Neue Zeit - Magazin - Gemüse: Blumenkohl

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Neue Zeit - Magazin Sommer 2019
Mitteilung
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Lebens- und Glaubensfragen

,

Ratgeber allgemein

könnten dich interessieren
1Mitteilung 2Vorwort 3Gabriele Sherina: Befreiung von Illusionen ♥ 4Günther Wiechmann: Channeling EE Uriel 5Gabriele Sherina: Göttliches Erwachen 6Vertrauen 7Heilkraut: Schnittlauch 8Gemüse: Blumenkohl 9Früchte: Wassermelone 10Heilstein: Howlith
Seite 1/10

Blumenkohl

Neue Zeit - Magazin Sommer 2019 Gemüse: Blumenkohl Foto: Pixabay

Brassica oleracea var. botrytis

 

Pflanze

Blumenkohl ist eine Varietät des Gemüsekohls. Er gehört zur Familie der Kreuzblütler und wird zumeist einjährig kultiviert. Beim Kohlkopf handelt es sich botanisch gesehen um den Blütenstand der Pflanze vor dem Aufblühen. Sein Name weist auf die tausenden winzig kleinen Blütenknospen hin und die Bezeichnung Kohl leitet sich aus dem lateinischen Wort „caulis“ ab. Um die helle Farbe zu erhalten, werden die Kohlköpfe mit großen Kohlblättern abgedeckt. Sonnenlicht bewirkt gelbgrüne bis lila Verfärbungen, was die Genießbarkeit jedoch nicht beeinflusst. Aus einem festen Strunk wachsen der Kopf und große, längliche Blätter mit ausgeprägten Blattrippen, die zunächst sehr zart und hellgrün sind und später nachdunkeln. Anders als beim Kohlrabi wird der Blütenstand bereits im ersten Anbaujahr ausgebildet. Im Freiland wird Blumenkohl von Juni bis zum ersten Frost geerntet. Die Pflanze liebt sonnige Standorte und einen tiefgründigen, lehmigen und humusreichen Boden von guter Qualität. Auf ausreichende Bewässerung und regelmäßige Kalkzugabe sollte geachtet werden. Als Starkzehrer benötigt er eine regelmäßige Düngung. Die Farbe ist zumeist weiß bis gelblich-weiß, kann aber mit Sonneneinstrahlung auch gelbgrün bis violett sein. Der Geschmack ist mild-aromatisch und kohlartig mit zartem bis festem Biss.

 

Geschichte

Die genaue Herkunft des Blumenkohls ist nicht bekannt, jedoch wird als Herkunft der östliche Mittelmeerraum vermutet. Von dort aus wurde er um 1.500 n. Chr. nach Italien, Frankreich und später auch nach Nordeuropa verbreitet. Die Kultivierung von Blumenkohl wurde erstmals im 16. Jahrhundert schriftlich erwähnt. Durch Züchtungen gelang es, die Sortenvielfalt zu erweitern und die Farbe fast weiß zu veredeln. Seit dem 19. Jahr-hundert wurde Blumenkohl gerne in den heimischen Gemüsegärten am Haus angebaut. Danach erfolgte auch der großflächige Anbau auf Feldern. Die weltweit größten Produzenten sind heutzutage China, Indien und die USA.

 

Inhaltsstoffe

Folsäure, Kalium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Kalzium, Zink, Natrium, Chrom, Mangan, Kupfer, Selen, Vitamine B1, B2, B3 (Niacin), B6, und C

 

Wirkung

Blumenkohl enthält mit den Vitaminen B1, B2, B6, Niacin, Kalium und Phosphor viele Inhaltsstoffe, die die Funktion des Herzens und des Nervensystems unterstützen. Wie alle Kohlsorten enthält Blumenkohl viel Kalium und wenig Natrium, was ihn zu einer gut geeigneten Nahrung bei Bluthochdruck und Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme) macht. Der Vitamin C-Gehalt schützt vor Krebserkrankungen oder wirkt krebshemmend. Der geringe Fettgehalt macht ihn zu einer geeigneten Nahrung bei Herzerkrankungen und Übergewicht. Wichtige Mineralien und Spurenelemente - insbesondere Kalium, Eisen und Zink - sind ebenfalls vorhanden und stärken das Immunsystem. Die Inhaltsstoffe helfen auch dabei, Hauterkrankungen zu lindern. Durch seine gute Bekömmlich-keit ist er auch zum Verzehr bei Magen- und Darmerkrankungen hervorragend geeignet und er hilft, das Verdauungssystem zu beruhigen. Blumenkohl wirkt harntreibend und blutreinigend und ist deshalb hilfreich bei Ödemen, Nierensteinen, Arthritis und Gichterkrankungen. Die enthaltenen Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe machen ihn zu einem besonders gesunden Gemüse. Regelmäßiger Verzehr wirkt in Bezug auf Krankheiten sowohl vorbeugend als auch heilend.

 

Zubereitung und Verwendung

Blumenkohl ist eine sehr bekömmliche und leicht verdauliche Kohlart und kann auch roh verzehrt werden. Die zarten Röschen eignen sich zur Verwendung als Rohkost pur oder für Salate, als kurz gegartes Gemüse und als Zutat für Gemüsesuppen. Um das hitzeempfindliche Vitamin C zu erhalten, sollte Blumenkohl nur wenige Minuten gedämpft bzw. schonend in etwas Salzwasser gegart werden. Frischer Blumenkohl hat einen charakteristischen und milden kohlartigen Geschmack und ist wegen seines höheren Gehalts an Vitamin C dem gegarten Gemüse vorzuziehen. Ein Verzehr als Rohkost oder Salat ist daher zu empfehlen.

Tipp: die jungen hellgrünen Blumenkohlblätter schmecken wie die Röschen ebenfalls zart-aromatisch nach Blumenkohl. Junge Blätter können daher auch zu Salat verarbeitet werden.

 

 

Marion Fabijenna

 

 

Die Heilkraft der Nahrung nutzen

Neue Zeit - Magazin

Online-Magazin

      

Du bist Einzigartig

Sommer 2019
Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


ICH BIN
Gastautor: Günther Wiechmann

Hier ist Uriel, das Licht Gottes Geliebte Wesen, wer meine Botschaften schon gehört hat, kennt auch die Worte `ICH BIN´, mit denen ich jede Botschaft beende. Heute nun werde ich über die Bedeutung dieser Worte sprechen, Worte, die Euch schon lange bekannt sind, doch deren tiefere Bedeu-tung noch für viele von Euch verborgen ist. Eure ...

Vom 12.11.2019 11:15 Uhr    Verlag: Thiele


Göttliches Erwachen
Gastautorin: Gabriele Sherina Schmitt

Herzenslichtimpuls für das göttliche Erwachen und die Wandlung im Licht Deiner Seele ♥Um die Essenz Deiner göttlichen Seele zu leben - das was Du wirklich bist vom Ursprung an- führt Dich der Weg durch Deine tiefsten Wunden.Ganz egal, ob es dazu Spiegelungen braucht (meistens der Fall), oder Du tief in Dir nach ihnen bewusst suc...

Vom 27.06.2019 13:34 Uhr    Verlag: Thiele


Zusage für Grundstück unseres Charity Center in Lalibela
Zusage vom Bürgermeister und Stadtverwaltung erhalten



Vom 14.05.2019 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light


Ras Judah with Info Stand
HOPE-ful-News



Vom 14.05.2019 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light


Das Merkurjahr 2019
Aufstiegsgeschehen

Liebe Leserin, lieber Leser, das Merkurjahr 2019 steht für Austausch, Kommunikation, Reisen, Vernetzung und Weiterentwicklung.Sind wir bereit, tiefgründige Gespräche über Dinge zu führen, die uns wirklich wichtig sind? Im Merkurjahr schaffen die Attribute Kontaktfreude, Offenheit und Reiselust beste Voraussetzungen für ein ha...

Vom 01.03.2019 08:00 Uhr    Verlag: Thiele