Auf den Spuren des Nationalsozialismus - Im KZ LCT

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Auf den Spuren des Nat... Schülerzeitung 9f
Erste Seite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Politik

könnten dich interessieren
1Erste Seite 2Im KZ LCT 3Verfolgung der Juden steve mario tim nico 4Auschwitz VTV 5Verfolgung der Juden-LBJ 6Jugend in der NS Zeit- JMMS 7Frauen im Nationalsozialismus 8Konzentrationslager im Nationalsozialismus:N,J,M 9LMT Auschwitz 10Die Jugend in der NS-Zeit
Seite 1/10
 
 

Frauen im Konzentrationslager

Ravensbrück war das einzige Konzentrationslager wo Frauen lebten,aber die Frauen wurden anders gefoltert als Männer. Die Kinder der Frauen wurden sehr stark verletzt beziehungsweise wurden die Kinder vor den Augen der Mutter in die Gaskammer getrieben. Je mehr Frauen es waren, umso mehr Schwangere waren dabei. An den Schwangeren wurden Abtreibungen und Sterilisationen vorgenommen, sowie waren die Frauen die Versuchskaninchen. Da es so viele Schwangere in dem Konzentrationslager gab, hatten sie keine Übersicht mehr und erlaubten den Frauen ihre Kinder zu bekommen und zu stillen, doch die Mütter hatten keine Milch. Sie wussten, ihre Kinder würden sterben.

Von:Tokessa,Lynn,Christin

 

 

Ungefähr sind  60 Millionen Menschen gestorben.

Von:Tokessa,Christin,Lynn

Bestrafungen:

Schwarze Wand: Es wurden Häftlinge erschossen.

Stehzelle: In einer Zelle wurden immer vier Häftlinge eingeschlossen. Dies verhinderte sich zu bewegen oder seine Position zu verändern. Es ging auch mal über mehrere Nächte. Danach mussten sie sofort weiter arbeiten. Sie hatten ein Luftloch von 5x5 cm diese waren noch mit Blech versehen.

Prügel: Die Häftlinge wurden nach Lust und Laune der SS-Männer bestraft, d.h sie haben normale sowohl auch andere Strafen bekommen. 

(Nicht nur Juden wurden bestraft, auch andere Bürger oder Behinderte, wenn sie von den Augen der SS-Männern nicht alles richtig ausgeführt haben )

von: Tokessa,Lynn,Christin

Konzentrationslager

Informationen über das Konzentrationslager

Auf den Spuren des Nationalsozialismus Schülerzeitung 9f Im KZ  LCT

Konzentrationslager:

Die Konzentrationslager befanden sich in den von Deutschland besetzen Gebieten: in Osteuropa, vor allem in Polen, in der Tschechoslowakei und in Russland. Das erste Konzentrationslager wurde 1933 errichtet. Das größte Konzentrationslager war in Ausschwitz und das erste Konzentrationslager wurde in Dachau errichtet.

Entsorgung der Leichen

Verbrennungsöfen

Auf den Spuren des Nationalsozialismus Schülerzeitung 9f Im KZ  LCT

Die toten Häftlinge wurden in den Verbrennungsöfen verbrannt.

Tagesablauf

Wie sah der Tagesablauf eines Häftlinges aus?

Der Tagesablauf

4:00 Uhr  Sie wurden geweckt gehetzt, begleitet von Flüchen und Schlägen. Nach dem wecken hatten die Häftlinge wenig Zeit für ihre Bedürfnisse z.B Waschen und Essen.

6:00 - 12:00 Uhr  War die erste Arbeitszeit der Häftlinge.

12:00 - 13:00 Uhr  Hatten die Häftlinge ihr Mittagessen.

13:.00 - 18:30 Uhr  War die zweite Arbeitszeit der Häftlinge

 

Anfangsbuchstaben des Herkunftslandes:

  • „B“ bei Belgiern
  • „E“ bei „Engländern“, also Briten
  • „F“ bei Franzosen
  • „I“ bei Italiener
  • „J“ bei Jugoslawen
  • „N“ bei Niederländern
  • „P“ bei Polen
  • „S“ bei Spaniern
  • „T“ bei Tschechen
  • „U“ bei Ungarn

Die Häftlingsnummern

Jeder der Häftlinge erhielt eine Häftlingsnummer. Sie wurden nicht mehr bei ihrem Namen angesprochen sondern bei der Häftlingsnummer z.B 140603 dies ist die Nummer eines Auschwitz-Häftlings

 

Von:Tokessa,Lynn,Christin

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Unser Ziel


Der Nebel über die Aktivitäten im Dorf und des Gemeinderates soll gelüftet werden

Vom 11.01.2019 17:48 Uhr    Verlag: ig-wer Himmelried


EUROPAWAHL
Warum FAMILIE?

FAMILIE – weil unsere Kinder und Enkelkinder in Frieden, Freiheit und Wohlstand aufwachsen sollen.FAMILIE – damit Europa zukünftig sozial ausgerichtet und geeint ist und dabei die nationalen Identitätenerhalten bleibenFAMILIE – für ein Europa der Möglichkeiten und Chancen, ausgerichtet an unseren christlichen Grundwer...

Vom 11.01.2019 00:30 Uhr    Verlag: Familien-Partei Deutschlands


Underground Autohandel
Der Autohändler ihres Vertrauen

Aktuelle Fahrzeuge Zuverkaufen:Benefactor DubstaKM 60|Diesel|Tüv|Spoiler,Xenon,Fensterfarbe,Felgen 14|Wert: 63000$ Verkauf: 50000$Dinka BlistaKm 250|Benzin|Tüv|Fensterfarbe 2,Frontschürze 1,Auspuff 1,Seitenschweller 1,Felgen 44|Wert: 20900$ Verkauf: 13000$Ubermacht Oracle2Km 1100|Diesel|Tüv 23.1|Turbo,Felgen8,Fensterfarbe2,GPS| Wert: 5...

Vom 08.01.2019 10:18 Uhr    Verlag: Los Santos Media AG


Новости
Новости

- Matthew Rutherford ушел с должности Директора Радиоцентра ш.San-Fierro по собственному желанию- На должность ДиректораРадиоцентра San-Fierro назначен Evgeny Rutherford.Поздравляем его с назначением на должность.- На должность Генерала Военно-Воздушных Сил назначенAngel Montanero

Vom 22.11.2018 23:07 Uhr    Verlag: Benitto maserati


Die Sowjetunion meint es Ernst!
Wie sie mit einem Satelliten die Welt in Angst und Schrecken versetzen.

Moskau. Die Sowjetunion schreibt Geschichte. Sie haben es geschafft, mittels einer Trägerrakete einen Satelliten namens "Sputnik" auf eine Erdumlaufbahn zu befördern. Diese Tatsache versetzt viele Länder, Regierungen und Bürger in Angst und Schrecken. Die UdSSR ist nun in der Lage Kernwaffen überall auf dem Globus abzuwerfen. Nun ...

Vom 18.11.2018 16:46 Uhr    Verlag: Sascha