HOPE-ful-News

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
HOPE-ful-News Zweiundzwanzigste Ausgabe
Erste Seite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

,

Lebens- und Glaubensfragen

könnten dich interessieren
1Erste Seite 2Zweite Seite 3Dritte Seite 4Vierte Seite 5Fünfte Seite
Seite 1/5
 

Link zur Spendensammlung

Unsere Vision steht noch ganz am Anfang ihres Weges in die Realität, wir arbeiten momentan an einem Konzept mit konkreter Finanz-Bedarfsermittlung und auf einer Seite des Newsletters lässt sich der gesamte Umfang des komplexen Vorhabens natürlich bei weitem nicht abbilden. Bei Interesse lasse ich euch gerne weitere, ausführliche Informationen zukommen.

Charity Center Lalibela - eine Vision auf ihrem Weg in die Realität

Zentrum der Nächstenliebe für die Ärmsten der Armen und bedürftige Menschen in Lalibela - Projekt von "Hope for Ethiopia e.V."

Bereits mit der Gründung von „Hope for Ethiopia e.V.“ im Jahr 2014 entstand der Gedanke, in der ca. 15.000 Einwohner zählenden Stadt Lalibela ein Charity Center für bedürftige Menschen und die Ärmsten der Armen zu errichten. Wir wollten nichts überstürzen, haben uns mit diesem Vorhaben 4 Jahre Zeit gelassen,  und uns vorerst erfolgreich mit Projekten für die vergessenen Schulen in den Bergen um Lalibela beschäftigt, Erfahrungen gesammelt und uns als Verein äußerst positiv entwickelt. Bei unserer Arbeit für die Ärmsten der Armen kommen uns immer wieder neue Ideen, wie wir unsere Hilfe und Nächstenliebe nachhaltig ausbauen und erweitern könnten. Für die Umsetzung unserer Ideen bedarf es allerdings eines Grundstückes mit Gebäuden in Lalibela. Es ist also an der Zeit, unsere Vision eines Charity Centers Realität werden zu lassen. Anlaufstelle für Menschen in Not, ein zu Hause für Pflegefälle und Waisen, Schlafplatz für Obdachlose, Essenausgabe für Hungernde, mit Bildungsangeboten, christlicher und sozialer Fürsorge und unterstützender medizinischer Betreuung. Ein Zentrum der Nächstenliebe.

HOPE-ful-News Zweiundzwanzigste Ausgabe Erste Seite

Mit dem Bau des Charity Centers in Lalibela haben wir uns eine große Aufgabe gestellt, bis zur Eröffnung werden wohl noch 3 bis 4 Jahre vergehen und das Ziel ist nur mit einer starken Gemeinschaft erreichbar. Es geht nur mit Euch! Nach erster Einschätzung werden für den Erwerb des Grundstückes und den Bau des Charity Centers 30 bis 45 Tsd. Euro benötigt und wir sind mindestens die nächsten 2 bis 3 Jahre mit der Finanzierung beschäftigt. Wir haben wieder eine Spendensammlung auf Betterplace.org eingerichtet und dort kann man sehr gut die Entwicklung hin zur Realisierung unseres Charity Centers verfolgen. Verschiedene Aktionen sind geplant und ich werde Euch in Zukunft immer wieder mit Möglichkeiten, uns zu unterstützen, konfrontieren und über den Fortschritt informieren. Wir brauchen eure Unterstützung notwendiger denn je zuvor. Direkt und persönlich, wie unsere Hilfe für die Ärmsten der Armen. Von Mensch zu Mensch.

Let the homeless sheltered, the hungry be fed, the naked clothed, the sick nourished, the aged protected and the infants cared for!

Link zur Projektwebseite

HOPE-ful-News Zweiundzwanzigste Ausgabe Erste Seite

Wir werden von der Verwaltung in Lalibela ein geeignetes, preiswertes, mindestens 600 m² großes Grundstück käuflich erwerben und ansässige Firmen mit den Baumaßnahmen in ortsüblicher Ausführung beauftragen. 

Lasst uns gemeinsam ein Zentrum der Nächstenliebe in Lalibela erschaffen!

HOPE-ful-News Zweiundzwanzigste Ausgabe Erste Seite
HOPE-ful-News Zweiundzwanzigste Ausgabe Erste Seite www.Hope-for-Ethiopia.Jimdo.com

HOPE-ful-News

Online-Zeitung

      

22. Ausgabe Newsletter - Hope for Ethiopia - 5. Mai 2018

HOPE-ful-News Zweiundzwanzigste Ausgabe Erste Seite Fotoalben auf Google+

Seite 1 von 5 - Blättern mit Pfeilen am Bildschirmrand -

Lade Seiteninhalt...


Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik