Ritter Starkfried und seine vielgeliebte Holdtraude

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Ritter Starkfried und ... Fortsetzungsgeschichte
Erste Seite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Wissenschaft und Technik

,

Interessengruppen

könnten dich interessieren

3. Klasse der VS Hafendorf

Online-Zeitung

       Fortsetzungsgeschichte

Die Abenteuer von Ritter Starkfried

19.02.2018

Ritter Starkfried und seine vielgeliebte Holdtraute

Fortsetzungsgeschichte

Allmählich erholt sich Starkfried von dem fürchterlichen Schreck, den ihm der Drache eingejagt hat. Holdtraute hat sich ja überhaupt nicht geschreckt! – wie kann man sich auch vor einem Drachen fürchten!

Nach einiger Zeit verspürt Starkfried Hunger. Er möchte unbedingt ein leckeres Essen aus Würmern. Holdtraute aber weigert sich, ihm eine solche Speise zu kochen. Sie weist nochmals darauf hin, dass er zu dick ist. In barschem Ton befiehlt sie ihm, in den Schlossgarten zu gehen und Salat zu holen.

Starkfried protestiert, aber Holdtraute droht ihm mit dem Kochlöffel. Also fügt er sich in sein Schicksal und macht sich auf den Weg.

Bettina

Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe in den Burggarten hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen, hört er plötzlich eine winselnde Stimme: "Hilf mir! Hilf mir doch!" Starkfried folgte der Stimme und kam in der Höhle des Drachen an. Dann kämpften sie. 

 Jakob

Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe in den Burggarten hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen hört er plötzlich ein fürchterliches Brüllen, das ihm durch Mark und Bein geht. Starkfried folgt dem Brüllen und er kommt in einem Vergnügungspark an, den der Drache bedroht. Er kämpft gegen den Drachen und gewinnt den Kampf. Der Vergnügungspark ist gerettet. Starkfried bekommt eine Dauerkarte für den Vergnügungspark. 

Lars

Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen, hört er plötzlich eine winselnde Stimme. „Hilf mir! Hilf mir doch!“ Starkfried folgt der Stimme und kommt zu der gefährlichen Drachenhöhle. Dort sieht er ein Kind das vom Drachen entführt wurde. Starkfried kämpft und kämpft. Bis er den Drachen besiegt hat und mit dem Kind nach Hause ging.

Niklas

Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen, hört er plötzlich laut dröhnende Diskomusik! Starkfried folgt der Musik und geht in die Disko. Dort ist plötzlich der Drache. Starkfried besiegt den Drachen in einem Kampftanz. 

Anna-Lea

 Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe in den Burggarten hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen, hört er plötzlich ein fürchterliches Brüllen, das ihm durch Mark und Bein geht. Starkfried folgt dem Brüllen und sieht den Drachen. Starkfried schreckt sich fast zu Tode! Er ist mutig und ist nicht zurück in die Burg gelaufen. Er hat nämlich den Drachen besiegt! Und so bekam er Würmer zum Essen von Holdtraude.

Patrick

Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe in den Burggarten hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen, hört er plötzlich ein fürchterliches Brüllen, das ihm durch Mark und Bein geht. Starkfried schaut hinauf und sieht den Drachen. Er kämpft und kämpft gegen ihn. Nach einer Zeit besiegt er den Drachen. Dann ging er das Gemüse holen und ins Schloss zurück. 

Amira

Starkfried schleppt sich laut stöhnend die steile Treppe in den Burggarten hinunter. Kaum ist er im Garten angekommen, hört er plötzlich eine winselnde Stimme. „Hilf mir! Hilf mir doch!“ Starkfried folgt der Stimme. Sie führt ihn hinter einen Busch. Dort sitzt ein kleiner Drache. Der Drache sagt: "Meine Mama ist weg." Starkfried gibt ihm einen Salat und nimmt ihn mit. Und so erkannte Starkfried, dass Drachen doch nicht so gefährlich waren. 

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Es gelbt so schön das Radio
Radio Gelb unterhält in der Frühstückspause

Wieder einmal ist ein Radioteam an den Start gegangen, um den Kindern des gelben Flurs (denn dort ist nur das Radio über die Lautsprecher empfangbar) die Frühstückspause zu versüßen.In der ersten Sendung am vergangenen Freitag ging das zwar zuerst ein bisschen schief, denn die von der Gruppe produzierte Jingle war auf einmal im g...

Vom 12.12.2018 14:42 Uhr    Verlag: Montessorischule Leipzig


THRILLER - Tsunami der Kinder
von Michael Schönberg

Was war geschehen?Ein Erdbeben im Indischen Ozean verursachte einen Tsunami der Superlative.Am Morgen des 26 Dezember 2004 gab es ungefähr 85 Kilometer vor der Nordwestküste der indonesischen Insel Sumatra ein Erdbeben. Es war das drittstärkste jemals aufgezeichnete Beben und löste eine Reihe von verheerenden Tsunamis an den Küste...

Vom 29.11.2018 14:48 Uhr    Verlag: van Velzen und Schönberg


We asked a star about the events......
Feed - The Hacker's Attack

The wonderful Alex Neetham (The hardest, hippest, hypest) was at the club this evening. We asked him what he thinks of the events.It was kind of like in this movie, you know, Boom Boom Crack. It was just so meg brag, with all the action and stuff. There was a lot happening and that was very exciting. And then they were all malfunctioning and the police ap...

Vom 13.11.2018 14:59 Uhr    Verlag: Feed Reader


Das ORF Erlebnis
Haben Sie das schon Mal gehört?

Wann und wie wurde die erste österreichische Kamera gebaut?Es ist kaum zu glauben, aber die ersten drei Kameras sind in Wien erst nach dem 2. Weltkrieg 1955 erschienen, obwohl die erste Kamera der Welt von den Franzosen 1888 fertiggestellt wurde. Der Grund dafür ist, dass die Besatzungsmächte einen regulären Betrieb durch Zukaufverbot ...

Vom 04.11.2018 22:14 Uhr    Verlag: Erasmus


Ваш билетик?
Мой билетик!

Зачастую кондукторы автобусов и троллейбусов — люди спокойные и отстраненные. Такой работник не будет распаляться по пустякам. Если пассажир попросит проехать одну остановку зайцем, кондуктор закроет на это глаза, но при этом обязательно проследит, чтобы безбилетник вышел на следующем пункте. Спокойно, без нервов он отрывает билеты пассажирам, котор...

Vom 31.10.2018 20:23 Uhr    Verlag: Kristyyyyy