Neue Zeit - Magazin - Heilrezept: Meersalz

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Neue Zeit - Magazin Sommer 2019
Mitteilung
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Abo
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Lebens- und Glaubensfragen

,

Ratgeber allgemein

könnten dich interessieren
1Mitteilung 2Vorwort 3Gabriele Sherina: Befreiung von Illusionen ♥ 4Günther Wiechmann: Channeling EE Uriel 5Gabriele Sherina: Göttliches Erwachen 6Vertrauen 7Heilkraut: Schnittlauch 8Gemüse: Blumenkohl 9Früchte: Wassermelone 10Heilstein: Howlith 11Regeneration physischer Körper 12Gesunde Lebensführung: Heilkraft des Meeres 13Heilrezept: Meersalz 14Die Themen im Herbst 15Die Redaktion
Seite 1/15

Neue Zeit - Magazin

Online-Magazin

      

Du bist Einzigartig

Sommer 2019

Die Heilkraft der Natur nutzen

Meersalz

Neue Zeit - Magazin Sommer 2019 Heilrezept: Meersalz Foto: Pixabay

 

Begriff

Naturreines Meersalz wird durch Verdampfung von Meerwasser oder anderen salzhaltigen Gewässern gewonnen. In sogenannten Salzgärten wird das Meerwasser in flachen Becken gesammelt und so lange dem Sonnenlicht ausgesetzt, bis der größte Teil des Wassers verdunstet und das Salz auskristallisiert ist. Feinste Salzkristalle, die sich zuerst an der Oberfläche als dünne Schicht absetzen, werden von Hand abgeschöpft und als feines Speisesalz „Fleur de Sel“ vermarktet. Das grobere Meersalz findet Verwendung als Speisesalz, Badesalz, Zusatz für Zahnpasten, Peelings und als Heilmittel z.B. für Aerosole und Nasenspülungen. Naturreines Meersalz besteht wie andere Salzarten zum größten Teil aus Natriumchlorid, hat jedoch je nach Lage noch Beimengungen anderer Elektrolyte wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Chlorid und Spurenelemente wie Eisen, Strontium, Bromid und Mangan sowie natürliche Fluoride. Diese tragen wesentlich zum aromatischen Geschmack von Meersalz bei.

 

Heilwirkung

Naturreines Meersalz hat sowohl pflegende als auch heilende Eigenschaften. Meersalz hat eine reinigende, desinfizierende und durchblutungsfördernde Wirkung. Ein Bad mit Meersalz hat eine belebende und erfrischende Wirkung. Insbesondere auf alle Arten von Hautunreinheiten und Hautkrankheiten wirkt sich ein Bad mit Meersalz positiv aus. Die oberste Hautschicht wird gepflegt, desinfiziert und durchfeuchtet. Alle Arten von Atemwegserkrankungen können durch Inhalationen mit zerstäubtem (Salinen) oder verdampftem Meersalz (Aerosole) gelindert werden.

 

 

Anwendung

Ein Bad mit Meersalz ist einfach zuzubereiten. Für ein Vollbad sind 100g Meersalz ausreichend, welches man zunächst in etwas heißem Wasser auflöst und dann zum Badewasser gießt. Für ein Cleopatrabad fügt man noch ½ Liter Vollmilch und etwas Honig bei. Für bestimmte Anwendungen können noch ein paar Tropfen ätherischer Öle hinzugefügt werden:

  • für ein belebendes Bad Rosmarinöl oder 2 EL Rosmarinnadeln

  • für ein erfrischendes Bad Zitrusöl oder Pfefferminzöl

  • für ein entspannendes Bad oder bei KopfschmerzenLavendeöl

  • für ein Erkältungsbad Euklyptusöl und Thymianöl

 

Die Temperatur des Badewassers kann individuell gewählt werden. Für ein erfrischendes Bad sind Temperaturen bis 30 Grad wohltuend; zur Entspannung sollte die Temperatur bei etwa 37 Grad liegen und bei Erkältungen wird eine Temperatur von etwa 39 Grad als angenehm empfunden. Nach der Badedauer von 15 – 20 Minuten wird eine Ruhezeit von 30 Minuten empfohlen.

 

Hinweis: diese Auflistung dient als grobe Richtlinie und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.    

 

 

Marion Fabijenna    

 

Lade Seiteninhalt...