Richie - SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Richie vierte Ausgabe
SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Interessengruppen

könnten dich interessieren
1SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN... 2SEITE 2: REISEN - ZU BESUCH IN POLEN 3SEITE 3: REISEN - ZU BESUCH IN ENGLAND 4SEITE 4: REISEZIELE - VON HIER BIS ZUM HIMALAYA 5SEITE 5: KLASSENFAHRT / SV 6SEITE 6: DER EMSBAU IST FERTIG! 7SEITE 7: WAS IST MOBBING? / BUCHEMPFEHLUNG 8SEITE 8: RICHIE TRIFFT... 9SEITE 9: DIES UND DAS
Seite 1/9

Richie

Online-Zeitung

       vierte Ausgabe

Die Schülerzeitung der Richard-von-Weizsäcker Gesamtschule Rietberg

29.11.2018
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Wetter für Rietberg » Aktuell
Schneeschauer
2°C, 80% Humidität
3.6 m/s Windgeschwindigkeit
» Morgen
Klarer Himmel
-1°C
Nacht: -7°C
» Übermorgen
Klarer Himmel
-2°C
Nacht: -3°C

"BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN!"

Im Sommer 2019 werden sich die jetzigen zehnten Klassen auflösen. Daher begaben sich die diesjährigen Zehner im September auf ihre Abschlussfahrt nach Berlin.

(Pidre) Los ging es am Montagmorgen. Die Klassen trafen sich gegen 7:30 Uhr an der Schule und kurz darauf begann die ca. sechsstündige Fahrt. In Berlin angekommen, trennten sich die  Klassen und bezogen gruppenweise das Hostel in Kreuzberg mit dem Namen  "Three little Pics".

Am Nachmittag war eine Stadtrallye  geplant, für die die Klassen in einige Kleingruppen aufgeteilt wurden, um Informationen über berühmte Sehenswürdigkeiten Berlins herauszufinden und sich jeweils mit dem U-Bahn Netz bekannt zu machen. Die Rallye wurde klassenweise zu verschiedenen Zeiten organisiert, damit es nicht zu unübersichtlich und voll wurde. Alle Klassen bekamen unterschiedliche Zeitpläne, die während der Fahrt mit dem Bus ausgehändigt wurden. Während der Stadtrallye durften die SuS natürlich auch essen, shoppen und sich ausruhen. Bis spätestens 21.30 Uhr konnten die SuS in Kleingruppen ihre Freizeit in der Stadt verbringen, danach mussten sie aber pünktlich wieder zurück im Hostel sein. Die Nachtruhe im Hostel beginnt immer gegen 22 Uhr und danach durften die SuS ihre Zimmer nicht mehr verlassen.

Am nächsten Morgen konnten die Klassen zu ihren verschiedenen Zeiten frühstücken gehen. Die Programmpunkte der Berlinfahrt waren bei allen Klassen gleich, doch variierten sie bei den Zeiten und Tagen. Insgesamt standen folgende Aktivitäten auf allen Plänen: Eine Stadtführung, die Individual-Programme wie die Berliner Unterwelten, der Berliner Zoo, die Spreefahrt, das Technikmuseum und das Olympiastadion und das KZ Sachsenhausen sowie der Bundestag, Madame Tussauds und das Matrix (ein bekannter Berliner Club). Die gesamte Berlinfahrt über waren die SuS verpflichtet, sich selbst zu verpflegen, d.h. Mittagessen und Abendessen musste selbst besorgt werden. Am letzten Abend stand für alle Klassen das Matrix auf dem Programm. An diesem Tag durften die SuS sogar bis 23 Uhr bleiben und sind anschließend mit dem Bus wieder ins Hostel gefahren.

Am Freitag, dem fünften und letzten Tag, packten die SuS noch ihre Sachen und fuhren dann einige Stunden später zurück zur Schule.

Abschließend kann man sagen, dass diese letzte gemeinsame Klassenfahrt wirklich gelungen war und wohl jedem gut gefallen hat!

Im Interview mit den Lehrern stellte sich heraus, dass auch alle Lehrer sehr zufrieden waren. Persönliche Highlights der Lehrer waren das Matrix, der Bundestag, und der Lego Shop - während das KZ Sachsenhausen Betroffenheit auslöste. Bemängelt wurde lediglich das etwas verwinkelte Hotel.

Wer verbirgt sich hinter "RICHIE"?

Ab Klasse 9 gibt es für alle Schülerinnen und Schüler ein weiteres Unterrichtsfach, das „Persönliche Ergänzungsangebot“ (kurz: PEA).  Hier kann man aus ganz unterschiedlichen Angeboten einen Kurs auswählen, bei dem eigene Interessen und Fähigkeiten im Vordergrund stehen.                                                                 

Wir sind 14 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10, die zu Beginn des letzten Schuljahres das „PEA“-Fach ZEITUNG gewählt haben. So entstand "RICHIE". Gesprochen wird der Name "Ritschie". Das klingt vielleicht etwas seltsam, oder? Deshalb wollen wir es dir erklären. „Richie“ war der Spitzname von Richard von Weizsäcker – und unsere Schule ist ja nach ihm benannt.

< >
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Das Brandenburger Tor
1/5
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Die Siegessäule
2/5
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Die Weltzeituhr
3/5
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Straßenkünstler
4/5
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Berlin bei Nacht
5/5
< >
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Das Brandenburger Tor bei Nacht
1/6
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Der Pariser Platz
2/6
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Der Funkturm am Alexanderplatz
3/6
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Blick vom Reichstag auf das Kanzleramt
4/6
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Denise hatte Geburtstag
5/6
Richie vierte Ausgabe SEITE 1: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN...
Schloss Charlottenburg
6/6
Lade Seiteninhalt...