HOPE-ful-News

X

  Einloggen
  Login
Logge dich mit deinem Login-Namen und Passwort ein, um Zugriff auf alle Skrippy-Funktionen zu bekommen.
Klicke hier um dich neu zu registrieren oder hier falls du dein Passwort vergessen hast.
    • Benutzername
HOPE-ful-News Dreiundzwanzigste Ausgabe
Erste Seite
Impressum SCHLIESSEN

Projektliste SCHLIESSEN

  Autorenprofil
Visitenkarte des hauptverantwortlichen Autors:

Online-Zeitung
kostenlos erstellen
  PDF herunterladen
Dieses Projekt im PDF-Format anzeigen oder speichern.
Wichtiger Hinweis: Es kann abhängig vom Layout zu abgeschnittenen Inhalten und einer anderen Darstellung der Schriftarten kommen.

Es liegt im Ermessen des Projekt-Verlegers seine Inhalte für den Druck und PDF Export zu optimieren.
  Melden
  Inhalt melden
Mit diesem Formular kannst du objektiv bzw. rechtlich unangebrachte Inhalte auf dieser Seite an die Moderation melden.
  Teilen

Folgende Zeitungen aus der Rubrik

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

,

Lebens- und Glaubensfragen

könnten dich interessieren
1Erste Seite 2Zweite Seite 3Dritte Seite
Seite 1/3
 

HOPE @Rootsbase Festival 2018

nächster Besuch in Lalibela

Mit diesen ersten Gebäudeplänen werden wir uns in Lalibela Angebote von mehreren Bau-Unternehmern einholen, uns mit der Auswahl der Baumaterialien beschäftigen und haben dann, gegen Ende des Jahres, die Finanz-Bedarfsermittlung für unser Charity Center abgeschlossen. Damit stehen wir natürlich immer noch ganz am Anfang und die eigentlich Aufgabe ist die Finanzmittel-Beschaffung. Dafür haben wir verschiedene Ideen und  bauen auch auf Euch. Gemeinsam schaffen wir das!

Vor einen Monat haben wir mit der Spendensammlung begonnen, erste Spenden sind eingegangen und dank eurer Unterstützung und des unglaublichen Einsatzes von Kevin haben wir bereits knapp die Hälfte des Geldes zum Grundstückskauf in Lalibela zusammen. Vielen herzlichen Dank für eure Spenden und euer Vertrauen! Wir werden damit richtig Gutes tun.

Ich halte euch auf dem Laufenden und natürlich besteht trotz der sehr positiven Entwicklung weiterhin Bedarf an Spenden. Jede Spende bringt uns unserem gemeinsamen Ziel etwas näher – einem Zentrum der Nächstenliebe für die Ärmsten der Armen in Lalibela.

HOPE-ful-News

Online-Zeitung

      

23. Ausgabe Newsletter - Hope for Ethiopia - 14. Juli 2018

Seite 1 von 3 - Blättern mit Pfeilen am Bildschirmrand -

Update zur Spendensammlung für unser Charity Center in Lalibela

Website / Facebook / E-Mail

Im Zuge der Konzeption unseres Charity Centers entstanden erste Ideen und Vorstellungen eines Gebäudeplanes und auch wenn wir momentan noch nicht einmal konkrete Angaben zum zukünftigen Grundstück in Lalibela haben, benötigen wir jetzt schon technische Zeichnungen und Gebäudepläne. Glücklicherweise hat Ziggy S. Staudinger (Vereinsmitglied und verantwortlich für "Books for Lalibela") einen guten alten Bekannten - Klaus Heidenreich, Architekt aus München. Wir konnten Klaus für unser Projekt begeistern und er hat sich dazu bereit erklärt, uns mit seiner fachlichen Kompetenz und der Ausarbeitung von technischen Zeichnungen und Plänen zu unterstützen. Für die geplanten Baumaßnahmen in Lalibela ist eine solche Unterstützung absolut erforderlich und ich bin Klaus sehr dankbar, dass er seine Kompetenz, seine Ideen und Gedanken, seine Zeit und Mühe in unser Projekt einbringt.

Erstes Bebauungskonzept für unser Charity Center

erarbeitet von Architekt Klaus Heidenreich aus München

HOPE-ful-News Dreiundzwanzigste Ausgabe Erste Seite Klick für Vollbildanzeige und Download

Der nächste Besuch in Lalibela steht bevor und dieses Mal kommen meine Tochter Lilli und Ziggy mit. Wir haben wieder Einiges vor und ich werde mich intensiv um die Planung und Konzeption unseres Charity Centers kümmern. Treffen und Gespräche mit der Verwaltung zum Erwerb des Grundstückes und Kontaktaufnahme mit ansässigen Baufirmen zur Angebotserstellung stehen auf dem Plan. Ziggy wird ihr Projekt "Books for Lalibela" voranbringen und natürlich werden wir auch wieder alle unsere Patenschaften besuchen.

Außerdem wird "Hope for Ethiopia" dieses Mal von Baggio, Samia und Lea aus Jena begleitet. Samia und Lea sind Schülerinnen an der Freien Gesamtschule UniverSaale Jena und möchten im Rahmen ihres Schulprojektes unseren Verein, unsere Arbeit vor Ort, die Lebensumstände der Menschen und die Lernbedingungen der Schulen in Lalibela kennen lernen. 

Ich berichte Euch dann in der nächsten Ausgabe von "HOPE-ful-News".

Schon im letzten Jahr durften wir unseren Info-Stand für "Hope for Ethiopia e.V." auf dem Rootsbase Festival aufbauen und es war ein unvergessliches und konstruktives Wochenende bei feinster Musik. Als wir von den Veranstaltern die Einladung zum diesjährigen Festival erhielten, gab es für uns keine Frage und wir sind dankbar, wieder dabei sein zu dürfen. "Hope for Ethiopia e.V." hat viele Freunde und Unterstützer in der Dub & Reggae Community und die Festivaltage sind eine gute Gelegenheit, sich zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Alle aktiven Vereinsmitglieder kommen und gemeinsam werden wir dieses empfehlenswerte Dub Festival des Jahres genießen und feiern. Big Up Rootsbase Crew!

Lade Seiteninhalt...

Das könnte dich auch interessieren: ONLINE Zeitungen - neue und beliebte Artikel aus dieser Rubrik


Zusage für Grundstück unseres Charity Center in Lalibela
Zusage vom Bürgermeister und Stadtverwaltung erhalten



Vom 14.05.2019 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light


Ras Judah with Info Stand
HOPE-ful-News



Vom 14.05.2019 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light


Reisegruppe HOPE zu Besuch in Lalibela
Gena, Timkat und viele kleine und große gute Taten



Vom 31.01.2019 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light


Chekoley had to go to hospital
HOPE-ful-News



Vom 24.12.2018 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light


Hope for Ethiopia e.V. zur Weihnachtszeit
HOPE-ful-News



Vom 13.12.2018 00:00 Uhr    Verlag: Love and Light