Neue Frankfurter Laterne - Hessen

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Neue Frankfurter Laterne Zweite Ausgabe
In eigener Sache
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Politik

könnten dich interessieren
1In eigener Sache 2Gammablitz und Gravitationswelle 3Die Flucht aus der Karibik 4Interview mit Christian Bethke 5Interview mit Christian Bethke Seite 2 6Bundesparteitag Neue Liberale am 25.-26.11.2017 7Vorstellung Christian Bethke 8Vorstellung Thomas Cohnen 9Vorstellung Ali Haydar Mercan 10Vorstellung Steffen Huchstedt
Seite 1/10

Neue Liberale in Hessen wählt ersten Landesvorstand

Gründungsversammlung in Frankfurt

Am 2. November 2017 traf sich die Neue Liberale – Die Sozialliberalen in Frankfurt, um einen Landesvorstand für Hessen zu wählen. Der Landesverband Hessen ist einer von bislang vier Landesverbänden der Neuen Liberalen, die 2014 in Hamburg als sozialliberale Partei gegründet wurde.

„Endlich haben wir einen hessischen Landesverband gründen können. Der neue Vorstand steht gleich vor großen Herausforderungen in Hinblick auf die anstehenden Wahlen in Hessen und Europa“, ist der Bundesvorsitzende Christian Bethke zuversichtlich, neue Impulse aus Hessen für die noch junge Partei nutzen zu können.

Mit René Schulze (46) aus Wiesbaden ist ein politischer Neuling erster Landesvorsitzender. Der Unternehmensberater und Familienvater hat sich für die Politik entschieden, um ein Zeichen gegen wachsenden Nationalismus zu setzen. In seiner Antrittsrede unterstrich er, wie wichtig es für die Mitglieder des Landesverbandes sein wird, an einem Strang zu ziehen, um die eigene politische Botschaft auch einer größeren Öffentlichkeit als bisher zuzuführen. „Wir müssen miteinander Antworten auf die Herausforderungen der nächsten Jahre finden, um die sozialliberale Idee in konkrete politische Forderungen einzubetten. Hierzu benötigen wir programmatische Arbeit und den Willen eines jeden Mitglieds, sich für die Sache einzusetzen. Wenn die Menschen uns in der Öffentlichkeit wahrnehmen, erwarten sie Antworten auf dringliche Fragen, die ihr direktes Umfeld betreffen, aber auch zu unseren Vorstellungen von Europa und einer gerechteren Politik. Die Forderung nach einem demokratischeren Europa und einem bedingungslosen Grundeinkommen sind hier zwei wichtige Eckpfeiler.“

Als Stellvertreter wurde Kai Sülzbrück-Zimmer (38) aus Frankfurt gewählt. Schon in seiner ersten Ansprache stellte der gebürtige Frankfurter und leidenschaftliche Eintracht-Fan klar, dass er sich mit dem hessischen Landesvorstand gegen den immer stärker werdenden Faschismus und die neuen Rechten einsetzen wird. Weiterhin unterstrich er, wie wichtig es ist, eine neue, zeitgemäße Politik zu betreiben. Dabei sei es äußerst wichtig, die althergebrachten Strukturen mit neuen Ideen aufzubrechen und die sich immer weiter entfernende Politik wieder der Bevölkerung näher zu bringen. „Hierzu wiederum bedarf es einer verstärkten politischen Bildung und transparenter nachvollziehbarer Politik. Eine Politik die redlich, ethisch korrekt und tolerant ist, muss man nicht im Verborgenen betreiben.“ Die Schriften von John Stuart Mill nennt Kai Sülzbrück-Zimmer als größten Einfluss auf seine politischen Gedanken, aber auch die liberalen Streiter der Aufklärung sieht er als seine politischen Vorbilder. Es sei zwingend notwendig, den Liberalismus, jenseits vom Neoliberalismus, wieder zu seinem eigentlich Weg zurückzuführen. Der Einsatz für die Freiheit der Selbstbestimmung, der Meinungsfreiheit und die Freiheit der Presse seien in Zeiten von wachsendem Nationalismus, gelenkter Demokratie und einem erheblichen Vertrauensverlust in Presse und Politik wichtiger denn je.

 

 

Neue Frankfurter Laterne Zweite Ausgabe Hessen Thomas, Markus, René, Kai und Monika (v.l.n.r.)

Schatzmeister, Thomas Fischer (48), ist aus Kassel.

Bislang war er im Landesverband Nordrhein-Westfalen verortet. Sein Ziel ist eine Politik, welche den Rahmen für eine Existenz in sozialer Sicherheit, Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit bildet. „Freiheit darf nicht vom persönlichen Wohlstand oder gesellschaftlichem Ansehen abhängen, Freiheit ist die Voraussetzung für ein eigenverantwortliches Leben.“ Viele Probleme lassen sich nicht auf nationaler Ebene lösen. Die europäische Einigung sei deshalb ein wichtiger Bestandteil sozialliberaler Politik, um Konflikte zu überwinden und nachhaltige Problemlösungen zu etablieren.

Mit Monika Stahl (32) ist eine weitere Frankfurterin unter den neuen Vorstandsmitgliedern gewählt worden, sie übernimmt den Part einer Beisitzenden.

Ihre berufliche Basis hat sie im Bereich der sozialen Arbeit gefunden, wo sie aktuell in der Mädchenarbeit aktiv ist, zeitgleich absolviert sie den Masterstudiengang Spiel- und Medienpädagogik. Weitreichende politische Erfahrungen hat sie bisher noch nicht gesammelt, hofft dies jedoch durch ihre Vorstandstätigkeit nachzuholen. Dabei möchte sie vor allem ressourcenorientiert im Bereich von Gesundheit und Sozialem aktiv sein.

Markus Michalek (50) ist seit Abschluss seines Informatikstudiums an der Universität Frankfurt beschäftigt und dort auch als Personalrat aktiv. Auch wenn er sich stets über Politik informiert hat, erstreckte sich seine Aktivität bislang auf das aktive Wahlrecht. Nachdem er in den letzten Jahren jedoch festgestellt hatte, dass zwischen politischer Diskussion, Ergebnissen und deren Umsetzung Welten liegen, führte die politische Heimatsuche zu den Neuen Liberalen. Politische Zielvorstellung wäre für ihn, dass das Verfahren "Problem wahrnehmen, Ursachen finden, Ursachen abstellen, Lösung durchsetzen", auch wieder in Deutschland etabliert werden könnte. Seine Interessenfelder sind z.B. Verkehrs-, Sozialversicherungs- und Bildungspolitik.

Im Laufe der nächsten Wochen wird sich der neugewählte Vorstand zu einer konstituierenden Sitzung zusammenfinden, um sich eine Geschäftsordnung zu geben sowie die nächsten Schritte und die weitere Programmgestaltung des Landesverbandes zu besprechen.

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


In eigener Sache
Online Zeitung Himmelried

Aus aktuellem Anlass wurde die Erscheinung der Online-Zeitung von Himmelried eingestellt

Vom 24.01.2019 08:13 Uhr    Verlag: ig-wer Himmelried


Bürgerkrieg
Widerstand der SS

EntstehungsgeschichteÜber eine TV-Adaption von Philip K. Dicks Das Orakel vom Berge, englischer Originaltitel: The Man in the High Castle, gab es schon einige Jahre Verhandlungen mit verschiedenen Produzenten und Sendern. Vorangetrieben wurde das Projekt vom Produzenten und Regisseur Ridley Scott, der mit dem Kinofilm Blade Runner bereits einen ander...

Vom 22.01.2019 10:51 Uhr    Verlag: NeueNews


EUROPAWAHL
Warum FAMILIE?

FAMILIE – weil unsere Kinder und Enkelkinder in Frieden, Freiheit und Wohlstand aufwachsen sollen.FAMILIE – damit Europa zukünftig sozial ausgerichtet und geeint ist und dabei die nationalen Identitätenerhalten bleibenFAMILIE – für ein Europa der Möglichkeiten und Chancen, ausgerichtet an unseren christlichen Grundwer...

Vom 11.01.2019 00:30 Uhr    Verlag: Familien-Partei Deutschlands


Underground Autohandel
Der Autohändler ihres Vertrauen

Aktuelle Fahrzeuge Zuverkaufen:Benefactor DubstaKM 60|Diesel|Tüv|Spoiler,Xenon,Fensterfarbe,Felgen 14|Wert: 63000$ Verkauf: 50000$Dinka BlistaKm 250|Benzin|Tüv|Fensterfarbe 2,Frontschürze 1,Auspuff 1,Seitenschweller 1,Felgen 44|Wert: 20900$ Verkauf: 13000$Ubermacht Oracle2Km 1100|Diesel|Tüv 23.1|Turbo,Felgen8,Fensterfarbe2,GPS| Wert: 5...

Vom 08.01.2019 10:18 Uhr    Verlag: Los Santos Media AG


Новости
Новости

- Matthew Rutherford ушел с должности Директора Радиоцентра ш.San-Fierro по собственному желанию- На должность ДиректораРадиоцентра San-Fierro назначен Evgeny Rutherford.Поздравляем его с назначением на должность.- На должность Генерала Военно-Воздушных Сил назначенAngel Montanero

Vom 22.11.2018 23:07 Uhr    Verlag: Benitto maserati