Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Langen Foundation

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 04/2018
Cover
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Cover 2Welcome! 3Dolphin's Night 2018 4Yoko Ono / Andy Warhol 5Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2018 6Jörg Immendorff 7Christoph Pöggeler 8George Grosz 9Erwin Wurm / Doing the Document 10Marc Riboud / Southern Geometries 11L.A. Street-Art-Star Danny Minnick 12Luxus in Seide. Mode des 18. Jahrhunderts 13Zeit für Glamour: Rita Lagune 14Yves Saint Laurent 15Femmes Fatales 16Simply Danish 17Mini, sexy, provokant 18Kulttaschen FREITAG / New Heritage Festival 19Christmas Shopping in Europe 20(Weihnachts-) Geschenke für Männer 21Holy Shit Shopping 22Weihnachtlich eingedeckt 23Lucia Fest / Christmas Wonderland 24Weihnachtsromantik 25Dickens-Festijn 26Weihnachten Märchen / Wiener Eis 27Krippe aus Neapel / Bregrenzer Weihnacht 28Radstädter Advent 29Musikinstrumente aus Eis 30Der frühe Picasso 31Gustav Klimt 32Gustav Klimt / Nationalmuseum Stockholm 33Teatro Gerolamo „La Piccola Scala“ 34Langen Foundation 35PS: Ich liebe Dich 36Rolls-Royce Cullinan 37Brisante Träume 38Antarctica / Museum der Illusionen 39Oh Yeah! 90 Jahre Popmusik in Deutschland 4068. Pop und Protest 4168. Pop und Protest 42V& A Dundee: Design in Schottland 43Victor Vasarely 44Stühle der Macht 45Stühle der Macht 46Miniaturkollektion mit Kultstatus 47Weinmesse / Trüffelmesse Alba 48Wildwoche / Schleswig Holstein Gourmet Festival 49Kochbuch Sybil Gräfin Schönfeldt 50Vegan Christmas 51Kraniche über Schloss Hohendorf 52Südschwarzwald / Kurztrips 53Wintervergnügen im Genferseegebiet 54Wellnest / Neusiedler See 55Sportoutfits / Meeresluft / Sportgeschichte 56Am längsten Strand von Portugal 57Niue: Naturparadies in der Südsee 58November 59November 60Eislauf auf Zollverein 61Dezember 62Dezember 63Januar 64Winterstrandkorbfest / Motorrad-Wintertreffen 65Impressum 66Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/66
Rainbow 04/2018 Langen Foundation
Rainbow 04/2018 Langen Foundation
Rainbow 04/2018 Langen Foundation
Rainbow 04/2018 Langen Foundation
Rainbow 04/2018 Langen Foundation

In der Langen Foundation: Kunst, die überrascht

Die Langen Foundation in der Nähe von Neuss ist ein besonderer Ort. Das vom berühmten japanischen Architekten Tadao Ando erbaute Kunsthaus fügt sich behutsam in die niederrheinische Landschaft ein und bietet Ausstellungen atmosphärisch starken Raum. Diesen Raum nutzte der Kurator Gianni Jetzer, New York, regelrecht visionär und setzte 46 Werke aus der Burger Collection, Hongkong, in ein spannendes Zusammenspiel zwischen Drinnen und Draußen. „How to See (What isn‘t there)“ lädt bis zum 17.03.2019 dazu ein, Vorstellungen zu erweitern und Bedeutungsebenen anzuerkennen, deren Wahrnehmung nicht nur visuell ist.

Zu sehen sind Skulpturen, Installationen, Malerei, Fotografie und Performances von 36 Künstlern aus aller Welt. Beim Rundgang wird eine der wichtigsten Tendenzen des späten 20. Jahhunderts deutlich: Geschaffen wurden Arbeiten, die über das Sichbare hinausgehen und sich mit immateriellen Aspekten von Wirklichkeit auseinandersetzen. Sie deuten Ideen bloß an, setzen Prozesse des Verschwindens in Gang, definiere Leere als Inhalt.

Auf diese Weise spielt die Schau mit der Wahrnehmung der Betrachter, was manchmal verstörend oder schwer verständlich wirkt, immer aber zum Nachdenken über Kunst und über sich selbst und seine Sichtweise anregt. Ein Beispiel: die „Helmets“ von Kris Martin, auf den ersten Blick kriegerische Überbleibsel von ehedem. Dann aber erkennt man moderne Motorrad- und Sporthelme, die der Künstler mit Patina versehen hat – das Doppeldeutige unserer Sinneseindrücke perfekt inszeniert.

Die Burger Collection, aus der alle Werke stammen, gilt als eine wichtige Privatsammlung zeitgenössischer Kunst. Sie umfasst eine Vielzahl an Arbeiten von Künstlern aus Eruopa, den USA und Asien, welche Max und Monique Burger seit über 20 Jahren zusammengetragen haben. Da sie ihre Sammlung öffentlich zeigen wollen, sich aber bewusst gegen ein eigenes Museum entschieden haben, laden sie sporadisch Kuratoren ein, Kunst aus ihrem Bestand unter deren Gesichtspunkten zu präsentieren. In der von der Sammlerin Marianne Langen gestifteten Langen Foundation, entstanden auf dem Gelände eines ehemaligen Raketenstützpunkts, ist dies eindrucksvoll gelungen. langenfoundation.de

Angelika Campbell

 

 

Bilder: oben: Installation image (Foto: Bettina Diel) / Mitte: rechts: Angus Fairhurst, Two pages from a magazine, body and text removed (II), 2003. © The Estate of Angus Fairhurst, courtesy Sadie Coles HQ, London /
Unten: Doug Aitken, windows, 2007, © the artist, courtesy Galerie Eva Presenhuber, Zurich New York / Kin-wah Tsang, The Fourth Seal, 2010, 6’25’’, Video. Courtesy The Ministry of Art, Hong Kong. © the artist

Lade Seiteninhalt...