Schülerzeitung 2017/2018 - Unsere Schule - eine multireligiöse Gemeinschaft

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Schülerzeitung 2017/2018 2. Schülerzeitung 2017...
Vorwort
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Vorwort 2Pausenspiele 3FC Ingolstadt 4Social Sofa 5Poetry Slam 6Büttenpapierfabrik Gmund 7Exklusivinterview mit Gundula Gause 8Maibaumklau 9Maibaum 10Japan Teil 1 11Japan Teil 2 12Bienengarten 13Unsere Schule - eine multireligiöse Gemeinschaft 14Lehrerinterview mit Herrn Grieb 15Lehrerinterview mit Frau Brokbals 16Lehrerinterview mit Frau Ortbandt 17Lehrerinterview mit Herrn Biernat 18Zwiegespräch mit Otto (Fr. Aschka-Kopietz) 19Das gespenstische Trikot 20Kommentare & Umfrage
Seite 1/20
Schülerzeitung 2017/2018 2. Schülerzeitung 2017/2018 Unsere Schule - eine multireligiöse Gemeinschaft

Religions- und Konfessions- und Nationalitätszugehörigkeit an unserer Schule

Wie unterscheidet sich die römisch - katholische von der evangelischen Kirche ?
Katholische und Evangelische Christen haben vieles gemeinsam:

  • sie glauben an den einen Gott in drei Personen- Gott Vater, Sohn und hl. Geist
  • sie lesen in der Bibel
  • sie sehen Jesus als den Messias 
  • sie leben nach den 10 Geboten und dem Gebot der Gottes-und Nächstenliebe
  • sie sind getauft 

Neben den Gemeinsamkeiten gibt es auch klare Unterschiede:

  • Evangelische Christen haben keinen Papst.
  • Bei den evangelischen Christen dürfen auch Frauen Pfarrer werden und die Pfarrer dürfen heiraten  – in der katholischen Kirche geht das nicht.
  • Das unterschiedliche Verständnis von Abendmahl (ev) und Eucharistiefeier (kath). Die katholischen Christen glauben, dass bei der Wandlung (Wandlungsworte, die der Priester spricht) Brot und Wein zum Leib und Blut Christi werden. Für Protestanten wird  Brot und Wein zu Leib und Blut Chrsiti für den, der daran glaubt.
  • Weil sie sich die katholischen und evangelischen Christen in den meisten Glaubensfragen einig sind, versuchen viele die Religion gemeinsam zu leben. Dieses Miteinander nennt man "Ökumene".

Die orthodoxe Kirche
Die orthodoxe Kirche ist die drittgrößte christliche Konfession/Kirchengemeinschaft . Im Jahr 1054 trennte sich die Westkirche (katholisch) von der Ostkirche (orthodox). Die orthodoxe Kirche erkennt seitdem den Papst nicht als Oberhaupt der Kirche an. Sie hat ihre eigenen Erzbischöfe, die „Patriarch“ oder „Metropolit“ heißen. Diese haben kein Oberhaupt mehr über sich.

Gemeinsam mit katholischen Kirche hat die orthodoxe Kirche die sieben Sakramente: Taufe  Beichte,  Firmung, Eheschließung, Krankensalbung, Weihe der Priester und Bischöfe sowie die Eucharistie.In den orthodoxen Kirchen sieht man viele Gemälde. Sie zeigen Jesus oder Heilige.  Man nennt diese Bilder, die auf Holz gemalt werden auch Ikonen. Oft reich sind sie reich mit Gold verziert. Für orthodoxen Gläubigen sind sie mehr als Bilder. Die Verehrung drücken sie aus indem sie diese küssen. 

Zeugen Jehovas 
Die Zeugen Jehovas sind eine Gruppe von Christen. Einige sehen die Zeugen Jehovas allerdings als Sekte, weil sie sich in einigen Glaubensaussagen stark von den anderen Kirchen(katholisch,evangelisch, orthodox) unterscheiden.

Charles Taze Russell gründete vor über 100 Jahren in den USA diese neu Gruppierung. Russell war der Meinung, dass die Welt 1914 untergehen werde und danach würde Jesus tausend Jahre lang auf der Erde herrschen. Mit den Zeugen Jehovas würde Gott regieren und alle Gläubigen könnten auf Erden in einem neuen Paradies leben. Als dieser Weltuntergang nicht eintraf, haben seine Nachfolger eine ähnliche  Vorhersage für einen anderen Zeitpunkt wiederholt.

  • Die Zeugen Jehovas glauben an Gott, an Jesus Christus, aber der hl. Geist ist nur die Kraft Gottes.  
  • Das Abendmahl ist eine wichtige Feier.
  • Sie feiern weder Ostern noch Weihnachten oder den Geburtstag. Sie wenden aber viel Zeit für die Gemeinschaft auf.
  • Ihre Zeitschriften sind der „Wachtturm“ und „Erwachet!
  • Sie lehnen Bluttransfusionen ab.

Islam 
Der Islam ist eine Religion, die auf den Propheten Mohammed und auf das 7. Jahrhundert nach Christus zurückgeht. Das Wort "ISLAM" kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Hingabe“ oder „Unterwerfung“. Gemeint ist, dass man alles tun soll, was Allah (Gott) einem sagt. Mohammed hat sowohl das Judentum als auch das Christentum gekannt. So hat Jesus auch im Islam eine Bedeutung. Für Muslime ist er aber nicht der Sohn Gottes, sondern ein Prophet. Der letzte und wichtigste Prophet ist für die Muslime Mohammed. Der Koran ist die hl. Schrift der Muslime und die fünf Säulen die Orientierung für das Leben.

Eine dieser Säulen ist das Fasten im Monat Ramadan. Hierbei darf man den ganzen Tag nichts essen und trinken, außer nach Sonnenuntergang oder vor Sonnenaufgang.

Bericht von Elif, Vanessa und Piroschka (Klasse 6 b)

Zugehörige Schülerzahlen:

Christliche Religion:

  • Katholisch: 267
  • Evangelisch: 137
  • Orthodox: 35
  • Zeugen Jehovas: 2
  • Ohne Konfession: 53

Andere Weltreligionen:

  • Islam: 121

 

 

Lade Seiteninhalt...


Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Guangzhou: Altes Kanton als neues Reiseziel

Die 14-Mio.-Metropole Guangzhou - besser bekannt unter ihrem alten Namen Kanton - rückt einmal mehr in den touris- tischen Vordergrund. Guangzhou liegt in unmittelbarer Nähe zu Hongkong und Macau und überrascht mit unzähligen Einkaufsmöglichkeiten und ihrer Kulinarik einer erfrischenden Mischung aus Moderne und Tradition."Gerade a...

Vom 31.01.2019 22:00 Uhr    Verlag: Rainbow LifeStyleMagazin Germany


Sternsinger im Schneetreiben
Andacht zu den heiligen drei Königen

Draußen fiel leise der Schnee, drinnen zogen drei kleine Herren aus dem Morgenland ein, in ihrem Gefolge der Stern.Die Andacht zu den heiligen drei Königen bescherte den Grundschülern die Sternsinger, die vortrugen, warum sie überhaupt hier waren. Auch zum diesjährigen Spendenzweck der Sternsinger-Aktion (behinderte Kinder in Per...

Vom 24.01.2019 08:39 Uhr    Verlag: Montessorischule Leipzig


Die Musik der Straße
SPIBI ONLINE

Man sieht sie heutzutage überall: In Innenstädten und U-Bahnstationen, vor Cafés und Geschäften. Sie verbreiten Musik aus jedem Genre auf unseren Straßen, um ihr Geld zu verdienen. Gemeint sind natürlich Straßenmusiker.Doch lohnt sich das überhaupt Und was müssen die Musiker alles beachten?Den Leuten auf de...

Vom 16.01.2019 15:50 Uhr    Verlag: Schülerzeitung des Gymnasiums am Schloss


Fortnite
Warum spielen es so viele Leute ? (immer noch)

Fortnite ist zur Zeit das Spiel.Jeden Tag kämpfen rund 125 Millionen Menschen auf unseren Globus in dieser virtuell die Welt. Doch was macht dieses Spiel so besonders?Das SpielprinzipEs gibt 2 Spielmodi: Battle Royale und Rette die Welt. Letzterer kostet 40€. Es gibt aber auch eine Premiumvariante, die 60€ kostet. Am beliebesten ist jedoch ...

Vom 18.12.2018 16:00 Uhr    Verlag: SOV


Es gelbt so schön das Radio
Radio Gelb unterhält in der Frühstückspause

Wieder einmal ist ein Radioteam an den Start gegangen, um den Kindern des gelben Flurs (denn dort ist nur das Radio über die Lautsprecher empfangbar) die Frühstückspause zu versüßen.In der ersten Sendung am vergangenen Freitag ging das zwar zuerst ein bisschen schief, denn die von der Gruppe produzierte Jingle war auf einmal im g...

Vom 12.12.2018 14:42 Uhr    Verlag: Montessorischule Leipzig