SPIBI ONLINE - Seite 3

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
SPIBI ONLINE Erste Ausgabe
Titelseite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Titelseite 2Seite 2 3Seite 3 4SPIBI Podcast Kino in WF 5Weitere Themen 6WANTED
Seite 1/6
 
 
 

Die Musik der Straße

SPIBI ONLINE Erste Ausgabe Seite 3

Man sieht sie heutzutage überall: In Innenstädten und U-Bahnstationen, vor Cafés und Geschäften. Sie verbreiten Musik aus jedem Genre auf unseren Straßen, um ihr Geld zu verdienen. Gemeint sind natürlich Straßenmusiker.

Doch lohnt sich das überhaupt Und was müssen die Musiker alles beachten?

 

Den Leuten auf der Straße nur durch Musik etwas Geld zu entlocken ist deutlich schwieriger, als die meisten Leute denken. Das Publikum der Künstler ist im Gegensatz zu Konzertbesuchern unvoreingenommen und damit sie Geld verdienen, muss die Musik den Leuten wirklich gefallen.

Deshalb hat man sich die Münzen am Ende des Tages auch wirklich verdient. Wie viele es sind, hängt von verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel Wetter, Ort und Jahreszeit ab.

Und je nachdem, wo man spielt, muss auch auf bestimmte Vorschriften geachtet werden.

 

Die Vorschriften sehen in jeder Stadt anders aus, ein paar Parallelen gibt es meist allerdings schon. So wird fast immer eine Lizenz benötigt, die man sich in den jeweiligen Städten besorgen muss und häufig gibt es Regeln zu Instrumenten, die gespielt werden dürfen und der Dauer, die man an einem Ort bleiben darf. Zusätzlich gibt es immer Sonderregelungen. So müssen die Musiker in München zum Beispiel morgens vor dem Rathaus vorspielen und einzelne Beamte entscheiden dann, wer eine der nur zehn Lizenzen pro Tag bekommt.

 

Mehr zu diesem Thema könnt ihr auch in der nächsten Spibi lesen.

Erste Ausgabe SPIBI-Online 07.11.2018

Wenn ich Manga und Anime höre, denke ich an...

SPIBI ONLINE Erste Ausgabe Seite 3

-...die große Oberweite.
-...Protagonisten, die zu dünn sind.
-...nur identisch aussehende Figuren.
-...Situationen, die so gut wie immer sexualisiert werden.
-...Cartoons, die Kinder verdummen oder generell nur für Kinder sind.
-...die Zugehung von Brutalität.

Das sind die typischen Vorurteile für Animes, welche wir in unserem Artikel in der Print-Ausgabe von unserem aktuellen Thema ,,Im Namen der Kunst" angehen.
Wenn euch dieses Thema interessiert, euch diese Vorurteile genauso nerven wie uns oder ihr selbst Anhänger dieser Vorurteile seid und die Wahrheit wissen wollt, dann schaut doch in unsere Print-Ausgabe hinein!

Wenn ihr weitere Vorurteile habt, die möglich zu lindern sind, dann schickt sie uns doch per Mail an: spiegelbild@iserv-gis.de

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Guangzhou: Altes Kanton als neues Reiseziel

Die 14-Mio.-Metropole Guangzhou - besser bekannt unter ihrem alten Namen Kanton - rückt einmal mehr in den touris- tischen Vordergrund. Guangzhou liegt in unmittelbarer Nähe zu Hongkong und Macau und überrascht mit unzähligen Einkaufsmöglichkeiten und ihrer Kulinarik einer erfrischenden Mischung aus Moderne und Tradition."Gerade a...

Vom 31.01.2019 22:00 Uhr    Verlag: Rainbow LifeStyleMagazin Germany


Sternsinger im Schneetreiben
Andacht zu den heiligen drei Königen

Draußen fiel leise der Schnee, drinnen zogen drei kleine Herren aus dem Morgenland ein, in ihrem Gefolge der Stern.Die Andacht zu den heiligen drei Königen bescherte den Grundschülern die Sternsinger, die vortrugen, warum sie überhaupt hier waren. Auch zum diesjährigen Spendenzweck der Sternsinger-Aktion (behinderte Kinder in Per...

Vom 24.01.2019 08:39 Uhr    Verlag: Montessorischule Leipzig


Die Musik der Straße
SPIBI ONLINE

Man sieht sie heutzutage überall: In Innenstädten und U-Bahnstationen, vor Cafés und Geschäften. Sie verbreiten Musik aus jedem Genre auf unseren Straßen, um ihr Geld zu verdienen. Gemeint sind natürlich Straßenmusiker.Doch lohnt sich das überhaupt Und was müssen die Musiker alles beachten?Den Leuten auf de...

Vom 16.01.2019 15:50 Uhr    Verlag: Schülerzeitung des Gymnasiums am Schloss


Fortnite
Warum spielen es so viele Leute ? (immer noch)

Fortnite ist zur Zeit das Spiel.Jeden Tag kämpfen rund 125 Millionen Menschen auf unseren Globus in dieser virtuell die Welt. Doch was macht dieses Spiel so besonders?Das SpielprinzipEs gibt 2 Spielmodi: Battle Royale und Rette die Welt. Letzterer kostet 40€. Es gibt aber auch eine Premiumvariante, die 60€ kostet. Am beliebesten ist jedoch ...

Vom 18.12.2018 16:00 Uhr    Verlag: SOV


Es gelbt so schön das Radio
Radio Gelb unterhält in der Frühstückspause

Wieder einmal ist ein Radioteam an den Start gegangen, um den Kindern des gelben Flurs (denn dort ist nur das Radio über die Lautsprecher empfangbar) die Frühstückspause zu versüßen.In der ersten Sendung am vergangenen Freitag ging das zwar zuerst ein bisschen schief, denn die von der Gruppe produzierte Jingle war auf einmal im g...

Vom 12.12.2018 14:42 Uhr    Verlag: Montessorischule Leipzig