Der Tagesprophet - Artikel

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Der Tagesprophet Ausgabe 41
Titelseite Zauberakademie
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Interessengruppen

könnten dich interessieren
1Titelseite Zauberakademie 2Glückwünsche & Rätsel 3Artikel 4Artikel 5Artikel 6letzte Seite
Seite 1/6

Der Tagesprophet

Online-Zeitung

       Ausgabe 41

von Harry Potters Welt - Deinem Hogwarts www.meinhpw.de

05.06.2021

Quidditch in Hogwarts

Ein Rückblick auf Harry Potters Karriere als Sucher für Gryffindor (Fortsetzung)

Wetter zu kämpfen. Schließlich entdeckte der Hufflepuff-Sucher Cedric Diggory als erster den Schnatz. Als Harry die Verfolgung aufnahm, tauchten jedoch unvermutet die Dementoren auf dem Spielfeldauf, welche in jenem Schuljahr zum Schutz vor dem aus dem Zauberergefängnis Askaban ausgebrochenen Häftling Sirius Black um die Schule stationiert waren. Durch ihre Eigenschaft, alles Glück aufzusaugen und einer Person nur ihre schlimmsten Erinnerungen zu lassen, beeinträchtigt, wurde Harry ohnmächtig und stürzte von seinem Besen in Richtung Erdboden. Kurz vor dem Aufprall wurde sein Sturz von Albus Dumbledore durch einen Zauber verlangsamt. Der Schulleiter vertrieb die Dementoren und brachte den bewusstlosen Harry in den Krankenflügel. Hufflepuff gewann das Spiel mit deutlichem Vorsprung. Harrys Besen wurde nach dessen Sturz reiterlos in die Zweige der Peitschenden Weide geweht und durch den aggressiven Baum völlig zerstört.

In sein nächstes Spiel, gegen Ravenclaw im März 1994, ging Harry mit einem Feuerblitz, seinem neuen Rennbesen der internationalen Spitzenklasse. Diesen hatte er anonym von seinem Paten Sirius Black, einem als Mörder gesuchten Flüchtling, geschenkt bekommen. Weil der Verdacht bestand, dass der Besen möglicherweise verhext worden war, um Harry zu schaden, wurde er zunächst von Professor McGonagall beschlagnahmt und durch Professor Flitwick gründlich untersucht; es gab jedoch nichts zu beanstanden. Während des Spiels versuchte die Ravenclaw-Sucherin Cho Chang aufgrund ihres unterlegenen Besens, Harry bei seiner Suche nach dem Schnatz erfolgreich abzublocken. Als es Harry letztlich gelang, sich zu befreien, und er sich an die Verfolgung des Schnatzes machte, und im Begriff war, diesen zu fassen, erreichte ihn ein Warnruf von Cho. Harry erblickte unten am Spielfeldrand drei vermeintliche Dementoren, die sich später als verkleidete Slytherins herausstellten. Er zog seinen Zauberstab, den er aufgrund seiner Erlebnisse mit Dementoren vorsorglich eingesteckt hatte, und beschwor einen Patronus herauf, welcher bei dieser Gelegenheit das erste Mal eine gestaltliche Form annahm. Ohne weiter auf das zu achten, was dort unten geschah, wandte sich Harry wieder der Jagd nach dem Schnatz zu und fing den kleinen goldenen Ball. Gryffindor gewann. 

In Harrys nächstem Spiel, gegen Slytherin im Juni 1994, ging es um den Sieg in der Quidditchpokal-Gesamtwertung. Insbesondere spielte für Gryffindor der Punkteabstand bei einem Sieg eine Rolle. Daher suchte Harry zwar nach dem Schnatz, führte aber gleichzeitig Ablenkungsmanöver ggü. dem Slytherin Sucher Draco Malfoy durch. Das Spiel entwickelte sich zu einer von vielen Fouls gekennzeichneten Begegnung. Auch Harry selbst wurde das Opfer einer solchen Aktion, als bei der Verfolgung des Schnatzes Draco Malfoy seinen Besen am Schweif packte und ihn festhielt, so dass der kleine Ball sich wieder aus dem Staub machen konnte. Letztlich gelang es Harry nach einem rasanten Spurt, Draco bei einer Verfolgung des Schnatzes noch knapp zu überholen und den kleinen Ball zu ergreifen. Gryffindor gewann mit 230 zu 20 Punkten und sicherte sich damit auch den Sieg in der Gesamtwertung um den Quidditchpokal.

4. Schuljahr

In Harrys viertem Schuljahr fielen die Quidditch-Wettkämpfe ausnahmsweise aus, weil in diesem Jahr das berühmte Trimagische Turnier in Hogwarts durchgeführt wurde. Sein Talent auf einem Besen konnte Harry, welcher zu einem der Teilnehmer 

bestimmt wurde, im Rahmen der ersten Turnieraufgabe dennoch zeigen, als es darum ging, ein goldenes Ei aus dem Nest eines Drachen zu holen.

5. Schuljahr

In Harrys fünftem Schuljahr stand die Quidditch-Saison für ihn unter keinem guten Stern. Bevor die Saison überhaupt begann, hatte Professor Umbridge, die neu eingesetzte Großinquisitorin von Hogwarts, sämtliche Schülerorganisationen aufgelöst; das betraf auch die Quidditch-Mannschaften. Die Mannschaft von Gryffindor hatte es schwer, eine Erlaubnis für die Neuaufstellung zu bekommen, insbesondere weil Harry oft mit Professor Umbridge über das Thema der Rückkehr Voldemorts aneinandergeriet. Schließlich durfte sich die Mannschaft, auf ein Einschreiten von Professor McGonagall hin, aber neu formieren.

Harrys erstes Spiel im November 1995, gegen die Mannschaft von Slytherin, war eine düstere Erfahrung für Harry. Vor allem war der neue Hüter, Ron Weasley, eine große Schwachstelle der Gryffindor-Mannschaft. Er ließ sich leicht verunsichern, und je mehr Fehler ihm passierten, desto hektischer und nervöser wurde er. Ein von Draco zu diesem Zweck getextetes Lied der Slytherins von den Zuschauertribünen brachte ihn zusätzlich aus dem Konzept. Zeitweilig ließ es auch Harry seine Aufgabe vergessen. Schließlich gelang es Harry, den Schnatz zu fangen. Er bekam ihn haarscharf vor Malfoy zu fassen, wodurch Gryffindor gewann. Unmittelbar darauf wurde er von einem Klatscher von Vincent Crabbe getroffen. Durch die Angelegenheit abgelenkt und mit dem Missetäter beschäftigt, bekam Madam Hooch nicht mit, dass Draco inzwischen Harrys und die Weasleys beleidigte und provozierte. Schließlich konnte sich Harry nicht mehr beherrschen und griff Draco mit den Fäusten an, was dazu führte, dass er, gemeinsam mit Fred und George Weasley, von Professor Umbridge für die Zukunft vom Quidditch ausgeschlossen wurde.

Das Spiel Gryffindor gegen Hufflepuff im März 1996 beobachtete Harry von der Tribüne aus. Es dauerte rund zwanzig Minuten, wobei Ron als Hüter sich erneut als Schwachpunkt der Mannschaft erwies. Das Spiel wurde letztlich von Ginny Weasley gerettet, welche Harry als Sucher ersetzte und schließlich den Schnatz fing. Gryffindor gewann mit 240 zu 230 Punkten.

Das Spiel Gryffindor gegen Ravenclaw Ende Mai 1996 beobachtete Harry nur kurz, bevor Hagrid ihn und Hermine ersuchte, ihn in den Verbotenen Wald zu begleiten. Dort machte er sie mit seinem Halbbruder Grawp bekannt, damit sie sich um ihn kümmern konnten, falls er, wie befürchtet, von Professor Umbridge aus dem Schuldienst entlassen werden sollte. Bei ihrer Rückkehr war das Spiel gerade beendet. Gryffindor gewann. Harry wurde durch die Ereignisse vor Ort bei seiner Annäherung von dem Sieg in Kenntnis gesetzt.

6. Schuljahr 

In den Sommerferien vor seinem sechsten Schuljahr erhielt Harry die Mitteilung, dass er zum Kapitän der Quidditch-Mannschaft von Gryffindor ernannt worden war. Entsprechend veranstaltete er im September 1996 ein Auswahltraining für Interessenten und stellte aus dem Kreis der Bewerber eine Mannschaft zusammen. 

 (Fortsetzung Seite 5)     

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Zauberakademie ACADEMIA ALTAE MAGICES endlich eröffnet
TP-Autorin Sloe Snape traf Akademie-Leiterin Leonie Potter im Interview

Am 01. Juli 2021 hat die neu gegründete Zauberakademie ihre Pforten für uns geöffnet. Ich habe mich ein bisschen für den Tagespropheten umgesehen und eine der Akademieleiterinnen, Professor Leonie Potter, zu einem Interview gebeten.TP: Professor Potter, Sie haben es nach längerer Vorbereitung geschafft, die Zauberakademie zu er&ou...

Vom 10.10.2021 19:24 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Visagistin gesucht
Visagistin auf TFP Basis

Zur Vervollständigung unseres Teams sucht Digipic im Rahmen eines TFP Projektes eine engagierte Visagistin oder einen Visagisten. Das Motto des Shootings wird "Vintage" sein und einen Tag in Anspruch nehmen. Der Spaß und das Umsetzen verschiedenster Ideen steht dabei im Vordergrund. Geshootet wird an verschiedenen Locations in Wien. Welche das ...

Vom 08.10.2021 11:35 Uhr    Verlag: Digipic


In eigener Sache
Fortbestand von meinhpw gerettet

Im März 2021 sah sich das hpw-Hogwarts unvermutet der traurigen Möglichkeit gegenüber, nach seiner wechselvollen 20-jährigen Geschichte (Bericht in TP Nr. 33) endgültig und unwiederbringlich vor dem Aus zu stehen. Auf dem Gelände des Rechenzentrums des Serverbetreibers war am 10. März ein Großbrand ausgebrochen, vo...

Vom 05.06.2021 10:32 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Trimagisches Turnier: Die Schulleitung
Claw Graves im Gespräch mit Leonie Potter, Vertreterin der Schulleitung von hpw

Die schuljährliche Abschlussfeier der hpw-Hogwarts-Schule, auf der dieses Mal auch der Pokal für den Sieg im Trimagischen Turnier vergeben wurde, ist zu Ende. Ich sitze hier in der noch von den Feierlichkeiten gezeichneten Großen Halle. Bei mir ist Leonie Potter, der die Anstrengungen der Turnier-Veranstaltung ebenfalls anzumerken sind, di...

Vom 21.01.2021 19:46 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Trimagisches hpw-Turnier

In der derzeit laufenden dritten Runde des hpw-Jubiläumsturniers haben sich inzwischen alle vier Finalisten an die Bewältigung der Aufgaben gemacht. Die Teilnehmer haben noch bis zum 30. November Zeit, alle Turnieraufgaben abzuschließen, und ihre Hauskameraden, ihnen die Daumen zu drücken. Der Sieger dieser Veranstaltung wird auf der ...

Vom 20.11.2020 10:49 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt