Schülerzeitung 2017/2018 - Bienengarten

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
Schülerzeitung 2017/2018 2. Schülerzeitung 2017...
Vorwort
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Kunst / Kultur

,

Lokales

könnten dich interessieren
1Vorwort 2Pausenspiele 3FC Ingolstadt 4Social Sofa 5Poetry Slam 6Büttenpapierfabrik Gmund 7Exklusivinterview mit Gundula Gause 8Maibaumklau 9Maibaum 10Japan Teil 1 11Japan Teil 2 12Bienengarten 13Unsere Schule - eine multireligiöse Gemeinschaft 14Lehrerinterview mit Herrn Grieb 15Lehrerinterview mit Frau Brokbals 16Lehrerinterview mit Frau Ortbandt 17Lehrerinterview mit Herrn Biernat 18Zwiegespräch mit Otto (Fr. Aschka-Kopietz) 19Das gespenstische Trikot 20Kommentare & Umfrage
Seite 1/20

Schön war' - so war's

Alles hat ein Ende!

Das Projekt "Diakonisches Lernen" im Seniorenheim "BIENENGARTEN" geht für dieses Schuljahr zu Ende. 15 Schülerinnen und Schüler aus den 7./8./9. Jahrgangsstufen hatten sich beteiligt. 

Siebenmal war die Gruppe in diesem Schuljahr im Seniorenheim:

1. Tag: Schön, sich kennen zu lernen
2. Tag: „SCHÖN ist, dass es dich gibt“ - Engel als Boten der Liebe" Engel basteln in der Adventszeit
3. Tag: "SCHÖN behütet in das neue Jahr"
4. Tag: „SCHÖN ist ein geputzter Rollator oder Rollstuhl!“ – Das Frühjahr kann kommen!
5. Tag: „Schön bunt und lustig ist‘s …mit den Herznasen – Kerstin und Sepp Egerer
6. Tag: „Schön ist es... an der frischen Luft zu sein“ Unser Rollstuhlausflug
7. Tag: So war`s – schön war`s . Wir verabschieden uns beim Sommerfest

Das berichten die Schülerinnen und Schüler zu ihren Erfahrungen:

  • „Ich habe gespürt,  dass ich etwas Nützliches tue, weil manche Senioren auch sehr einsam sind und kaum mehr Besuch bekommen.“
  • „Ich hatte eine ganz liebe ältere Dame, die mir aber immer wieder das Gleiche erzählt hat. Ich habe immer nett zugehört und sie hat sich gefreut, dass sich jemand dafür interessiert.“
  • „Bei den ersten Begegnungen hatte ich noch Probleme. Es dauerte eine Weile, bis sich man sich kennt. Danach war es jedoch meist so, dass alle irgendwie ihre „Lieblinge“ hatten, auf die ging man bei jedem Treffen wieder zu.“
  • „Es war ein gutes Gefühl, wenn wir mit den Seniorinnen und Senioren einen schönen Nachmittag hatten. Wer keinen Opa oder keine Oma in der Nähe hat, der weiß so gar nicht, wie ältere Menschen ‚ticken‘.“
  • „Manche Senioren hatten große Schwierigkeiten mit dem Hören. Ich musste richtig laut sprechen, damit sie mich verstanden haben. Das muss schwer sein, wenn man plötzlich immer weniger versteht.“
  • „Die ersten Male wusste ich nicht so richtig, worüber ich sprechen sollte. Die Themen waren zwar eine Hilfe, aber manche wollten nichts von sich erzählen. Andere aber haben gerne über ihr Leben und ihre Erfahrungen erzählt, dann war es wirklich auch interessant. Ich habe eine Menge über FRÜHER gelernt.“
  • „Wenn man selbst Spaß hat, haben die Senioren auch ihren Spaß.“
  • „Ich habe Geduld gelernt, habe gemerkt, dass ich mich gut mit alten Menschen unterhalten kann.“
  • „Was die Senioren brauchen, ist jemand zum Reden und zum Spazierengehen, einfach jemand, der für sie da ist.“
  • „Ich fand es aufregend und es war eine Herausforderung, weil meine Eltern mir das nicht zugetraut hatten. Man lernt auch ganz andere Seiten von sich selber kennen. Wichtig war, dass man die älteren Menschen weniger nach ihrem Erscheinungsbild beurteilt, sondern einfach offen ist. Wenn sie von früher erzählten, hätte man das bei manchen nicht vermutet.“
  • „Ich habe mehr Selbstvertrauen dazugewonnen und ich habe meine Angst vor älteren Menschen verloren.“
  • „Wenn man jung ist, denkt man gar nicht groß darüber nach, was alte Menschen noch brauchen und wie wichtig ihnen der Kontakt zu jungen Menschen ist.“

Eine besondere Freude für die Projektgruppe ist es, dass sie mit dem Projekt beim Wettbewerb "Diakonisches Lernen" bayernweit den 2. Platz belegt hat. Die Preisverleihung findet am 20.07.2018 in Herzogsägmühle statt.

Bericht von Peter Eichenseer (Klasse 9 e)

Schülerzeitung 2017/2018 2. Schülerzeitung 2017/2018 Bienengarten

Ein weiteres Highlight ist die Spende von

sechs Aktivrollstühlen vom Sanitätshaus Spörer

für die beiden sozialen Projekte:

"Unbehindert miteinander" 

"Diakonisches Lernen im

Seniorenheim Bienengarten". 

Schülerzeitung 2017/2018 2. Schülerzeitung 2017/2018 Bienengarten (c) C. Böhm
Schülerzeitung 2017/2018 2. Schülerzeitung 2017/2018 Bienengarten (c) C. Böhm
Lade Seiteninhalt...


Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


THRILLER - Tsunami der Kinder
von Michael Schönberg

Was war geschehen?Ein Erdbeben im Indischen Ozean verursachte einen Tsunami der Superlative.Am Morgen des 26 Dezember 2004 gab es ungefähr 85 Kilometer vor der Nordwestküste der indonesischen Insel Sumatra ein Erdbeben. Es war das drittstärkste jemals aufgezeichnete Beben und löste eine Reihe von verheerenden Tsunamis an den Küste...

Vom 29.11.2018 14:48 Uhr    Verlag: van Velzen und Schönberg


We asked a star about the events......
Feed - The Hacker's Attack

The wonderful Alex Neetham (The hardest, hippest, hypest) was at the club this evening. We asked him what he thinks of the events.It was kind of like in this movie, you know, Boom Boom Crack. It was just so meg brag, with all the action and stuff. There was a lot happening and that was very exciting. And then they were all malfunctioning and the police ap...

Vom 13.11.2018 14:59 Uhr    Verlag: Feed Reader


Das ORF Erlebnis
Haben Sie das schon Mal gehört?

Wann und wie wurde die erste österreichische Kamera gebaut?Es ist kaum zu glauben, aber die ersten drei Kameras sind in Wien erst nach dem 2. Weltkrieg 1955 erschienen, obwohl die erste Kamera der Welt von den Franzosen 1888 fertiggestellt wurde. Der Grund dafür ist, dass die Besatzungsmächte einen regulären Betrieb durch Zukaufverbot ...

Vom 04.11.2018 22:14 Uhr    Verlag: Erasmus


Ваш билетик?
Мой билетик!

Зачастую кондукторы автобусов и троллейбусов — люди спокойные и отстраненные. Такой работник не будет распаляться по пустякам. Если пассажир попросит проехать одну остановку зайцем, кондуктор закроет на это глаза, но при этом обязательно проследит, чтобы безбилетник вышел на следующем пункте. Спокойно, без нервов он отрывает билеты пассажирам, котор...

Vom 31.10.2018 20:23 Uhr    Verlag: Kristyyyyy


30.11.-22.12.18 Erfurt

Attraktionen des Erfurter Weihnachtsmarktes ist eine hohe festlich beleuchtete Weihnachtstanne, eine Weihnachtskrippe mit 14 handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren und die 12 Meter hohe Original Erzgebirgische Weihnachtspyramide, ebenso auch der der riesige Adventskranz auf den Domstufen.

Vom 31.10.2018 00:00 Uhr    Verlag: Rainbow LifeStyleMagazin Germany