EPICT-Märchenzeitung

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
EPICT-Märchenzeitung Unglaublich - aber wahr
Erste Seite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst

,

Schulen

könnten dich interessieren
1Erste Seite 2Seite 2 3Seite 3 4Seite 4 5Seite 5 6Seite 6
Seite 1/6

ihm halte! Als wir daraufhin genauer nachfragten, erklärte Herr Hase, etwas Schwindeln müsse noch erlaubt sein. Schließlich sei es seine Frau gewesen, die am Ziel gestanden sei und nicht er. Aber es habe Spaß gemacht, vom Herrn Hase das Gesicht zu  sehen,  als  seine  Frau  im  Ziel gestanden sei und nicht er. Aber es habe Spaß gemacht, vom Herrn Hase das Gesicht zu sehen, als seine Frau im Ziel stand und er erst die Hälfte des Weges zurückgelegt habe. Nun ja, er habe wenigstens viel Spaß dabei gehabt, den Hasen so zu hintergehen. Doch ist das nicht eine strafbare Tat, die den armen Herrn Hase ins Grab gebracht hat?

Doping doch erlaubt?

Wettlauf mit List gewonnen

EPICT-Märchenzeitung Unglaublich - aber wahr Erste Seite

Märchenwald (PD) Bei den Olympischen Sommerspielen geschah Unglaubliches. Beim 5000-Meter-Lauf war bei den Buchmachern der Igel ohne Chance, die Wetten standen 10 000 zu 1. Doch mit Grips gelingt anscheinend einfach alles! Nach Angaben des beratenden Sportmediziners DDR. H. Gerneschnell waren nur vom Internationalen Sportkomitee erlaubte Aufputschmittel beim Training verwendet worden - nämlich gehirneigene Zellen, die in einem spektakulären Trainingsprogramm zu Höchstleistungen angespornt wurden. Nun aber zum eigentlichen Vorgang, der die Goldmedaille zur Folge hatte.

 Der Hase hatte bereits vor dem Start keine Chance. Man behauptet zwar, dass ein Igel kurze Beine hätte und nicht sehr schnell rennen könnte, das jedoch stimmt unter Umständen nicht. Wir wissen ja, dass Igel nicht besonders dumm sind. Deshalb kennen sie auch jede Menge hinterlistige Tricks, die sie im Notfall öfters anwenden. Nach kurzen Beleidigungen von beiden Seiten wurde das Zeichen zum Start gegeben. Dann rannten sie ohne Haltung los. Der Igel lief gemächlich über die 5000 Meter lange Strecke. Hurtig schwang sich der Igel hinter den Busch. Der Hase war sehr verdutzt, als er den Igel am anderen Ende des Ackers schreien hörte, ob er nicht längere Beine hätte. So vermutete, dass das doch nicht mit rechten Dingen zugehe. Nach einer kurzen Beratung des Schiedsgerichts wurde der Wettkampf annulliert und sofort wiederholt. So lief der Hase nochmals, aber der Igel schien schon wieder der Gewinner zu sein.  

So geschah es, dass es dem Hasen zu bunt wurde und er bei der neunundachtzigsten Runde nur noch zwei kurze Luftzüge machte und danach plötzlich zusammenbrach. Zwei Wochen später wurde Herr Hase beerdigt. Als wir noch ein kurzes Interview mit dem Ehepaar Igel führten, gab er uns auf die Frage, wie er es geschafft habe, Herrn Hase zu besiegen, die Antwort, er habe ja eine Frau, die bei jeder Gelegenheit zu ihm halte! Als wir daraufhin genauer nachfragten, erklärte Herr Hase, etwas Schwindeln müsse noch erlaubt sein. Schließlich sei es seine Frau gewesen, die am Ziel gestanden sei und nicht er. Aber es habe Spaß gemacht, vom Herrn Hase das Gesicht zu  sehen,  als  seine  Frau  im  Ziel

EPICT-Märchenzeitung

7 Zwerge verzweifelt

Haushälterin brutal ermordet

Hinterberg (MaB) Die etwa 20 Jahre alte Haushälterin Schneewittchen K. wurde Samstagabend tot aufgefunden. Ihre sieben Arbeitgeber sind verzweifelt.

Für Schneewittchen K. begann der Tag ganz normal, sollte aber horrormäßig enden. Handelt es sich um einen Selbstmord? Oder war es etwa kaltblütiger Mord? Diese Frage konnte uns bisher niemand beantworten! Sie denken vielleicht: Das arme Mädchen! So jung zu sterben!

Aber es kam auf einmal alles ganz anders! Prinz Udo von Teppichklopf besuchte die 7 Zwerge, um ihnen sein Beileid auszusprechen. Und nicht nur das: Er wollte unbedingt die Überreste der Verstorbenen auf dem berühmten Friedhof der Königsfamilie beisetzen, mit der Begründung, er habe schon immer dieses wundervolle Geschöpf bewundert und hätte leider nie die Chance gehabt, ihr dies zu sagen. Die 7 Zwerge waren so gerührt, dass sie zustimmten.

Auf dem Transport geschah ein furchtbares Unglück, das als glücklicher Zufall endete. Der Chauffeur des Leichenwagens fuhr versehentlich in ein Schlagloch. Ein Wunder geschah: Schneewittchen K. stand von den Toten auf, stieg graziös aus dem Wagen und fiel ihrem Lover in die Arme. Am Freitag wird dann die Hochzeit im kleinen Kreis stattfinden. Eingeladen sind nur die Königsfamilie und die 7 Zwerge.

Unglaublich - aber wahr!

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Die Welt der WUNDERLICHS
ab 13.10.2016 im Kino

Mimi Wunderlich (Katharina Schüttler) - alleinerziehend in Mannheim - hat soeben ihren Job verloren und auf dem Parkplatz einen Kunden (Steffen Groth) angefahren. Nur, weil sie schon wieder Hals über Kopf zur Schule musste, wo der hyperaktive Sohn (EWi Rodriguez) eine Lehrerin in den Schrank gesperrt hat. Mimis manischer Vater (Peter Simonischek...

Vom 01.12.2016 08:00 Uhr    Verlag: abc markets News


August Macke

(Aus dem Skizzenbuch von August Macke: Orientalische Szene, 1914 / Bild: August Macke)Anlässlich des Jubiläums der berühmten Künstlerreise nach Tunesien und des 100. Todestages von August Macke ist diese Sonderausstellung im LWL Museum für Kunst und Kultur zu sehen. Am 6. April 1914 machten sich die Malerfreunde August Macke, Pa...

Vom 30.04.2014 22:32 Uhr    Verlag: Rainbow LifeStyleMagazin Germany


Unglaublich!
Higure sichtet Ufo

Unser Clanfreund Higure sichtete vor kurzem ein Ufo auf der Map"Flugplatz".Laut eigener Aussage flog er aus allen Wolken."Sie sind also wirklich da draussen!"Ob es nun ein Wetterballon oder doch nur ein Fake war könnt ihr selbst beurteilen.Seit der Sichtung leidet Higure an Verfolgungswahn und bietet seine selbst geprüfte Schutzausrüstung a...

Vom 11.01.2014 19:39 Uhr    Verlag: Redakteure der PDG


Herzlich Willkommen bei Lyrik und mehr
Kuss und Schluss oder doch mehr Wörter für die Liebe? Wir haben uns auf die Suche nach dem schöns...

Wer sich auf die Suche nach dem "schönsten Liebesgedicht der Welt" begibt, wird viel finden. Google bietet für den zugegeben nicht ganz einfachen Suchbegriff "schönstes Liebesgedicht der Welt" immerhin 16.000 Einträge an, darunter kurze, moderne, kostenlose (seit wann kosten Liebesgedichte etwas?) und findet sogar romantische.Doch tro...

Vom 03.10.2013 17:09 Uhr    Verlag: Agentur für Bildbiographien


Doping doch erlaubt?
Wettlauf mit List gewonnen

Märchenwald (PD) Bei den Olympischen Sommerspielen geschah Unglaubliches. Beim 5000-Meter-Lauf war bei den Buchmachern der Igel ohne Chance, die Wetten standen 10 000 zu 1. Doch mit Grips gelingt anscheinend einfach alles! Nach Angaben des beratenden Sportmediziners DDR. H. Gerneschnell waren nur vom Internationalen Sportkomitee erlaubte Aufputschmit...

Vom 04.05.2013 11:15 Uhr    Verlag: EPICT-Team Götzis