz, der mit der Situation in uns verbunden war, löst sich auf und tiefer Frieden breitet sich in uns aus.

 

Dummerweise sind sowohl das Akzeptieren als auch das Loslassen etwas, mit dem sich unser unbewusster (und manchmal auch unser bewusster) Verstand sehr schwer tut. Denn wir beurteilen Vergebung in der Regel als Verlust (meines Anspruchs auf Wiedergutmachung) und Niederlage (ich bin selbst nicht in der Lage das zu lösen sondern auf etwas höheres angewiesen). Beides Dinge, die unser Ego rigoros ablehnt.

 

Hin und wieder bekomme ich auf meinen Vorschlag zu vergeben die Antwort: "Solange der sich nicht entschuldigt, verdient er es nicht, dass ich ihm vergebe."

 

Das zeigt ganz deutlich diese Einschätzung.

 

Wenn wir uns aber das Wesen der Vergebung ansehen, stellen wir fest, dass die Vergebung eigentlich eine ziemlich egoistische Angelegenheit ist. Denn der größte Nutznießer sind wir selbst, da wir danach weniger Leid und mehr Frieden in uns tragen. Und wer will das nicht? :)

 

Dass auch der andere wundervollerweise dadurch Heilung erfährt, können wir ja erstmal ausblenden. ;)

 

 

Einfach vergeben

 

Soweit so schön. Jetzt wissen wir also, was Vergeben bedeutet und was dazu notwendig ist.

 

Nur, wie mache ich das jetzt genau?

 

Es gibt viele Methoden, die versuchen mit verschieden Techniken diese beiden Punkte zu erfüllen. Die meisten sind meiner Erfahrung nach recht aufwendig und zeitraubend, was sie für den Alltagsgebrauch eher ungeeignet macht.

 

Eine einfache und schnelle Möglichkeit, etwas zu akzeptieren und loszulassen möchte ich dir hier vorstellen. Es gibt auch noch zwei andere Methoden, oder besser Denkschulen, die ich sehr schätze und die wesentlich tiefer gehen und daher nach einiger Übung eine sehr viel umfassendere Wirkung haben. Auf diese werde ich in meinem Blog in Kürze näher eingehen.

 

-> www.gophiel.eu/gophiels-blog

 

Doch jetzt erstmal zu einer einfachen Umsetzung der Punkte Akzeptieren und Loslassen.

 

1. Formuliere einen Satz, der das Problem und deine Gefühle damit kurz beschreibt. Dies machst du im Stillen für dich. Es geht hierbei nicht darum, ein Problem in der Welt zu lösen. Vermeide, dabei ins Klagen zu kommen, denn dann bist du nicht bereit, die Situation anzunehmen.

 

Bsp.: "Seine / Ihre ständigen Vorwürfe tun mir sehr weh / belasten mich sehr. Ich fühle mich ungerecht behandelt und komme mit dem Ärger meines Partners / meiner Partnerin nicht klar."

 

-> Damit akzeptierst du die Situation und was sie in dir auslöst.

 

2. Wende dich an dein höheres Selbst / deinen Schutzengel / Gott / etc. und bitte darum, es in dir aufzulösen. Du kannst dir vorstellen, wie du das Problem den Engeln überreichst, im Lichtstrom auflöst oder du gibst dich einfach der höheren Weisheit hin.

 

Bsp.: "Mein lieber Schutzengel, wie kann ich das in mir lösen / heilen." Oder: "Lieber Gott, ich bitte um Heilung all dessen in mir."

 

-> Du gibst die Lösung für das Problem an eine höhere, göttliche Instanz und vertraust auf deren Wirken.

 

3. Gehe diese beiden Schritte immer wieder durch, bis du eine deutliche Erleichterung verspürst.

 

 

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, dass diese Methode (genau wie die meisten anderen) nur dann funktioniert, wenn du in deinem Unterbewusstsein ein gewisses Maß an Vertrauen in Gott oder eine höhere, liebende Instanz trägst. Solange die (unbewusste) Angst und Schuld in dir überwiegt, ist die Wirkung sehr gering.

 

Gleiches gilt, wenn der Schmerz oder Groll zu groß ist, um dem anderen Vergebung "zu gönnen". Das mag bei bestimmten Themen der Fall sein, selbst wenn du schon gute Erfahrung mit der Vergebung gemacht hast.

 

Wenn der Groll noch dermaßen stark ist, mag eine kleine Vorübung helfen, ihn abzumildern.

 

Bevor du mit Punkt 1 beginnst, benenne alles, was du dem anderen verübelst: "Ich nehme dir übel, dass...".

 

Nach einigen Sätzen wirst du vermutlich feststellen, dass dein Groll schwächer wird. Dann bist du bereit für die Vergebungsübung.

 

 

Lass dir helfen

 

Doch auch mit dieser Übung mag  es in einigen Fällen Hilfe von Außen brauchen, um ein Thema aufzulösen.

 

Mir hilft dann am besten das energetische Engelsalz der Vergebung, das die entsprechenden Blockaden und Traumata einfach auflöst oder eine Heilmeditation, in der ich mich bewusst in die Obhut meiner Engelbegleiter begebe und ihre Hilfe empfange.

 

Und ab und zu wende ich mich an einen Heiler, der mir hilft, zu einem bestimmten Thema in die Liebe zu kommen.

 

Was auch immer für dich der beste Weg ist, ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg beim Vergeben und tiefen inneren Frieden.

 

 

Alles Liebe,

Sebastian

 

 

P.S. Es gibt ein Video, in dem ich über Vergebung spreche und auch die beiden angesprochenen Denkschulen kurz aufgreife. Im Anschluss daran gibt es eine Vergebungsmeditation.

 

https://www.sofengo.de/w/205522 (Es ist das Video vom 19.9.).

 

 

P.P.S. Auch in vielen anderen meiner Webinare und Workshops geht es um Vergebung und Heilung der Teilnehmer. Schau doch mal rein. :)

 

www.sofengo.de/academy/gophiel

 

www.gophiel.eu/veranstaltungen

 

---

 

Gophiel Sebastian Vahl arbeitet seit vielen Jahren äußerst erfolgreich als Heiler und Trainer. In seinen Einzelbehandlungen, Workshops und Seminaren hilft er Menschen dabei, ihre göttliche Essenz wieder zu entdecken und sie so in ihre Selbstermächtigung zu führen.

 

Zudem ist er der Entwicklung der Bowen-Klang-Heilung, einer einzigartigen Kombination von zwei äußerst wirkungsvollen Therapieformen: Bowen Technique® und Klangheilung. Mit dieser konnten schon viele Menschen Linderung ihrer körperlichen und psychischen Beschwerden erfahren.

 

Sein größter Wunsch ist es, Menschen an den Punkt zu führen, an dem sie diese innere Wahrheit, ihre Seelenaufgabe mit Leben füllen können und die tiefe Erfüllung erleben, im Einklang mit der Seele zu leben.

 

Inzwischen gibt es über 50 Videos von Webinaren und Workshops, in denen die Teilnehmer tiefgreifende Transformation erleben und Heilung erleben können. Mit seiner liebevollen und humorvollen Art hilft er den Menschen, alte Traumata und Verletzungen aufzulösen.

 

Viele Teilnehmer berichten von erstaunlichen Veränderungen in ihrem Leben, sowie von der Heilung körperlicher wie auch seelischer Leiden.

 

Kontakt

www.gophiel.eu

willkommen@gophiel.eu

+49 8092 84558

 

Webinare, Heilmeditationen

www.sofengo.de/academy/gophiel

https://www.youtube.com/channel/UCAXI7C0Y6b3rnPbPw5FdnRA

 

Ausbildung zum Engelheiler des goldenen Zeitalters

www.gophiel.eu/engelheiler

 

Energetische Salze zur Unterstützung der Transformation

www.gophiel.eu/shop/salze

 

Einzelberatung und Heilanwendungen

www.gophiel.eu/über-mich

 

 

Wege zum SEIN

Neue Zeit - Magazin

Online-Magazin

      

Du bist Einzigartig

Dezember 2017
Lade Seiteninhalt...