Rainbow LifeStyleMagazin Germany - Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Rainbow LifeStyleMagaz... Rainbow 01/2019
Rainbow
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Politik

,

Wirtschaft

,

Kunst / Kultur

könnten dich interessieren
1Rainbow 2Welcome! 3Schloß Benrath: Frauengeschichten 4Ilna Ewers-Wunderwald 5Marilyn Monroe 6Kino der Moderne: Film in der Weimarer Republik 7Lauren Greenfield – Generation Wealth 8Aqazoo / Nikki Beach 9Kreativer Fashion-Nachwuchs / Gary Victor 10British Pop Art 11Sparda Jazz Award 2019 12Da Vinci XXL 13Clara Schumann / Coburg 14Das Junge Rheinland 15Gmunden / Bregenz 16Musikinstrumente aus Eis 17Kulturhauptstadt Europa 2019: Plowdiw 18Kulturhauptstadt Europa 2019: Matera 19Kunstakademie Düsseldorf 20Kunstsammler aus Leidenschaft 21Mensch-Maschinen: „Körperwende“ 22Balkrishna Doshi 23Von Arts and Crafts zum Bauhaus 24Die drei großen Jubiläumsausstellungen 25Die Jubiläumsbeiträge der Länder 26Die Jubiläumsbeiträge der Länder 27Die Jubiläumsbeiträge der Länder 28100 Jahre – 100 Orte: Grand Tour der Moderne 29HeinrichNeuyBauhausMuseum 30Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen 31‘bauhaus imaginista‘ 32Bauhaus Agenten 33tour de menu 2019 34Heißgetränk / Finest Spirits / Braukunst 35Rheingau Gourmet / Tisch und Tafel / Whisky 36Umweltbewusst im Haushalt 37Hallo Osterhase! 38Fischmarkt Tonhallenufer Düsseldorf 39Semana Santa 40Schneeglöckchen / Blütenstrassen / Krokusse 41Frühlingsbote Kamelie 42Fetes du Mimosas 43Mühlenmuseum / Tulpenmuseum Amsterdam 44Otter / Schäfer / Uckermark / Salinental 45Namibia / Kroatien 46Guangzhou: Altes Kanton als neues Reiseziel 47Fiji lässt Südseeträume wahr werden 48Nabu 49Februar 50Februar 51Kurt Weil Fest Dessau 2019 52März 53März 54April 55Internationaler Frauentag 56Impressum 57Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Seite 1/57

Bauhaus am Folkwang - Lyonel Feininger

Das Museum Folkwang gibt im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 mit der Ausstellungreihe Bauhaus am Folkwang Einblicke in seine vielfältigen Bestände. Den Auftakt bildet eine Präsentation von 33 Werken Lyonel Feiningers.

Ausgangspunkt der Reihe Bauhaus am Folkwang ist die historische Verbindung zwischen Bauhaus und Museum Folkwang. Sie lässt sich durch den engen Kontakt zwischen Museumsgründer Karl Ernst Osthaus und dem späteren Direktor des Bauhauses Walter Gropius bis ins Jahr 1908 zurückverfolgen. Beide teilen die Idee von einer Einheit der Künste und setzen sich für eine Reform der künstlerischen Ausbildung ein. Osthaus ist es, der Gropius als Nachfolger von Henry van de Velde für die Leitung der Kunstgewerbeschule in Weimar vorschlägt.

Lyonel Feininger (1871–1956) wird 1919 zum ersten Mal im Museum Folkwang in Hagen ausgestellt und kurz danach als erster Meister ans Bauhaus berufen. Mit rund sechzig Arbeiten auf Papier, einer Spielzeugstadt und vier Gemälden verfügt das Museum Folkwang über einen bedeutenden Bestand an Werken des Künstlers.

Die Kabinettausstellung zeigt eine Auswahl von 34 Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Malerei, Fotografie und Kleinplastik der Zeit zwischen 1910/11 und 1929. Sie verdeutlicht, wie Feininger sein Werk von karikaturesken Stadtszenen über expressiv-kristalline Kompositionen am Bauhaus zu konstruktivistisch-beeinflussten Architektur- darstellungen wie dem Ölgemälde Gelmeroda IX(1926) entwickelt. Es ist die einzige Leinwand der berühmten Serie in deutschem Besitz.

In Nachfolge der Romantik werden Motive wie die Kirche, das Schiff oder die Brücke in Feiningers Werk zu zeitgemäßen Symbolen für Übergänge, Verbindungen und Transzendenz. Dabei setzt Feininger Grafik, Malerei und Plastik gleichberechtigt ein, um Bildreihen zu entwickeln. Die Präsentation zeigt diese interdisziplinäre Arbeitsweise, die den Vorstellungen am Bauhaus ebenso entspricht wie der Folkwang-Idee. Zu sehen ist unter anderem das berühmte Mappenwerk Zwölf Holzschnitte von Lyonel Feininger,das 1920 als erste Veröffentlichung des Bauhauses erscheint

Rainbow 01/2019 Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen
Rainbow 01/2019 Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen

Ausstellung bis 14.04.2019
Folkwang Museum, Essen, museum-folkwang.de

Rainbow 01/2019 Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen
Rainbow 01/2019 Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen
Rainbow 01/2019 Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen

Bauhaus 100 im Westen

„Bauhaus“ – das war nicht nur Weimar, Dessau, Berlin. Auch im Rheinland und in Westfalen sind bedeutende Zeugnisse der „berühmtesten Reformschule“ zu finden.

Nordrhein-Westfalen, das bevölkerungsreichste Flächenland, beteiligt sich unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffer-Poensgen mit nahezu vierzig Projekten am bundesweiten Jubiläum.

Mit Haus Lange, Haus Esters und dem Verseidag-Gebäude stehen drei von neun Bauten, die Mies van der Rohe in Europa realisieren konnte, in Krefeld. In der Seidenstadt am Niederrhein entstand ein Netzwerk der Avantgarde, das bis weit in die Nachkriegszeit Bestand hat. Hier wirken u.a. Johannes Itten, Lilly Reich und Georg Muche. In Burbach im Siegerland steht das Landhaus Ilse, ein zeitgenössischer Nachbau des „Hauses am Horn“, Musterhaus der ersten Bauhaus-Ausstellung in Weimar von 1923, im westfälischen Steinfurt befindet sich mit dem Heinrich Neuy Bauhaus Museum das einzige Bauhaus-Museum im Westen.

Aus dem Rheinland und aus Westfalen kamen zahlreiche entscheidende Impulse und Einflüsse. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren vor allem im Rheinland Künstler wie Heinrich Campendonk, Heinrich Nauen oder Johann Thorn Prikker ihrer Zeit voraus. Mit dem Jungen Rheinland entstand 1919 ein auch politisch engagierter Künstlerbund.In Hagen stellte der mit Karl Ernst Osthaus befreundete Walter Gropius bereits 1911 die Foto-Ausstellung „Vorbildliche Industriebauten“, für das 1909 gegründete "Deutsche Museum für Kunst in Handel und Gewerbe", Vorläufer des Osthaus Museums, zusammen.

Großen Einfluss hatte das Bauhaus auf die moderne Architektur: Zahlreiche Bauten in NRW atmen noch heute den Geist des Bauhauses. Zeugnisse des Neuen Bauens sind das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen der Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer, dieWeiße Stadt in Köln von Wilhelm Riphahn und Caspar Maria Grod, die Tonhalle Düsseldorf von Wilhelm Kreis oder auch die Villa Plange in Soest von Bruno Paul.

Rainbow 01/2019 Bauhaus am Folkwang / Bauhaus 100 im Westen

bauhaus100-im-westen.de

Bilder: oben: UNESCO-Welterbe Zollverein, Fotos: Jochen Tack / rechts oben: St. Engelbert Köln, 1930-32, Architekt: Dominikus Böhm, Foto: Jürgen Gregori / rechts unten: Peter-Behrens-Bau, ehemaliges Hauptlagerhaus der Gutehoffnungshütte (GHH) an der Essener Straße in Oberhausen, Foto: Jürgen Hoffmann

Lade Seiteninhalt...