FCCI Weihnachten 2016

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
FCCI Weihnachten 2016 Helmut Pucher
Titelseite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Fan-Clubs

,

Tiere

könnten dich interessieren
1Titelseite 2Vorwort 3Weihnachtsgeschenk für den Liebling 4Der Neue DS 5Rasseportrait "Biewer Yorkshire Terrier" 6Hundekekse > Selbstgemacht, gesund und spottbill 7Amüsantes 8Vorschau
Seite 1/8
 
 

  FCCI - Weihnachts News  Dezember 2016

"Forever my Love"

FCCI Weihnachten 2016 Helmut Pucher Titelseite

Zu vergeben!

Prinz „Don Juan“ Forever my Love

 


Geboren ist der kleine Mann am 7.10. Er kommt aus einer sehr gesunden Championverpaarung, Die Elterntiere sind auf PL und PRA geprüft und FREI von Krankheiten. Mehrere Generationen dieser Verpaarung leben bei mir , sind sehr sehr gesund (PL Grad 0, PRA FREI usw)und können nach Terminvereinbarung gerne bei mir besucht werden.
Don Juan wächst mitten im Rudel zwischen Katzen, Hunden und Kindern auf und ist somit bei Abgabe super sozialisiert.
Er ist ein sehr freundlicher und menschenbezogener Rüde, sein Endgewicht beträgt ca 1,5 kg-1,8 kg. 
Farbe: Golddust / Gold-Weiß
Vater: Prinz Eliam , mehrfacher Multichampion, Golddust
Mutter: Prinzessin Uffelia (ISY) , mehrfacher Multichampion, Golddust
Weitere Infos und Kontaktdaten www.forever-my-love.com

Eine Adventgeschichte für Tierfreunde

Ein Mann ging mit seinem Hund entlang einer Straße spazieren und freute sich über die Landschaft, als ihm plötzlich bewusst wurde, dass er tot war. 
Er erinnerte sich an das Sterben und daran, dass der Hund neben ihm ja schon seit Jahren tot war. Er war neugierig, wo ihn die Straße hinführte. 
Nach einiger Zeit kamen sie zu einer hohen Steinmauer entlang der Straße - es sah aus wie feinster Marmor. Am Gipfel einer kleinen Erhebung war dann die Mauer durch eine Pforte unterbrochen, die im Sonnenlicht glänzte. 
Die Straße war hier wie aus purem Gold und als er dann davor stand, sah er, dass die Pforte wie Perlmutter aussah. 
Er ging mit seinem Hund auf die Pforte zu und sah an der Seite einen Mann an einem Schreibtisch. 
Als er nahe genug bei dem Mann war, fragte er: 
"Entschuldigung, wo sind wir denn hier?" 
"Dies ist der Himmel, mein Herr", antwortete der Mann. 
"Ohhh! Hätten sie vielleicht ein bisschen Wasser?" 
"Natürlich, lasse ich sofort bringen" 
Der Mann machte eine einladende Geste und die Pforte begann, sich zu öffnen. 
"Kann mein Freund (er zeigte auf den Hund) auch herein?" 
"Es tut mir leid, aber wir erlauben keine Haustiere hier!" 
Der Mann dachte einen Augenblick nach, drehte sich um, und begann, weiter mit seinem Hund der Straße entlang zu gehen . . . 
Nach einem weiteren längeren Spaziergang, kamen sie am Gipfel einer weiteren Erhebung zu einem unbefestigten Weg, der zu einem Gatter zu einem Bauerhaus führte. Das Gatter sah so aus, als ob es noch nie geschlossen worden wäre. Es gab auch keinen Zaun. 
Als er näher kam, sah er einen Mann, gegen einen Baum lehnend, der ein Buch las. 
"Entschuldigung, hätten sie vielleicht ein bisschen Wasser?" 
"Ja, natürlich, dort drüben gibt es einen Brunnen", antwortete der Mann, während er in Richtung eines Platzes zeigte, den man von draußen nicht sehen konnte, "Kommen sie doch herein". 

"Und wie steht's um meinen Freund?" (auf den Hund zeigend). 
"Ja natürlich, der kann auch mit, neben dem Brunnen sollte eine Schüssel stehen". 
Der Wanderer füllte die Schüssel, nahm selbst einen großen Schluck und als der Hund fertig war, wandte er sich wieder an den lesenden Mann: 
"Wie heißt dieser Platz hier?" 
"Dies ist der Himmel" 
"Das ist sehr verwirrend", sagte der Wanderer, "der andere Mann ein wenig weiter unten auf der Straße sagte, dass sein Platz auch der Himmel sei!" 
"Oh, du meinst den Platz mit der goldenen Straße und der Türe aus Perlmutter? Nein! Das ist die Hölle" 
"Und macht euch das nicht sehr böse, dass sie euren Namen verwenden?" 
"Nein! Ganz im Gegenteil! Ich verstehe zwar, dass sie das denken! Aber wir sind sehr glücklich, dass sie dort die Menschen aussieben, die ihre besten Freunde im Stich lassen!"

Die Straße war hier wie aus purem Gold und als er dann davor stand, sah er, dass die Pforte wie Perlmutter aussah. 

Er ging mit seinem Hund auf die Pforte zu und sah an der Seite einen Mann an einem Schreibtisch. 
Als er nahe genug bei dem Mann war, fragte er: 
"Entschuldigung, wo sind wir denn hier?" 
"Dies ist der Himmel, mein Herr", antwortete der Mann. 
"Ohhh! Hätten sie vielleicht ein bisschen Wasser?" 
"Natürlich, lasse ich sofort bringen" 
Der Mann machte eine einladende Geste und die Pforte begann, sich zu öffnen. 
"Kann mein Freund (er zeigte auf den Hund) auch herein?" 
"Es tut mir leid, aber wir erlauben keine Haustiere hier!" 
Der Mann dachte einen Augenblick nach, drehte sich um, und begann, weiter mit seinem Hund der Straße entlang zu gehen . . . 

Nach einem weiteren längeren Spaziergang, kamen sie am Gipfel einer weiteren Erhebung zu einem unbefestigten Weg, der zu einem Gatter zu einem Bauerhaus führte. Das Gatter sah so aus, als ob es noch nie geschlossen worden wäre. Es gab auch keinen Zaun. 
Als er näher kam, sah er einen Mann, gegen einen Baum lehnend, der ein Buch las. 
"Entschuldigung, hätten sie vielleicht ein bisschen Wasser?" 
"Ja, natürlich, dort drüben gibt es einen Brunnen", antwortete der Mann, während er in Richtung eines Platzes zeigte, den man von draußen nicht sehen konnte, "Kommen sie doch herein". 


"Und wie steht's um meinen Freund?" (auf den Hund zeigend). 

"Ja natürlich, der kann auch mit, neben dem Brunnen sollte eine Schüssel stehen". 

Der Wanderer füllte die Schüssel, nahm selbst einen großen Schluck und als der Hund fertig war, wandte er sich wieder an den lesenden Mann: 
"Wie heißt dieser Platz hier?" 
"Dies ist der Himmel" 
"Das ist sehr verwirrend", sagte der Wanderer, "der andere Mann ein wenig weiter unten auf der Straße sagte, dass sein Platz auch der Himmel sei!" 
"Oh, du meinst den Platz mit der goldenen Straße und der Türe aus Perlmutter? Nein! Das ist die Hölle" 
"Und macht euch das nicht sehr böse, dass sie euren Namen verwenden?" 
"Nein! Ganz im Gegenteil! Ich verstehe zwar, dass sie das denken! Aber wir sind sehr glücklich, dass sie dort die Menschen aussieben, die ihre besten Freunde im Stich lassen!"

Wetter für Vienna » Aktuell
Trüb
3°C, 100% Humidität
4.6 m/s Windgeschwindigkeit
» Morgen
Bedeckt
5°C
Nacht: 4°C
» Übermorgen
Bedeckt
6°C
Nacht: 11°C
Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Warum Fußball überbewertet wird
Firstwald Aktuell

Wenn man sich Fußballso anschaut, könnte man sich ja schon mal überlegen, warum er in europäischen und südamerikanischen Staaten so beliebt ist. Es ist ja eigentlich auch nur ein Sport. Kein anderer Sport ist beliebterin Deutschland alsFußball.Es muss hier eigentlich von einer Kommerzialisierung der Sportart gesprochen werd...

Vom 15.06.2018 00:00 Uhr    Verlag: Firstwaldonlinezeitung


"Forever my Love"


Zu vergeben!Prinz „Don Juan“ Forever my Love Geboren ist der kleine Mann am 7.10. Er kommt aus einer sehr gesunden Championverpaarung, Die Elterntiere sind auf PL und PRA geprüft und FREI von Krankheiten. Mehrere Generationen dieser Verpaarung leben bei mir , sind sehr sehr gesund (PL Grad 0, PRA FREI usw)und können nach Terminverein...

Vom 11.12.2016 00:00 Uhr    Verlag: FCCI Feles- & Canis Club International


Freggers - besser als Habbo?
Vielerlei Ansichten der Benutzer!

Viele Benutzer des Habbo-Hotels sind der Meinung Habbo sei besser als Freggers, doch ist dem wirklich so?Hier die Antwort:"Natürlich haben beide Plattformen einen komplexen, aber gut aussehenden und simplen aufbau, jedoch möchte man nicht darüber ins Detail gehen und Entscheidung fällen, da es nicht darum geht einen Konkurenz-Kampf zu ...

Vom 20.11.2016 23:58 Uhr    Verlag: Freggers-Blättchen


Der Wetterbericht
Tora no Tsubasa

Hallo liebe Leser wie immer an dieser Stelle der Wetterbericht für unsere schöne Insel. Unsere Relaisstationen auf den vorgelagerten Inseln melden zur Zeit beunruhigende atmosphärische Werte. Aufgrund dieser wird unser Wetter in den nächsten Wochen sehr stürmisch werden.Wir erwarten starken Wind mit gelegentlichen Schauern undGewi...

Vom 16.08.2016 16:10 Uhr    Verlag: Tora no Tsubasa


Happy Birthday
SLN am Morgen

Einzigartig, einmalig, so etwas gibt es nur zweimal im SLN!Die liebe Anika wird heute 40. Jahre jung und dieses Ereignis feiert sie mit uns zusammen im Strandläufernest auf Sylt. Erste Stimmen meinten, dass es so etwas ja nicht ein zweites Mal geben würde! Wer hat den schon das Glück seinen 40. Geburtstag direkt auf Sylt feiern zu könn...

Vom 09.07.2016 00:00 Uhr    Verlag: SLNFreizeitleitung