Der Tagesprophet - Titelseite

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Der Tagesprophet Ausgabe 40
Titelseite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Interessengruppen

könnten dich interessieren
1Titelseite 2Artikel 3Astronomische Ereignisse 4Rätsel 5Glückwünsche 6Trimagisches Turnier 7Trimgisches Turnier 8Besen-Entwicklung 9Artikel 10letzte Seite
Seite 1/10

Der Tagesprophet

Online-Zeitung

       Ausgabe 40

von Harry Potters Welt - Deinem Hogwarts www.meinhpw.de

17.01.2021

Weihnachten in Hogwarts

Ein Rückblick auf Harry Potters Erlebnisse

Nun ist Weihnachten auch schon wieder vorbei, die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge. wir hoffen, ihr habt alle schöne Weihnachtsferien gehabt und die Feiertage im Kreise eurer Familie genießen können. In diesem Artikel haben wir für euch die Weihnachtstage von Harry Potter zusammengefasst, die er während seiner Schulzeit (von 1991 bis 1997) in Hogwarts erlebt hat.

Beginnen wir mit dem 25. Dezember 1991:

Dies war Harry Potters erstes Weihnachten in Hogwarts. Am Morgen wurde er auch schon gleich von seinem besten Freund Ron geweckt, der ihm freudig mitteilte, dass ihre Geschenke da seien. Harry konnte es im ersten Moment noch gar nicht richtig begreifen, da er von den Dursleys nie Geschenke bekommen hatte, zumindest keine richtigen, es sei denn man sieht alte, abgetragene Socken von seinem Onkel und Hundekuchen als Weihnachtsgeschenke an. Aus diesem Grund war es auch Harrys erstes „richtiges“ Weihnachtsfest in seinem Leben. Von Molly Weasley bekam er einen smaragdgrünen Pullover mit einem H für Harry darauf gestickt und eine Schachtel mit selbst gebackenen Plätzchen. Von Hagrid bekam er eine selbst geschnitzte Holzflöte, von Hermine eine Schachtel mit Schokofröschen und von den Dursleys lediglich ein Fünfzig-Pence-Stück geschenkt. Harry hatte sich natürlich über alle seine Geschenke, abgesehen von dem der Dursleys, sehr gefreut. Aber das Geschenkpäckchen, das ihm wohl am meisten in Erinnerung bleiben wird, bekam er von Albus Dumbledore. Dieser ließ ihm nämlich, damals anonym, den unsichtbar machenden Tarnumhang seines Vaters James Potter zukommen. Diesen nutzte Harry sogleich für einen nächtlichen Ausflug in die verbotene Abteilung, wo er fast von Hausmeister Argus Filch erwischt worden wäre. Doch zum Glück entdeckte er nur Harrys Lampe und nicht Harry selbst. Schließlich gelangte Harry in ein leer stehendes Klassenzimmer, das sich in der Nähe der Bibliothek befand. Dort fand er den Spiegel Nerhegeb, und als er in diesen hineinsah, staunte er nicht schlecht. Harry sah in dem Spiegel nämlich nicht nur sich selbst, sondern auch seine Eltern Lily und Jamess sowie weitere seiner Vorfahren. Diese Entdeckung musste er natürlich sofort mit Ron teilen. Normalerweise natürlich auch mit Hermine, aber diese war über die Weihnachtsferien nach Hause zu ihren Eltern gefahren. Ron wäre eigentlich auch nach Hause gefahren, aber seine Eltern wollten über die Feiertage seinen Bruder Charlie in Rumänien besuchen, und so konnte er bei Harry in Hogwarts bleiben. Zu Harrys Enttäuschung konnte Ron aber dessen Eltern nicht sehen. Stattdessen sah dieser sich selbst als Schulsprecher und Mannschaftskapitän der Quidditch-Mannschaft von Gryffindor. Harry verbrachte immer mehr Zeit vor dem Spiegel, bis eines Tages Albus Dumbledore zu ihm kam. Von diesem erfuhr Harry, dass der Spiegel ihnen nicht, wie Ron zuerst erhofft hatte, die Zukunft zeigt, sondern den allergrößten Herzenswunsch der Person, die in ihn hineinschaut. Außerdem wies Dumbledore Harry darauf hin, dass es nicht gut sei, tagelang alleine vor diesem Spiegel zu sitzen und immer nur seinen Träumen nachzuhängen, weshalb er diesen am nächsten Tag an einen anderen Ort bringen würde. Harry war davon natürlich nicht so begeistert, aber Dumbledore bat ihn darum, nicht noch einmal nach dem Spiegel zu suchen und sich stattdessen lieber seinem wirklichen Leben zu widmen.

Dezember 1992:

An Harry zweiten Weihnachten in Hogwarts konnte Hermine den Vielsafttrank vollenden, den sie  einen Monat zuvor für Harry, Ron und sich selbst zu brauen begonnen hatte. Mit diesem wollten sie sich in Vincent Crabbe, Gregory Goyle und Milicent Bullstrode verwandeln, um im Zusammenhang mit den Ereignissen um die Kammer des Schreckens Draco Malfoy über den Erben Slytherins auszufragen. Trotz des hohen Schwierigkeitsgrades bei der Herstellung des Vielsaftranks hatte Hermine ihn perfekt gebraut, so dass sie sich in der leer stehenden Toilette der Maulenden Myrte auch alle drei in die Person verwandelten, von der sie die persönlichen Utensilien gesammelt hatten. Bei Hermine ging die Transformation jedoch etwas anders aus, als sie eigentlich beabsichtigt hatte, da sich die Haare, die sie von der Slytherin-Schülerin gesammelt hatte, als Katzenhaare herausstellten. Anstatt sich also wie geplant in Millicent Bullstrode zu verwandeln, wuchsen ihr das Fell und der Schwanz von deren Katze. Sie schämte sich so sehr für ihr Aussehen, dass sie sich nicht aus der Toilettenkabine hinaus traute und Harry und Ron alleine zu Draco Malfoy schickte.  Leider erfuhren sie nicht wie erhofft, wer der Erbe Slytherins war. Harrys Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr waren wieder ein selbstgestrickter Pullover von Molly Weasley sowie ein selbstgebackener Pflaumenkuchen. Des Weiteren bekam er eine Dose mit Sirupbonbons von Hagrid, den Bildband „Fliegen mit den Cannons“ von Ron, einen Adler-Federkiel von Hermine und von den Dursleys „großzügigerweise“ einen Zahnstocher geschenkt. 

Dezember 1993:

An Harrys drittem Weihnachten in Hogwarts bekam er anonym von seinem Paten Sirius Black einen Feuerblitz geschenkt. Dieses Geschenk hätte nicht passender sein können, da Harrys Nimbus 2000 bei einem Quidditch-Spiel im November von der Peitschenden Weide völlig zerstört worden war. Dies war passiert, da Harry wegen des plötzlichen Auftauchens der Dementoren aus Askaban die Kontrolle über seinen Besen verloren hatte und abgestürzt war. Allerdings wurde der neue Besen zunächst von Prof. McGonagall konfisziert, weil der Verdacht bestand, dass er verflucht worden war, um Harry damit in tödliche Gefahr zu bringen. Dieser Umstand führte zeitweilig zu einem tiefen Zerwürfnis von Harry und Ron mit Hermine. Neben dem Feuerblitz von Sirius bekam Harry natürlich auch wieder einen selbstgestrickten Pullover von Molly Weasley geschenkt. In diesem Jahr hatte sie aber kein H für Harry, sondern einen goldenen Gryffindor-Löwen darauf gestickt. Des Weiteren bekam er eine Schachtel mit Nusskrokant, jede Menge Weihnachtskuchen und fast ein Dutzend Pfefferminztörtchen geschenkt. Beim traditionellen Weihnachtsessen in der Großen Halle konnte Remus Lupin aufgrund seiner Lykanthropie (Werwolf-Infizierung) nicht teilnehmen.

Dezember 1994:

An Harrys viertem Weihnachten in Hogwarts fand neben dem anlässlich des in jenem Schuljahr veranstalteten Trimagischen Turnier der große Weihnachtsball statt. Aufgrund dieses besonderen Anlasses blieben die meisten Schüler über die Weihnachtsferien in Hogwarts, anstatt nach Hause zu ihren Familien zu fahren. Harrys Begleiterin für den Weihnachtsball war die Gryffindor-Schülerin Parvati Patil. Ihre Zwillingsschwester Padma Patil aus Ravenclaw ging mit Ron auf den Ball, und Hermine zur Überraschung aller mit Viktor Krum aus Durmstrang,

Lade Seiteninhalt...



Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


In eigener Sache
Fortbestand von meinhpw gerettet

Im März 2021 sah sich das hpw-Hogwarts unvermutet der traurigen Möglichkeit gegenüber, nach seiner wechselvollen 20-jährigen Geschichte (Bericht in TP Nr. 33) endgültig und unwiederbringlich vor dem Aus zu stehen. Auf dem Gelände des Rechenzentrums des Serverbetreibers war am 10. März ein Großbrand ausgebrochen, vo...

Vom 05.06.2021 10:32 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Trimagisches Turnier: Die Schulleitung
Claw Graves im Gespräch mit Leonie Potter, Vertreterin der Schulleitung von hpw

Die schuljährliche Abschlussfeier der hpw-Hogwarts-Schule, auf der dieses Mal auch der Pokal für den Sieg im Trimagischen Turnier vergeben wurde, ist zu Ende. Ich sitze hier in der noch von den Feierlichkeiten gezeichneten Großen Halle. Bei mir ist Leonie Potter, der die Anstrengungen der Turnier-Veranstaltung ebenfalls anzumerken sind, di...

Vom 21.01.2021 19:46 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Trimagisches hpw-Turnier

In der derzeit laufenden dritten Runde des hpw-Jubiläumsturniers haben sich inzwischen alle vier Finalisten an die Bewältigung der Aufgaben gemacht. Die Teilnehmer haben noch bis zum 30. November Zeit, alle Turnieraufgaben abzuschließen, und ihre Hauskameraden, ihnen die Daumen zu drücken. Der Sieger dieser Veranstaltung wird auf der ...

Vom 20.11.2020 10:49 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Ausgabe 38
Umfrage-Ergebnis Der Tagesprophet

In der letzten Ausgabe hat der Tagesprophet nach der Leser-Meinung zu den Gerüchten über die Existenz eines Kindes von Voldemort gefragt.Das Ergebnis der Umfrage lautet wie folgt:- Mich beunruhigt das außerordentlich. (2)- Ich würde mich freuen. (1)- Selbst wenn es so wäre, wäre es ja nicht unbedingt auch wie sein Vater. (4)...

Vom 26.10.2020 08:32 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt


Auftragszeichner für die Zeitung

Bist du ein begabterZeichnerund hast Lust, dir nebenbei etwas zu verdienen? Dann bist du hier genau richtig! Der „Tagesprophet“ sucht kreative Talente, die sich zutrauen, gelegentlich im Auftrag Bilder zu verfassten Artikeln anfertigen.Lässt dich deine Phantasie beispielsweise die Kreuzung eines Einhorns mit einem Zentauren darstellen? Da...

Vom 27.09.2020 11:49 Uhr    Verlag: Harry Potters Welt